NZWL: Corona-bedingter Verlust von rd. 2 Mio. Euro in 2020 erwartet

Dienstag, 30. Juni 2020


Verlust prognostiziert, aber dennoch Zuversicht bei der Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH (NZWL) – nach der Wiederaufnahme der Produktion Ende Mai lassen die jüngsten Kundengespräche einen relativ schnellen Anlauf der Märkte und damit einhergehende wieder wachsende Abrufe erwarten, berichtet die Anleihe-Emittentin heute. Diese Erwartungen werden durch die Entwicklungen im Juni unterstützt, in dem der Konzernumsatz bei ca. 89% des Vorjahreswertes und die Kapazitätsauslastung bei ca. 75% liegt. Insgesamt sollen sich Umsatz und Ertrag in der zweiten Jahreshälfte planmäßig entwickeln. Für das Gesamtjahr rechnet das Unternehmen allerdings mit einem Corona-bedingten Verlust von rd. 2 Mio. Euro.

Pandemie-Auswirkungen

Nach einem erfolgreichen Geschäftsjahr 2019, in dem sowohl der Umsatz (+4,1%) als auch der Jahresüberschuss (bereinigt um die Kosten für den Anleiheumtausch) innerhalb der prognostizierten Spannen lagen, war das 1. Halbjahr 2020 erheblich von der COVID-19-Pandemie beeinflusst. Zur Eindämmung der finanziellen Effekte hat die NZWL die Kostenstrukturen angepasst, Kurzarbeit beantragt und die Werke vorübergehend bis Ende Mai geschlossen. Zudem erhielt das Unternehmen staatliche Hilfsmittel von 3 Mio. Euro in Deutschland und 1 Mio. Euro in der Slowakei.

Aufgrund der extrem starken Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die gesamte Automotive-Industrie erwartet das NZWL-Management trotz dieser frühzeitig umgesetzten Maßnahmen für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzrückgang von 15% bis 20% sowie einen Konzernjahresfehlbetrag von 1,9 bis 2,2 Mio. Euro.

Hinweis: Der Konzernjahresabschluss 2019 kann unter https://www.nzwl.de/investor-relations/finanzberichte eingesehen werden.

China-Geschäft auf Vorjahresniveau

In China, wo der Neustart der Produktion Anfang März erfolgte und die Gewinnschwelle auf Monatsbasis wie erwartet im April wieder erreicht wurde, wird von Seiten der NZWL für das Geschäftsjahr 2020 ein Umsatz nahezu auf Vorjahresniveau prognostiziert. Im Juni liegt der Umsatz bereits über dem des Vorjahresmonats bei einer Kapazitätsauslastung von ca. 75%, berichtet das Unternehmen.

„Wir erwarten in Europa eine ähnliche Marktentwicklung wie zuvor in China. Und dort rechnen wir 2020 sogar schon mit einem Umsatz in etwa auf dem Niveau des Vorjahres. Dank unserer ausgezeichneten Positionierung im Markt und unserer Stellung als Single-Source-Lieferant in vielen Bereichen gehen wir fest davon aus, die aktuellen, wahrlich großen Herausforderungen erfolgreich meistern zu können“, sagt Dr. Hubertus Bartsch, Geschäftsführer der Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH.

NZWL-Anleihen

Auf die vier gegenwärtig am Kapitalmarkt platzierten und noch laufenden NZWL-Unternehmensanleihen haben die Folgen der Corona-Krise keine allzu großen Auswirkungen mehr – die Anleihen notieren aktuell allesamt wieder zwischen 92% und 97% (Stand: 30.06.2020).

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: pixabay.com

Anleihen Finder Datenbank

Anleihe der Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH 2014/19 (getilgt)

Anleihe der Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH 2015/21

Anleihe der Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH 2017/23

Anleihe der Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH 2018/24

Anleihe der Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH 2019/25

Zum Thema

NZWL: Kurzarbeit in Europa, Neustart in China

Aufstockung: NZWL platziert Anleihen-Volumen in Höhe von 4,0 Mio. Euro bei institutionellen Investoren

Anleihen-Barometer: Drei NZWL-Unternehmensanleihen im Analysten-Check

Vorläufige Zahlen 2019: Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH im Soll – Anleihen-Aufstockung möglich

Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH kann Anleihen im Volumen von 8,2 Mio. Euro tauschen

Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH sichert sich E-Mobilität-Auftrag von Audi

Neue ZWL Zahnradwerke Leipzig GmbH: Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS nimmt NZWL-Anleihen-Tauschangebot an

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü