Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH: Umsatz- und EBITDA-Rückgang in 2016, Verbesserung in 2017 prognostiziert

Freitag, 3. Februar 2017


Vorläufige Zahlen – die Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH (NZWL) muss 2016 einen Umsatz- und EBITDA-Rückgang hinnehmen, kann aber dennoch einen Gewinn nach Steuern von 0,9 Millionen Euro erwirtschaften. Für 2017 sehen die Aussichten nach Angaben des Unternehmens wieder besser aus, so sollen Umsatz und Gewinn steigen.

Die Creditreform Rating AG hatte zuletzt das Unternehmensrating der Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH im Rahmen eines Folgeratings mit der Note „B“ bestätigt, den Ausblick dabei aber auf „negativ“ eingestuft. Die beiden NZWL-Anleihen notieren derzeit bei 82 bzw. 72 Prozent.

Kennzahlen 2016

Das Konzernergebnis nach Steuern der NZWL liegt nach vorläufigen Zahlen bei ca. 0,9 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) wir mit ca. 10,3 Millionen Euro (2015: 11,6 Millionen Euro) angegeben. Beim Umsatz hat das Leipziger Unternehmen im Geschäftsjahr 2016 ein Ergebnis von ca. 81,3 Millionen Euro erwirtschaftet. Damit war die Umsatzentwicklung rückläufig (Vorjahr 87,7 Millionen Euro), lag aber innerhalb der prognostizierten Spanne von -3 bis -7 Prozent. Das Ziel, gegenüber dem bereinigten Konzernumsatz (ohne einmalige Preiseffekte aus 2015) von 81,7 Millionen Euro zu wachsen, wurde jedoch nicht erreicht. Grund hierfür sei eine kundenseitig bedingte Umsatzverschiebung von Ende Dezember 2016 in das aktuelle Geschäftsjahr 2017, so NZWL.

Umsatzwachstum von 8,0 Prozent in 2017

In 2017 soll der Umsatz wieder steigen. Nach eigenen Angaben rechnet NZWL mit einem Wachstum von über acht Prozent. Diese Prognose werde durch den positiven Geschäftsverlauf zu Jahrebeginn gestützt. Darüber hinaus erwartet der Motoren- und Getriebehersteller eine Stärkung der Eigenkapitalquote bei insgesamt verbesserter Rentabilität erwartet. Angestrebt werde demnach ein Konzernergebnis nach Steuern zwischen 1,0 und 1,5 Millionen Euro.

NZWL International in China

In China erwartet der Schwester-Konzern NZWL International, den Umsatz im Geschäftsjahr 2017 mehr als zu verdoppeln. Durch die hochlaufende Nachfrage des Hauptkunden soll die Kapazitätsauslastung stark steigen und das jährliche Produktionsvolumen ca. 600.000 Getriebeeinheiten (Vorjahr: ca. 270.000 Getriebeeinheiten) erreichen. Nachdem im Oktober 2016 erstmals die Gewinnschwelle erreicht wurde, soll im Gesamtjahr 2017 ein positives Ergebnis zwischen 10 und 15 Millionen RMB erreicht werden

Hinweis: Die Veröffentlichung des geprüften Konzernjahresabschlusses 2016 der Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH ist im Juni 2017 vorgesehen.

ANLEIHE CHECK I: Die Anleihe 2014/19 der Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH (WKN A1YC1F) ist mit einem Zinskupon von 7,50 Prozent p.a. ausgestattet und hat eine Laufzeit bis zum 04.03.2019. Im Rahmen der Anleiheemission wurden insgesamt 25 Millionen Euro platziert. Der Anleihe-Kurswert liegt gegenwärtig bei 82,75 Prozent (Stand: 03.02.2017).

ANLEIHE CHECK II: Die Unternehmensanleihe 2015/21 der Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH (WKN A13SAD) ist ebenfalls mit einem Zinskupon von 7,50 Prozent p.a. ausgestattet und hat eine Laufzeit bis zum 17.02.2021. Im Rahmen der Anleiheemission wurden auch hier insgesamt 25 Millionen Euro platziert. Der Bond notiert aktuell bei 72 Prozent (Stand: 03.02.2017).

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Startseite (rechte Spalte oben) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: János Balázs / flickr.com

Anleihen Finder Datenbank

Anleihe der Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH 2014/19

Anleihe der Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH 2015/21

Zum Thema:

Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH: Rating mit „B“ bestätigt – Ausblick jedoch negativ

RATING-News: Joh. Friedrich Behrens AG wird von „B“ auf „B+“ heraufgestuft – Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH weiterhin mit „B“-Rating

Anleihen-Barometer: Unternehmensanleihen der Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH mit Verbesserung

Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH in 2016 im Soll: Gewinn von 0,4 Millionen Euro im ersten Halbjahr – Anleihen notieren bei 77 bzw. 80 Prozent

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB  Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü