Wer möchte schon, dass sein Geld fastet? – Was Disziplin mit Mittelstandsanleihen zu tun hat – Kolumne von Hans-Jürgen Friedrich, KFM Deutsche Mittelstand AG

Mittwoch, 5. März 2014
Hans-Jürgen Friedrich Vorstand KFM Deutsche Mittelstand AG Kolumne Anleihen Finder Redaktion anleihen-finder.de


Aus und vorbei ist sie nun – die Karnevalszeit. Die Narren haben genug gefeiert und getrunken. Die Masken fallen, die Kostüme werden eingelagert oder entsorgt, der Alltag hat uns wieder.Stattdessen beschäftigen wir uns ab sofort mit dem Fasten und auch an die Kapitalanlage muss wieder gedacht werden, denn schließlich gilt es, den Geldbeutel bis zum nächsten Karneval wieder aufzufüllen.

‚Disziplin‘ heißt das Zauberwort! Beim Fasten ebenso wie bei den strategisch zu planenden Investments. Denn bei den klassischen Spareinlagen hat die Fastenzeit nicht erst am Aschermittwoch begonnen und sie wird auch an Ostern nicht enden. Die Niedrigzinsen werden uns noch lange begleiten und so müssen sich Anleger nun diszipliniert nach neuen Anlageformen umschauen, die ihnen auch über den nächsten Karneval hinaus gute Renditen bringen.

Kein Interesse an Geldanlage und Altersvorsorge

Die Experten einer großen deutschen Bank haben bei einer Umfrage bei 3.200 Personen Interessantes entdeckt: Es kommt nicht nur auf das Wissen über die verschiedenen Anlagemöglichkeiten, sondern insbesondere auf die „innere Einstellung“ an. Womit wir zweifellos auch wieder bei dem Thema Disziplin und Fasten wären. Vielen, so bemängeln die Autoren, fehlt schlicht und einfach das Interesse für die Geldanlage und die Altersvorsorge.

Doch machen wir uns nichts vor: Alleine auf die staatliche Altersvorsorge können und dürfen sich die zukünftigen Rentner nicht mehr verlassen. Es ist unabdingbar, dass sie sich mit ihren Finanzen beschäftigen und dafür Zeit aufbringen.

Sehr gute Emittenten von Mittelstandsanleihen

Dann erkennen sie auch, dass es allen schlechten Pressemeldungen zum Trotz auch sehr gute Emittenten von Mittelstandsanleihen gibt. Aber auch hier muss ich auf die Disziplin zurückkommen. Ein bekannter Name oder ein (vermeintlich) gutes Rating sind keine Garanten für ein solventes Unternehmen. Dafür muss ein tieferer Blick in die Zahlen des Unternehmens gewagt werden.

Für alle, die sich diese Arbeit nicht machen möchten, die aber von den hohen Renditen der Mittelstandsanleihen profitieren möchten, lohnt sich der Blick auf einen Mittelstandsanleihen Fonds.

Hier sind Experten am Werk, die sich genau auskennen und die die erforderliche Disziplin aufbringen, auch hinter der Fassade der Anleihe-Emittenten nachzuschauen. So können Anleger die Disziplin quasi delegieren und nutzen gleichzeitig die breite Streuung eines Fonds. Fondsmanager lassen sich von den teilweise auch in der Fastenzeit geradezu närrischen Kursen nicht aus der Ruhe bringen; sie wissen genau, was in den einzelnen Unternehmen in ihrem Portfolio geschieht und können Chancen und Risiken abschätzen.

Disziplin delegieren

Einzelinvestments in Mittelstandsanleihen sind für Privatanleger oftmals keine vernünftige Alternative; es entsteht ein Klumpenrisiko – denn seien wir mal ehrlich: Welcher Privatanleger hat die Disziplin und vor allem die Zeit, sich täglich mit einem ganzen Bündel von Mittelstandsanleihen zu beschäftigen?

So können Anleger über Mittelstandsanleihen Fonds mit gutem Gewissen (sie haben die Disziplin bei der Geldanlage ja delegiert) in einen Markt investieren, der ihnen langfristig hohe Renditen bringt und der die Fastenzeit auf dem Sparbuch vergessen lässt!

Ich wünsche Ihnen eine Fastenzeit, bei dem Sie nicht auf attraktive Erträge auf Ihr angelegtes Geld verzichten müssen.

Ihr Hans-Jürgen Friedrich

Vorstand der KFM Deutsche Mittelstand AG

Foto: KFM Deutsche Mittelstand AG

Anleihen Finder Kolumnen

Konsequente Inkonsequenz – Warum manche Emittenten die Börsen nicht ernst nehmen – Kolumne von Marius Hoerner, ARTUS Asset Management AG

Mittelstandsanleihen: „Schneller, Höher, Weiter, Mehr!“ – Kolumne von Dr. Konrad Bösl, Vorstand der BLÄTTCHEN & PARTNER AG

Mittelstandsanleihen – “Remember that credit is money“ – Kolumne von Britta Hosters, SCHNIGGE Wertpapierhandelsbank AG

Mittelstandsanleihen – Was Sie über sie wissen müssen – DVFA-Kennzahlen Teil 1: Kapitalstrukturkennzahlen – von Peter Thilo Hasler, Analyst bei Sphene Capital GmbH

Mittelstand ist Vertrauensweltmeister – Wie Anleger davon profitieren können – Kolumne von Hans-Jürgen Friedrich, KFM Deutsche Mittelstand AG

Kein Kursrisiko gleich kein Verlust? – Warum nicht notierte Wertpapiere in den Portfolios von Privatkunden nichts zu suchen haben – Kolumne von Marius Hoerner, ARTUS Asset Management AG

Mittelstandsanleihen – Totgesagte leben länger…….? – Kolumne von Florian Weber, SCHNIGGE Wertpapierhandelsbank

Mittelstandsanleihen: Ein Jahresrückblick von Peter Thilo Hasler, Analyst bei Sphene Capital GmbH

Mittelstandsanleihen sind besser als ihr Ruf – Kolumne von Hans-Jürgen Friedrich, KFM Deutsche Mittelstand AG

Mittelstandsanleihen – Wunschzettel an das Christkind – Kolumne von Marius Hoerner, ARTUS Asset Management AG

Ja, ist denn schon wieder Weihnachten? – Kolumne von Florian Weber, SCHNIGGE Wertpapierhandelsbank

Mittelstandsanleihen – Operatives und finanzielles Risiko im volatilen Umfeld – Kolumne von Peter Thilo Hasler, Vorstand der BLÄTTCHEN & PARTNER AG und Gründer sowie Analyst der Sphene Capital

Zinstief – Sorgenfalten bei Kapitalanlegern – Kolumne von Hans-Jürgen Friedrich – Vorstand der KFM Deutsche Mittelstand AG

Mittelstandsanleihen – Die Verantwortung der Börsen – Kolumne von Marius Hoerner, ARTUS Asset Management AG

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü