ETERNA: Gericht bestätigt Umsetzung des Restrukturierungsplans unter StaRUG

Freitag, 22. Oktober 2021


Pressemitteilung der eterna Mode Holding GmbH:

ETERNA erhält gerichtlichen Bestätigungsbeschluss zur Umsetzung des Restrukturierungsplans unter StaRUG

Die eterna Mode Holding GmbH als Emittentin der Anleihe 2017/2024 (WKN: A2E4XE/ISIN DE000A2E4XE4) informiert darüber, dass der Restrukturierungsplan zur Umsetzung eines Sanierungsverfahrens nach dem Unternehmensstabilisierungs- und -restrukturierungsgesetz (kurz: StaRUG) heute vom zuständigen Restrukturierungsgericht mit gerichtlichem Beschluss bestätigt wurde und Rechtskraft erlangt hat. Im September hatten auf der Versammlung der Planbetroffenen die Gläubiger und Anteilseigner den vom Unternehmen vorgeschlagenen Plan einstimmig angenommen. ETERNA wird nun in den nächsten Wochen den Restrukturierungsplan unter dem StaRUG umsetzen. In diesem Zusammenhang wird auch die im Plan vorgesehene Kapitalerhöhung von den Investoren durchgeführt. Das operative Geschäft der ETERNA Mode GmbH ist von der Sanierung der Holding nicht berührt, so dass ETERNA alle operativen Aktivitäten unverändert fortführen wird.

Henning Gerbaulet, geschäftsführender Gesellschafter der eterna Mode Holding GmbH, erklärt: „Mit der Bestätigung durch das Restrukturierungsgericht haben wir nun endgültig Gewissheit, dass wir den vorgeschlagenen Plan für eine bilanzielle Sanierung der Holding zeitnah umsetzen können. Das ist ein entscheidender Meilenstein für unser Unternehmen. Denn wir konnten damit erreichen, dass nun eine stabile Finanzierung der ETERNA Gruppe bis Ende 2025 sichergestellt ist. Durch die Bereitstellung von frischem Kapital durch Quadriga Capital und den neuen Gesellschafter Robus können wir drohende Finanzierungsrisiken in Folge der COVID-19-Pandemie vom intakten operativen Geschäft abwenden. So haben wir die Voraussetzungen geschaffen, um an die Erfolge aus der Zeit vor der Pandemie anzuknüpfen und unseren strategischen Weg für eine erfolgreiche Transformation der Traditionsmarke ETERNA weiter zu beschreiten. Dazu werden wir die angestoßenen strategischen Initiativen des Unternehmens konsequent fortführen.“

eterna Mode Holding GmbH

Foto: eterna Mode Holding GmbH

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der eterna Mode Holding GmbH 2017/2024

Zum Thema

ETERNA verschiebt Versammlung der Planbetroffenen

„Der Covenantbruch musste geheilt werden“ – Interview mit Henning Gerbaulet, eterna Mode Holding GmbH

ETERNA wird Sanierungsfall – Anleihegläubiger sollen 10% Abfindungsquote erhalten

Auch zweite AGV verfehlt Quorum: ETERNA benötigt „Plan B“

ETERNA lädt zur 2. AGV nach Passau – Gläubiger sollen über Zinsstundung abstimmen

ETERNA schlägt Zinsstundung für Anleihe 2017/24 (A2E4XE) bis zum Laufzeitende vor – Anleihegläubiger sollen abstimmen

ETERNA: Covenant-Bruch bei bestehendem Schuldscheindarlehen

ETERNA-Anleihegläubiger stimmen Laufzeit-Verlängerung der Anleihe 2017/22 (A2E4XE) zu

9-Monatskennzahlen: ETERNA in einer „zwiespältigen Situation“

ETERNA lädt zur 2. AGV: „Laufzeit-Verlängerung der Anleihe 2017/22 notwendig“

ETERNA-Anleihe (A2E4XE): Gläubiger sollen Mitte November über Laufzeit-Verlängerung abstimmen

ETERNA spürt die Folgen des Corona-Lockdowns

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü