DEAG: Moritz Schwenkow ab sofort neuer Chief Ticketing and Technology Officer (CTTO)

Donnerstag, 7. Juli 2022


Pressemitteilung der DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft:

DEAG: CTO Moritz Schwenkow ab sofort Chief Ticketing and Technology Officer

Die DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft („DEAG“) erweitert den Aufgabenbereich von Chief Ticketing Officer (CTO) Moritz Schwenkow. Ab sofort ist er neuer Chief Ticketing and Technology Officer (CTTO) der Gesellschaft. Mit der Ausweitung des Aufgabenbereichs von Moritz Schwenkow unterstreicht die DEAG die große Bedeutung des Ticketings für ihr integriertes Geschäftsmodell und trägt der fortschreitenden Technologisierung und Digitalisierung in der Entertainment-Branche Rechnung. Neben dem gesamten Ticketing-Geschäft der DEAG, der Zusammenführung aller Ticketing-Aktivitäten und der Expansion in weitere europäische Länder wird Moritz Schwenkow die strategische Verantwortung für Digitalisierung und Technologie übernehmen. Zu seinen Aufgaben zählen unter anderem die Eruierung und Einführung neuer Systeme und Infrastrukturen sowie die Weiterentwicklung der Unternehmensstrategie bezüglich der Verwendung und Modernisierung von technologischen Ressourcen.

Die DEAG plant zudem eine noch stärkere Vernetzung ihrer Konzerngesellschaften. Dies betrifft unter anderem die weitere Harmonisierung unterschiedlicher Vertriebskanäle sowie der Unternehmenswebsites der DEAG-Konzerngesellschaften. Durch die Bündelung von Kompetenzen und Ressourcen stellt sich die DEAG noch schlagkräftiger und damit langfristig wirtschaftlich erfolgreich auf. Kunden profitieren im Sinne einer weiter verbesserten Customer Experience somit noch schneller vom umfassenden Leistungsspektrum der DEAG.

Moritz Schwenkow ist seit dem 1. April 2020 CTO der DEAG und treibt seitdem das Ticketing-Geschäft und die Digitalisierung im Konzern weiter voran. So wurde etwa das Inhouse-Ticketing-System der myticket Jahrhunderthalle durch myticket übernommen und nahezu vollständig digitalisiert. Ein weiterer Fokus liegt darauf, die Synergien zwischen den Ticketing-Plattformen myticket.de, myticket.at, myticket.co.uk sowie der UK-Ticketing-Plattform Gigantic.com weiter zu entwickeln und zu heben.

Moritz Schwenkow, CTTO der DEAG: „Wir sind mit unseren State-of-the-Art-Plattformen schon heute international hervorragend am Ticketing-Markt aufgestellt. Die Digitalisierung der Eventbranche hat nicht zuletzt durch die Corona-Pandemie nochmal an Fahrt gewonnen. Dies betrifft nicht nur Bereiche wie das E-Ticketing, sondern auch neue digitale Formate. Mit unseren Livestreams zu NATURE ONE und Mayday haben wir frühzeitig neue Trends antizipiert und gezeigt, dass wir schnell auf neue Gegebenheiten reagieren können. Wir werden auch künftig neue Technologien, wie Blockchain-Ticketing und NFTs nutzen, um unsere Position am Markt weiter auszubauen und in neue Märkte zu expandieren. So werden wir unseren Kunden weiter erstklassiges Entertainment bieten können – digital und vor Ort.”

DEAG Deutsche Entertainment AG

Foto: pixabay.com

Anleihen Finder Datenbank

DEAG Deutsche Entertainment AG 2018/23

Zum Thema

DEAG legt wieder los: Starkes erstes Quartal 2022 – Umsatz auf Vor-Corona-Niveau

Anleihen-Barometer: DEAG-Anleihe 2018/23 (A2NBF2) auf 4 KFM-Sterne heraufgestuft

DEAG: Eigenkapitalquote in 2021 wohl unter 15% – Erhöhung des Anleihe-Kupons um 0,5% möglich

9-Monatszahlen: DEAG erwirtschaftet Konzerngewinn von 1,7 Mio. Euro

DEAG erzielt EBITDA von 9,0 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2021

DEAG entgeht Zinserhöhung für Anleihe – Eigenkapitalquote wohl wieder über 15%

DEAG startet solide ins Geschäftsjahr 2021 – Geschäfts-Normalisierung spätestens 2022 erwartet

DEAG sammelt 6,06 Mio. Euro mit Kapitalerhöhung ein

DEAG: Anleihe-Kupon könnte sich um 0,5% erhöhen

DEAG mit Umsatz von 50 Mio. Euro im Rahmen der Prognose – Coronahilfen beantragt

DEAG übernimmt 75 % an CSB Island Entertainment ApS

DEAG plant Börsen-Delisting – Anleihe 2018/23 (A2NBF2) soll weiter notiert bleiben

DEAG widerstandsfähig im Corona-Jahr 2020 – Vorbereitung auf Neustart des Entertainment-Marktes

Anleihen-Barometer: DEAG überzeugt mit „exzellentem Risikomanagement in der Corona-Krise“ – Anleihe (A2NBF2) weiterhin bei 3,5 Sternen

DEAG: Umsatz im ersten Halbjahr 2020 halbiert – Robuste Finanzausstattung

Anleihen-Barometer: DEAG-Anleihe 2018/23 (A2NBF2) auf 3,5 Sterne eingestuft

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü