DEAG übernimmt 75 % an CSB Island Entertainment ApS

Dienstag, 26. Januar 2021


Pressemitteilung der DEAG Deutsche Entertainment AG:

DEAG übernimmt 75 % an dänischem Promoter und internationalem Produzenten CSB Island Entertainment ApS

Die DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft (Prime Standard, ISIN: DE000A0Z23G6, Börsenkürzel: LOUD, „DEAG“) übernimmt über ihre 100-prozentige Tochtergesellschaft DEAG Classics AG 75 % der Anteile am dänischen Promoter und Produzenten CSB Island Entertainment ApS („CSB“). Damit baut DEAG ihre Aktivitäten und Präsenz in Skandinavien signifikant aus. Durch die Kooperation mit CSB erwartet DEAG positive Synergieeffekte im Live-Entertainment-Geschäft sowie Wachstumsimpulse für das Ticketing-Geschäft in Skandinavien.

CSB wurde 1994 gegründet und gehört mit jährlich rund 300 Veranstaltungen zu den führenden Promotern und Produzenten in Skandinavien. Die Gesellschaft verfügt über ein umfangreiches Partnernetzwerk, ein breit diversifiziertes Portfolio und eigene weltweite Rechte an zum Teil selbstentwickelten Produktionen und Shows. In der Vergangenheit hat CSB zahlreiche Konzerte und Events in Skandinavien mit international bekannten Künstlern wie KISS, James Blunt, Sir Elton John, Kylie Minogue, Placido Domingo, Anna Netrebko, Kris Kristofferson und Sissel Kyrkjebø organisiert und veranstaltet. Darüber hinaus gehören Shows wie „The Show – A Tribute to Abba“, die inzwischen weltweit in rund 50 Ländern gespielt wurde, „Queen Machine Symphonic“ oder „Disco Tango Eurovision Show“ zu den Eigenproduktionen des Unternehmens. Mit diesem Angebot stellt CSB eine hervorragende Ergänzung zum Portfolio der DEAG dar. CSB-Unternehmensgründer und CEO Carsten Svoldgaard sowie COO Kenneth Svoldgaard bleiben als Anteilseigner beteiligt und werden die Gesellschaft mit ihrem Team, das komplett im Unternehmen verbleibt, langfristig weiter führen.

Detlef Kornett, Vorstandsmitglied der DEAG, kommentiert: „DEAG arbeitet bereits seit Jahren, insbesondere in UK und Skandinavien aber auch im Bereich Classics & Jazz, eng und erfolgreich mit CSB zusammen. Die Beteiligung an CSB ist der logische nächste Schritt unserer vertrauensvollen Zusammenarbeit. Skandinavien ist ein wirtschaftsstarker Markt in Europa und gilt als besonders digitalaffin. Wir sehen insbesondere für unser Ticketing-Geschäft gute Wachstumsmöglichkeiten und erwarten Synergieeffekte im internationalen Geschäft.“

DEAG Deutsche Entertainment AG

Fotos: pixabay.com

Anleihen Finder Datenbank

DEAG Deutsche Entertainment AG 2018/23

Zum Thema

DEAG plant Börsen-Delisting – Anleihe 2018/23 (A2NBF2) soll weiter notiert bleiben

DEAG widerstandsfähig im Corona-Jahr 2020 – Vorbereitung auf Neustart des Entertainment-Marktes

Anleihen-Barometer: DEAG überzeugt mit „exzellentem Risikomanagement in der Corona-Krise“ – Anleihe (A2NBF2) weiterhin bei 3,5 Sternen

DEAG: Umsatz im ersten Halbjahr 2020 halbiert – Robuste Finanzausstattung

Anleihen-Barometer: DEAG-Anleihe 2018/23 (A2NBF2) auf 3,5 Sterne eingestuft

Was bedeutet die Corona-Krise für den Entertainment-Dienstleister DEAG?

DEAG übernimmt 75% an UK-Ticketing-Plattform Gigantic Holdings Ltd.

DEAG übernimmt 51% der MEWES Entertainment Group

DEAG wandelt Wandelanleihe 2016/19 im Volumen von 4,3 Mio. Euro vollständig in Aktien

Anleihen-Barometer: 6,00%-DEAG-Anleihe (A2NBF2) weiterhin „attraktiv“

DEAG plant Anleihen-Aufstockung um bis zu 5 Mio. Euro

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü