ANLEIHEN-Woche #KW4 – 2019: Deutsche Lichtmiete, FCR Immobilien, HSV, DEAG, Eyemaxx, VST, Mologen, Hylea, IMMOFINANZ, …

Samstag, 26. Januar 2019


Der KMU-Anleihen-Markt erwacht in der vierten Kalenderwoche des neuen Jahres aus seinem Winterschlaf. Nachdem in der Vorwoche hauptsächlich der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds mit Aufstockungen und Zukäufen Marktnachrichten lieferte, preschen in dieser Woche auch Emittenten mit Unternehmens-News vor: So plant der Fußball-Traditionsverein Hamburger SV die Begebung einer neuen Anleihe mit einem Volumen von 17,5 Millionen Euro und einer Laufzeit bis 2026. Der neue HSV-Minibond soll die Jubiläums-Anleihe von 2012 ablösen und wie diese mit 6,0% p.a. verzinst werden. Der geplante Angebotsstart für die neue HSV-Anleihe 2019/26 ist für Februar vorgesehen.

Die EYEMAXX Real Estate AG hat ihre Unternehmensanleihe 2018/23 (ISIN: DE000A2GSSP3) in dieser Woche erfolgreich um 7 Millionen Euro auf ein Volumen von nunmehr 37 Millionen Euro aufgestockt. Die Mindestsumme pro Zeichnung betrug dabei 100.000 Euro. Aufgrund der großen Nachfrage – ursprünglich war eine Aufstockung von 5 Millionen Euro geplant – wurde das prospektfreie öffentliche Angebot sogar vorzeitig beendet. Die EYEMAXX-Unternehmensanleihe 2018/23 wird jährlich mit 5,50% verzinst und läuft bis zum 25. April 2023. Zudem vollzog Eyemaxx in dieser Woche das Zweitlisting seiner Aktien an der Heimatbörse in Wien – ebenso wie die österreichische Anleihen-Emittentin VST Building Technologies AG, die in Wien ihr Aktien-Debüt aufs Parkett legte. Die 510.000 auf den Inhaber lautenden VST-Aktien werden seit Montag, den 21. Januar 2019, im neuen Wiener Börsensegment „direct market plus“ gelistet. Der Handel an der Wiener Börse startete mit einem Referenzkurs von 40 Euro.

Die Analysten der KFM Deutsche Mittelstand AG bewerten die beiden Unternehmensanleihen der Deutsche Lichtmiete AG (WKN: A2NB9P und A2G9JL) in aktuellen Anleihen-Barometern jeweils als „attraktiv“ mit 4 von 5 möglichen Sternen. Die attraktive Bewertung der LED-Anleihen ist zum einen im innovativen und bisher einzigartigen Geschäftsmodell des Unternehmens begründet und zum anderen in der attraktiven Rendite der beiden 5,75%-Anleihen. Für das Geschäftsjahr 2018 schlägt die KFM Deutsche Mittelstand AG dem Fondsmanagement des von ihr initiierten Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds unterdessen eine Ausschüttung von 2,20 Euro je 50-Euro-Anteilsschein vor. Bezogen auf den Anteilspreis zu Jahresbeginn bedeutet dies abermals eine Ausschüttung von über 4%.

TIPP: Alle KMU-Anleihen-News auf einen Klick  >>>Anleihen Finder<<<

Die Online-Plattform für digitale Immobilieninvestments, Zinsland, offeriert Anlegern seit dieser Woche eine 6,00%-Immobilienanleihe, die zum 15. September 2021 endfällig ist. Das Emissionsvolumen beträgt 2,5 Millionen Euro, die Mindestzeichnung 1.000 Euro. Die Anleihenerlöse sollen in drei Immobilienprojekte in Düsseldorf, Moers und Kempen fließen. Die IMMOFINANZ AG hat in dieser Woche eine unbesicherte, nicht nachrangige Anleihe mit einer Laufzeit von 4 Jahren und einem festen Kupon von 2,625% platziert. Das Platzierungsvolumen beläuft sich auf 500 Millionen Euro.

Die Hylea Group, Produzent von Bio-Paranüssen und Anleihen-Emittent am deutschen Kapitalmarkt, treibt derzeit das Wachstum in allen Unternehmensbereichen stark voran. Im Zuge der Inbetriebnahme einer neuen Produktionsfabrik in Fortaleza hat die Unternehmensgruppe ihr Management-Team in Bolivien erweitert. Zudem befinden sich vertriebsseitig derzeit zwei neue Tochtergesellschaften in der Gründungsphase, um den Markt-Eintritt der biozertifizierten Hylea-Produkte in UK sowie in China vorzubereiten. Die Platzierung der Hylea-Anleihe nähert sich zudem der Vollplatzierung in Höhe von 20 Millionen Euro.

Die Münchner FCR Immobilien AG hat im Rahmen ihrer „Buy, Manage and Sell“-Strategie ein weiteres Objekt veräußert, so wurde in dieser Woche der ein im März 2017 erworbener Fachmarkt im niedersächsischen Bückeburg verkauft. Die DEAG Deutsche Entertainment AG hat die restlichen Anteile der mytic myticket AG erworben und hält zukünftig 100% an der Gesellschaft. Die Mologen AG ruft nach der Absage einer für Oktober 2018 geplanten  Gläubigerversammlung erneut zu einer AGV auf. Diese findet am 28.02.2019 in Berlin statt. DieAnleihegläubiger der Mologen-Wandelanleihe 2017/25 werden dabei aufgefordert über die Änderung des Wandlungspreises sowie des Wandlungsverhältnisses abzustimmen.

Hier finden Sie die wichtigsten KMU-Anleihen-News der KW4 2019 im Überblick:

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: pixabay.com

Zum Thema – Anleihen-Wochen 2018

ANLEIHEN-Woche #KW51: SeniVita Sozial, SeniVita Social Estate, publity, DGH, Timeless Homes, Timeless Hideaways, Katjes, Diok, …

ANLEIHEN-Woche #KW50: Deutsche Lichtmiete, Ekosem-Agrar, FCR Immobilien, Hylea, BioEnergie Taufkirchen, iMPREG, publity, gamigo, …

ANLEIHEN-Woche #KW49: SoWiTec, Deutsche Lichtmiete, PNE, Hylea, gamigo, Photon Energy, FCR Immobilien, Deutsche Forfait, EYEMAXX, …

ANLEIHEN-Woche #KW48: Dt. Mittelstandsanleihen FONDS, Deutsche Rohstoff, ABO Wind, PCC, Nordex, Joh. F. Behrens, MRG, Raffinerie Heide, SeniVita, VST, Voltabox, …

ANLEIHEN-Woche #KW47: Deutsche Rohstoff, DEAG, mybet, ETERNA, Hylea, FCR Immobilien, EYEMAXX, publity, Ferratum, SCHMOLZ + BICKENBACH, …

ANLEIHEN-Woche #KW46: UBM, publity, FCR Immobilien, Ekosem-Agrar, NZWL, Photon Energy, InCity Immobilien, SoWiTec, Verius, Peach Property, EXYEMAXX, …

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü