DEAG Deutsche Entertainment AG übernimmt MyTicket zu 100%

Mittwoch, 23. Januar 2019


Pressemitteilung der DEAG Deutsche Entertainment AG:

MyTicket ab sofort zu 100% DEAG-Tochtergesellschaft

– DEAG erwirbt 24,9% der Aktien von Axel Springer

– Ab Sommer 2019 Zusammenarbeit mit Ticketing-Software-Anbieter SecuTix

Die im Prime Standard notierte DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft (DEAG), Berlin, ISIN: DE000A0Z23G6, Ticker: ERMK, erwirbt 24,9% der Anteile an der mytic myticket AG („MyTicket AG“) von der Axel Springer SE und hält damit zukünftig 100% an der Gesellschaft. Die Transaktion ist ein weiterer Schritt, die internationale Expansion weiter voranzutreiben und Minderheiten sukzessive zu reduzieren mit dem Ziel, das auf die Aktionäre der DEAG entfallende Ergebnis je Aktie zu steigern.

„Vielen Dank an unsere Partner von Axel Springer SE für die gemeinsame Arbeit an der Etablierung der MyTicket AG in der Startphase, und ich freue mich darauf, unsere enge Zusammenarbeit in den anderen Bereichen wie bisher fortzusetzen. Die Marktanteile der MyTicket AG wachsen stark und mit myticket.de und myticket.at konnte sie sich zu einer der führenden elektronischen Eintrittskartenplattformen entwickeln. Die Transaktion ermöglicht es uns, unsere strategischen Ziele weiter umzusetzen: Mit dem Erwerb der Anteile an MyTicket steigern wir das Ergebnis pro Aktie innerhalb der nächsten Jahre. Wir werden darüber hinaus das Ticketing-Geschäft der DEAG weiter ausbauen und wollen weiter international expandieren. Nach der Einführungsphase mit Millionen verkaufter Tickets und Hunderttausenden zufriedener Kunden kann das Team jetzt die nächste Phase des Wachstumskurses umsetzen“, so Prof. Peter Schwenkow, CEO der DEAG Deutsche Entertainment AG.

Zudem wird MyTicket ab Sommer 2019 mit dem Schweizer Ticket-Software-Anbieter „SecuTix“ zusammenarbeiten. SecuTix als SaaS-Anbieter und ein Partner zahlreicher prominenter Veranstalter und Veranstaltungsorte bietet neben Software-Lösungen für den internationalen Ticketverkauf von Konzerten und Showveranstaltungen auch innovative Lösungen in den Bereichen Kultur, Festivals, Sport, Turniere, Ausstellungen und Messen. Außerdem kommen neueste Technologien, wie z.B. Blockchain oder auch „Dynamic Pricing“ zum Einsatz, um kundenorientiert agieren zu können und den Zweitmarkt zu unterbinden.

Auf den Feldern Service- und Produktqualität sowie Kundenorientierung und Benutzerfreundlichkeit werden dadurch für MyTicket große Verbesserungen erwartet. Davon profitieren Endkunden wie auch Veranstalter, die auf MyTicket als leistungsfähigen Vertriebspartner setzen.

Neben der Verbesserung auf Produkt- und Serviceebene führt diese Anpassung insbesondere auch zu optimierten Kostenstrukturen und soll zukünftig zu steigender Profitabilität beitragen.

„Sowohl der Rückkauf aller Anteile, als auch der kommende Ticketing-Software-Austausch sind für MyTicket entscheidende Schritte in 2019, um das Unternehmen für zukünftige Aufgaben und Herausforderungen zu stärken. Des Weiteren können wir dadurch noch gezielter die Veranstaltungen der DEAG-Familie und eben auch neue, innovative Formate in direkter Kommunikation mit unseren Kunden vermarkten“, kommentiert Moritz Schwenkow, CEO der MyTicket AG.

Frédéric Longatte, CEO der SecuTix SA, erklärt: „Wir sind sehr stolz, mit SecuTix 360 am weiteren Erfolg von MyTicket mitwirken zu können. SecuTix hat umfassende Erfahrung in sämtlichen Genres, die MyTicket auf seinem Portal anbietet. Mit unserer Ticketing- Engagement-Plattform sind wir der ideale Partner für MyTicket, um Veranstaltern und Events eine leistungsstarke Lösung für Marketing und Vertrieb bereitzustellen – ganz egal, ob es um Sportereignisse, Festivals oder Kulturveranstaltungen geht.“

Hinweis: Den vollständigen 9-Monatsbericht 2018 wird DEAG im Laufe des 30. November 2018 auf der Webseite des Unternehmens veröffentlichen.

DEAG Deutsche Entertainment AG

ANLEIHE CHECK: Die erste DEAG-Unternehmensanleihe 2018/23 mit einer Laufzeit von fünf Jahren ist mit einem Zinskupon von 6,00% p.a. (Zinstermin jährlich am 31.10.) ausgestattet. Im Rahmen der Emission wurden 20 Millionen Euro platziert.

Anleihen Finder Redaktion.

Fotos: pixabay.com

Anleihen Finder Datenbank

DEAG Deutsche Entertainment AG 2018/23

Zum Thema

Anleihe-Neuemission: DEAG platziert 20 Mio. Euro und macht „zu“

+++EILMELDUNG+++ DEAG legt Zinskupon der Anleihe auf 6,00% p.a. fest – Vorzeitiges Zeichnungsende am Dienstag (23.10.18)

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS zeichnet DEAG-Anleihe 2018/23 (A2NBF2)

DEAG-Neuemission: Zeichnungsstart für Entertainment-Anleihe 2018/23 (A2NBF2) erfolgt

“Unsere Sicherheitsvorkehrungen sind heute nahe an denen des Luftfahrtverkehrs“ – Interview mit Ralph Quellmalz, CFO der DEAG

+++NEUEMISSION+++ DEAG begibt 25 Mio. Euro-Anleihe – Zinskupon zwischen 5,25% und 6,00% p.a. – Zeichnungsstart am 22.10.18

DEAG übernimmt „The Classical Company AG“ vollständig

Neuemission: DEAG plant Begebung einer Unternehmensanleihe

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü