Photon Energy: Finale Zeichnungsphase der Green Bond-Aufstockung (A3KWKY) – Strom-Einnahmen in 2022 deutlich gestiegen

Montag, 10. Oktober 2022


Angebotsphase näher sich dem Ende – die Zeichnungsfrist der aktuellen Aufstockung des Photon Energy-Green Bonds 2021/27 läuft noch bis Dienstag, 11. Oktober 2022 (12:00 MEZ) direkt über die Webseite der Emittentin. Bis Mittwoch, den 12. Oktober 2022, können qualifizierte Anleger die Anleihe noch über das Bankhaus Scheich im Rahmen einer Privatplatzierung ordern. Derweil wurde das am 07. Oktober 2022 beendete Umtauschangebot von Inhabern der Anleihe 2017/22 zu nahezu 30% angenommen, was einem Nominalvolumen von mehr 6 Mio. Euro (des ausstehenden Restvolumens von 20,9 Mio. Euro) entspricht.

INFO: Zusammen mit dem ersten Umtauschangebot vom November 2021 wurden 60 % der Altanleihe 2017/22 umgetauscht. Das ausstehende Volumen der Altanleihe 2017/22 in Höhe von 15,2 Mio. Euro wird am 27. Oktober 2022 aus den bestehenden liquiden Mitteln des Unternehmens zurückbezahlt.

„Wir freuen uns sehr über den nochmals starken Zuspruch der Investoren der Altanleihe, den sie durch die weitere Annahme dieser Umtauschmöglichkeit gerade im Hinblick auf die aktuell vorherrschenden Unsicherheiten an den Kapitalmärkten zum Ausdruck gebracht haben und werten dies als Vertrauensbeweis in das Geschäftsmodell und die Wachstumsstrategie unseres Unternehmens sowie unsere stringente Kapitalmarktkommunikation der letzten Jahre“, so Clemens Wohlmuth, CFO der Photon Energy Group. „Dies ist ein weiterer Meilenstein in unserer Finanzierungsstrategie zur Sicherung des weiteren Ausbaus unseres PV-Kraftwerksportfolios und konsequenten Nutzung sich derzeit bietender Chancen.“

Photon Energy-Anleihe 2021/27

ANLEIHE CHECK: Der sechsjährige Photon Energy-Green Bond 2021/27 (ISIN: DE000A3KWKY4) hat ein aufgestocktes Gesamtvolumen von bis zu 90 Mio. Euro und wird mit einem Zinssatz von 6,50 % p.a., der vierteljährlich gezahlt wird, verzinst. Die Anleihe wurde von imug | rating in Bezug auf seine Nachhaltigkeit hin im Rahmen einer Second Party Opinion bestätigt und wird seit dem 23. November 2021 im Open Market der Börse Frankfurt gehandelt. Der Nettoerlös aus der Aufstockung wird zur Finanzierung und Refinanzierung der Entwicklung und des Baus von Photovoltaik-Kraftwerken verwendet.

Strom-Einnahmen auf Rekordhoch in 2022

Aufgrund der aktuellen Strommarktpreise hat Photon Energy im dritten Quartal 2022 Verkaufserlöse von 15,073 Mio. Euro erzielt, was eine Steigerung von 129,6% gegenüber dem Vorjahr (6,566 Mio. Euro) bedeutet. Die Einnahmen im dritten Quartal 2022 liegen auch 37,5% über den Einnahmen des zweiten Quartals 2022 in der Höhe von 10,963 Mio. Euro, welches bereits ein Rekordquartal für die Photon Energy Group war.

Für das laufende Jahr meldet das Unternehmen eine Stromproduktion von 103,0 GWh im Vergleich zu 82,3 GWh im Vorjahr (plus 25,2%), was bereits der Gesamtjahresproduktion von 2021 entspricht. Da 83% des IPP-Portfolios (Independent Power Producer) des Unternehmens Strom zu Marktpreisen direkt in das Netz verkaufen, hat das Unternehmen nach eigenen Angaben in den ersten neun Monaten des Jahres 2022 damit Einnahmen in Höhe von 30,794 Mio. Euro erzielt, verglichen mit 19,402 Mio. Euro für das gesamte Jahr 2021 (ein Anstieg um 58,7% gegenüber den Stromeinnahmen für das Gesamtjahr 2021).

„Das Energiemarktumfeld bestätigt unsere Händlerstrategie für unser IPP-Portfolio voll und ganz und ermöglicht es, dass der erhebliche operative Hebel in unserem Geschäft immer sichtbarer wird. Die Umsatzzahlen für September und das dritten Quartal 2022, kombiniert mit dem dynamischen Wachstum in unseren anderen Geschäftsbereichen, wie dem Handel mit PV-Komponenten, untermauern unsere Finanzprognose für 2022 von einem konsolidierten Umsatz des Unternehmens von 85 Mio. Euro (plus 133,8% im Jahresvergleich) und einem EBITDA von 24 Mio. Euro (plus 150,4% im Jahresvergleich)“, sagt Georg Hotar, CEO der Photon Energy Group.

INFO: Das unternehmenseigene Portfolio an PV-Kraftwerken hat eine Gesamtkapazität von 91,9 MWp. In Rumänien befinden sich derzeit sieben weitere neue PV-Projekte mit einer Gesamtkapazität von 28,3 MWp im Bau. Photon Energy beabsichtigt, diese Anlagen noch in diesem Jahr ans Netz zu bringen. Einschließlich dieser rumänischen Projekte verfügt die Photon Energy Group nach eigenen Angaben über eine Projektentwicklungspipeline von 892 MWp in seinen wichtigsten CEE-Märkten (Rumänien, Ungarn und Polen) und Australien.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: Photon Energy N.V.

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Photon Energy N.V. 2021/27

Unternehmensanleihe der Photon Energy N.V. 2017/22

Zum Thema

Photon Energy sichert sich langfristige Projektfinanzierung für tschechisches Portfolio

Clemens Wohlmuth, CFO der Photon Energy N.V.: „Das erste Halbjahr 2022 war ein Rekord für uns in allen Belangen“

Nächstes PV-Kraftwerk: Photon Energy startet Bau einer 7,1-MWp-PV-Anlage in Rumänien 

Photon Energy N.V.: Im August höchste Stromverkaufserlöse in der Unternehmensgeschichte

Aufstockung des Photon Energy-Green Bonds 2021/27 (A3KWKY): Zeichnungs- und Umtauschphase gestartet

Photon Energy stockt Green Bond 2021/27 (A3KWKY) um bis zu 25 Mio. Euro auf – Umtauschangebot und öffentliches Angebot

Photon Energy Group mit Rekordeinnahmen im Juli

Photon Energy N.V. erhöht Prognose für 2022 deutlich

Photon Energy N.V.: Baustart von drei weiteren PV-Kraftwerken in Rumänien

Photon Energy beginnt mit zweitem PV-Kraftwerkbau in Rumänien

Photon Energy bestätigt Prognose für 2022: Umsatz von 65 Mio. Euro, EBITDA von 18 Mio. Euro

Photon Energy: Baustart für PV-Kraftwerk in Rumänien

Photon Energy N.V. stockt Anleihe 2021/27 (A3KWKY) auf 65 Mio. Euro auf

Photon Energy N.V. erwirtschaftet Rekord-EBITDA in Q1-2022

Photon Energy N.V. prüft Aufstockung der Anleihe 2021/27 (A19MFH) – „Sehr lukrative Opportunitäten“

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü