Photon Energy beginnt mit zweitem PV-Kraftwerkbau in Rumänien

Mittwoch, 13. Juli 2022


Pressemitteilung der Photon Energy N.V.:

Photon Energy startet Bau des zweiten von 32 MWp an für dieses Jahr geplanten Solarprojekten in Rumänien
 

  • Photon Energy setzt seinen Vorstoß in Rumänien fort und beginnt mit dem Bau seines zweiten PV-Kraftwerks in diesem strategischen CEE-Markt. Das Kraftwerk wird eine Erzeugungskapazität von 4,7 MWp haben und voraussichtlich rund 6,8 GWh erneuerbare Energie pro Jahr erzeugen.  
  • Das Unternehmen plant, bis Ende 2022 eine Erzeugungskapazität von insgesamt 32 MWp im Land hinzuzufügen, wodurch sich sein Gesamtportfolio auf über 120 MWp erhöhen wird. Erst kürzlich hat das Unternehmen mit dem Bau seines ersten rumänischen Kraftwerks in der Nähe von Șiria begonnen, das eine Erzeugungskapazität von 5,7 MWp hat.
  • – Nach seiner Fertigstellung wird dieses zweite PV-Kraftwerk das IPP-Portfolio von Photon Energy auf 90 Kraftwerke mit einer Gesamtkapazität von 102,3 MWp erweitern. Mit einer Gesamtkapazität von über 90 MWp wird sauberer Strom direkt auf dem Energiemarkt verkauft.

Photon Energy N.V. (WSE&PSE: PEN, FSX: A1T9KW) (‘Photon Energy’, ‘Photon Energy Group’ oder das ‚Unternehmen‘) gibt bekannt, dass es den Bau seines zweiten rumänischen PV-Kraftwerks mit einer Erzeugungskapazität von 4,7 MWp begonnen hat. Hocheffiziente bifaziale Solarmodule, die auf einachsigen Trackern montiert sind, werden jährlich rund 6,8 GWh erneuerbare Energie in das Netz von Distribuție Energie Electrică Romania einspeisen, die auf dem Energiemarkt auf Merchant-Basis verkauft wird, d. h. ohne jegliche Unterstützung oder einen Stromabnahmevertrag mit einem Energieabnehmer. Das neue Kraftwerk soll im vierten Quartal 2022 in Betrieb genommen werden.

„Wir freuen uns sehr, dass wir in Rumänien, einem unserer wichtigsten CEE-Märkte, weiter Fuß fassen und unsere Wachstumsstrategie, wie in unserer Finanzprognose 2022 angekündigt, umsetzen können“, sagte Georg Hotar, CEO der Photon Energy Group. „Das Kraftwerk in Aiud ist ein weiterer wichtiger Schritt in unseren Bemühungen, bis Ende 2022 eine Gesamtkapazität von rund 32 MWp in Rumänien in Betrieb zu nehmen. Allein diese neuen Anlagen werden unser IPP-Portfolio (Independent Power Producer) bis Ende des Jahres auf über 120 MWp erweitern.“

Das in der Nähe von Aiud im rumänischen Bezirk Alba gelegene Kraftwerk wird sich über 6,6 Hektar Grünfläche erstrecken und mit rund 8.700 Solarzellen ausgestattet sein.

Nach der Inbetriebnahme dieser Anlage wird das Unternehmen 90 Solarkraftwerke mit einer Gesamtkapazität von 102,3 MWp in seinem IPP-Portfolio besitzen und betreiben. Insgesamt 90 MWp werden subventionsfreien sauberen Strom direkt auf dem Energiemarkt verkaufen.

Derzeit entwickelt das Unternehmen PV-Projekte in Rumänien mit einer Gesamtkapazität von 236 MWp, von denen sich 115 MWp in einem fortgeschrittenen Stadium der Entwicklung befinden.

Eigentümer und Betreiber des Kraftwerks wird die Holloway Solar S.R.L. sein, eine Zweckgesellschaft, die sich vollständig im Besitz der Photon Energy Group befindet.

Das Unternehmen entwickelt derzeit PV-Großprojekte mit einer Gesamtkapazität von über 790 MWp in seinen wichtigsten CEE-Märkten und Australien, darunter 236 MWp in Rumänien. Die verbleibende Projektentwicklungspipeline in Rumänien soll in den Jahren 2023 und 2024 gebaut und in Betrieb genommen werden. Damit wird der rumänische Markt wesentlich zum Ziel des Unternehmens beitragen, sein IPP-Portfolio bis Ende 2024 auf mindestens 600 MWp weltweit zu erweitern.

Auf der Grundlage der Energiepreisprognosen für den Rest des Jahres 2022 bestätigt das Unternehmen seine Finanzprognose für den konsolidierten Umsatz im Jahr 2022, der von 36,4 Mio. Euro im Jahr 2021 auf 65,0 Mio. Euro erhöht wird, was einem Anstieg von 78,8 % gegenüber dem Vorjahr entspricht und zu einem Anstieg des EBITDA von 9,6 Mio. Euro im Jahr 2021 auf 18,0 Mio. Euro führt (+87,8 % gegenüber dem Vorjahr).

Photon Energy N.V.

Foto: pixabay.com (Symbolbild)

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Photon Energy N.V. 2021/27

Unternehmensanleihe der Photon Energy NV 2017/22

Zum Thema

Photon Energy bestätigt Prognose für 2022: Umsatz von 65 Mio. Euro, EBITDA von 18 Mio. Euro

Photon Energy: Baustart für PV-Kraftwerk in Rumänien

Photon Energy N.V. stockt Anleihe 2021/27 (A3KWKY) auf 65 Mio. Euro auf

Photon Energy N.V. erwirtschaftet Rekord-EBITDA in Q1-2022

Photon Energy N.V. prüft Aufstockung der Anleihe 2021/27 (A19MFH) – „Sehr lukrative Opportunitäten“

Photon Energy Group erweitert IPP-Portfolio auf 92 MWp

AlsterResearch gibt Kaufempfehlung für Photon Energy-Aktie

Photon Energy sowohl operativ als auch nachhaltig in 2021 „auf Kurs“

Photon Energy: Deutlicher Umsatz- und EBITDA-Anstieg in 2021

Photon Energy Group schließt erstes eigenes rein kommerzielles PV-Kraftwerk in Europa an

Photon Energy: Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) zeichnet komplette Anleihe-Aufstockung

Photon Energy stockt neuen 6,50%-Green Bond 2021/27 (A3KWKY) um 5 Mio. Euro auf

+++ Ausplatziert +++ Photon Energy platziert neuen Green Bond 2021/27 vollständig im Volumen von 50 Mio. Euro

Photon Energy: 47% der Altinvestoren nehmen Umtauschangebot an – Zeichnungsphase für neuen Green Bond endet am Mittwoch

Photon Energy mit „solidem dritten Quartal“ – Neue 6,50%-Anleihe (A3KWKY) noch bis 17. November in der Zeichnung

DMAF und EMAF tauschen Alt-Anleihe (A19MFH) in neue Photon Energy-Anleihe 2021/27 (A3KWKY)

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü