paragon: Mögliche Folgewirkung aufgrund von BaFin-Mitteilung zur ehemaligen Beteiligung Voltabox

Freitag, 23. Dezember 2022


Pressemitteilung der paragon GmbH & Co. KGaA:

Mögliche Folgewirkung der BaFin – Mitteilung bzgl. der ehemaligen Beteiligung Voltabox AG

Die Geschäftsleitung der paragon GmbH & Co. KGaA [ISIN DE0005558696] hat aus einer öffentlichen Mitteilung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) erfahren, dass diese im Konzernabschluss der Voltabox AG zum Abschlussstichtag 31.12.2019 und im dazugehörigen Lagebericht für das Geschäftsjahr 2019 Fehler festgestellt hat. Nach den Feststellungen der BaFin wurden die Ergebniszahlen für das Geschäftsjahr 2019 zu niedrig und die Umsatzzahlen im Abschluss 2018 zu hoch ausgewiesen.  

Die paragon GmbH & Co. KGaA hat im Geschäftsjahr 2019 noch ca. 60% der Aktien der Voltabox AG gehalten. Aufgrund der sich daraus ergebenden Vollkonsolidierung der Voltabox AG hat die paragon GmbH & Co. KGaA die von der Voltabox AG seinerzeit gelieferten Zahlen ohne Möglichkeit der Überprüfung in den Konzernabschluss der paragon GmbH & Co. KGaA in 2019 konsolidiert. Daher geht die Geschäftsleitung der paragon GmbH & Co. KGaA von einem möglichen Folgeeffekt für den Konzernabschluss der paragon GmbH & Co. KGaA aus, auch wenn dazu derzeit von der BaFin keine Fehlerfeststellung vorliegt. Dies würde ausschließlich den Abschluss 2019 betreffen und hätte keinerlei Auswirkung auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage der paragon GmbH & Co. KGaA in den Jahren 2020ff.

Die paragon GmbH & Co. KGaA hat sich bekanntlich im Jahr 2021 vollständig von den Aktien der Voltabox AG getrennt.

paragon GmbH & Co. KGaA

Foto: paragon GmbH & Co. KGaA

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der paragon Aktiengesellschaft 2017/2022

Unternehmensanleihe der paragon Aktiengesellschaft 2013/2018 (getilgt)

Zum Thema

paragon präsentiert 5-Jahres-Strategie ohne veräußerten Geschäftsbereich „Digitale Assistenz“

paragon verkauft KI-Tochtergesellschaft paragon semvox für rd. 40 Mio. Euro

Feindliche Übernahme der paragon GmbH & Co. KGaA?

paragon und Hengst entwickeln neuen Innenraumfilter für Fahrzeuge

paragon hebt Umsatzprognose für Gesamtjahr 2022

paragon erweitert Management mit Carsten Block (Chief Sales Officer)

paragon startet mit wachsender Auftragslage ins neue Jahr – Umsatz soll in 2022 auf 165 Mio. Euro steigen

Rekordauftrag: paragon erhält 45 Mio. Euro-Auftrag für Anti-Virenfilter

paragon-Anleihe: Zinskupon soll auf 6,25% p.a. erhöht werden – Vorzeitige Teiltilgungen vorgesehen

paragon-Anleihe: Zweite Gläubigerabstimmung am 10. März um 10 Uhr in Delbrück – Verbesserte Konditionen vorgesehen

paragon-CEO Klaus Dieter Frers: „Denken an einen höheren Kupon und beschleunigte Rückzahlungsmodalitäten“

paragon: Keine Beschlussfassung auf 1. AGV – Antworten auf Gläubigerfragen

paragon: Telefonkonferenz mit Anleihegläubigern am 31.01. um 17 Uhr – CEO Frers nimmt auch an SdK-Konferenz teil

paragon-Anleihe (A2GSB8): SdK lädt Anleihegläubiger zu Investorenkonferenz am 25.01.2022 um 18:30 Uhr ein

paragon-Anleihe: SdK findet Vorschlag zur Laufzeitverlängerung inakzeptabel und ruft Anleihegläubiger zur Interessensbündelung auf

paragon plant fünfjährige Laufzeit-Verlängerung der Anleihe 2017/22 (A2GSB8) und Teilrückzahlung

paragon: Nach Voltabox-Verkauf voller Fokus auf Automotive

9-Monatszahlen: paragon mit 30%- Umsatzsteigerung gegenüber Vorjahr

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü