Euroboden GmbH: Geschäftskonzept „stabil“ – Liquidität von rd. 36 Mio. Euro – Kapitaldienstfähigkeit für Anleihen gegeben

Montag, 24. Oktober 2022


Die Euroboden GmbH meldet sich am frühen Montagmorgen nach der Adhoc-Meldung vom vergangenen Freitag, in der die Prognose für das Gesamtjahr „einkassiert“ wurde, noch einmal zu Wort und bestätigt, dass das Geschäftskonzept trotz der Verfehlung der zum Halbjahr aufgestellten Jahresprognose weiterhin „stabil“ sei. Das Unternehmen verfügt über eine Liquidität von rd. 36 Millionen Euro und bekräftigt, dass die Kapitaldienstfähigkeit für beide Anleihen gegeben sei. Konkrete weitere Finanzkennzahlen für das Gesamtjahr nannte das Unternehmen indes noch nicht. Das Verfehlen der Prognose sei laut Euroboden auf verlangsamte Verkäufe sowie bilanzielle, nicht liquiditätswirksame Neubewertungen einzelner Projekte zurückzuführen.

So konnten bei den aktuell im Vertrieb befindlichen Wohnbauprojekten in München und Berlin die für das abgelaufene Geschäftsjahr geplanten Verkaufszahlen nicht erreicht werden. Gleichzeitig wurde vor dem Hintergrund des aktuellen Marktumfeldes die Entwicklung von zwei optionierten Projekten eingestellt. Die im Zusammenhang damit bereits entstandenen Vorlaufkosten werden bilanziell abgeschrieben, führen aber laut Euroboden zu keinem Liquiditätsverlust.

Zeitnahe Investorenkonferenz mit weiteren Informationen

„Euroboden verfügt über ein stabiles Geschäftskonzept, das selbst in einem herausfordernden Marktumfeld funktioniert. Auch im Jahr 2022 konnten wir erfolgreich Baurechte schaffen, Projekte entwickeln und verkaufen. Unser Unternehmen ist seit dem Jahr 2013 am Kapitalmarkt vertreten und hat immer schnell, transparent und vertrauensvoll kommuniziert. Euroboden wird zeitnah zu einer Investorenkonferenz einladen, um weitere Informationen zur Verfügung zu stellen“, sagt Martin Moll, Geschäftsführer der Euroboden GmbH.

Trotz der schwierigen Rahmenbedingungen (Inflation, Zinssteigerungen, Energiekrise, …) konnte Euroboden auch im abgelaufenen Geschäftsjahr weitere Projekte realisieren, sowohl durch den Verkauf von Eigentumswohnungen aus laufenden Bauträgerentwicklungen als auch durch den Verkauf eines Grundstückes nach erfolgreicher Baurechtsschaffung, welches im Rahmen eines Sharedeals mit Gewinn veräußert werden konnte. Zudem hat Euroboden nach eigenen Angaben seit längerer Zeit begonnen, Grundstücks- und Objekteinkäufe zu reduzieren.

Euroboden-Anleihen

ANLEIHE CHECK I: Die fünfjährige Euroboden-Anleihe 2020/25 (ISIN: DE000A289EM6) ist mit einem Zinskupon von 5,50 % p.a. ausgestattet (halbjährliche Zinszahlung) und läuft bis zum 18.11.2025. Vom Gesamtemissionsvolumen in Höhe von 75 Mio. Euro sind etwas über 50 Mio. Euro platziert.

ANLEIHE CHECK IIDie in 2019 begebene Euroboden-Anleihe 2019/24 (ISIN: DE000A2YNXQ5) ist ebenfalls mit einem Zinskupon von 5,50% p.a. (halbjährliche Zinszahlung) ausgestattet und hat eine Laufzeit bis zum 01.10.2024. Das vollständig platzierte Emissionsvolumen beträgt 40 Mio. Euro.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: Euroboden GmbH

Anleihen Finder Datenbank:

Unternehmensanleihe der Euroboden GmbH 2013/2018 (getilgt)

Unternehmensanleihe der Euroboden GmbH 2017/2022 (getilgt)

Unternehmensanleihe der Euroboden GmbH 2019/2024

Unternehmensanleihe der Euroboden GmbH 2020/2025

Zum Thema:

Euroboden GmbH kann Umsatz- und Gewinnprognosen für 2021/22 nicht erreichen

Euroboden GmbH erwirtschaftet Gewinn von 0,6 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2021/22 – Anleihen notieren um 95%

Euroboden GmbH: Weiteres Baurecht in München – Langfristiger Mietvertrag in Berlin

Euroboden erhält Baurecht für Mehrfamilienwohnanlage in München

„Die Nachfrage nach Wohnraum übersteigt das Angebot in unseren Kernmärkten deutlich“ – Interview mit Martin Moll, Euroboden GmbH

Euroboden GmbH erhält Baurecht für 90 Mio. Euro-Wohnbauprojekt

Euroboden GmbH baut Geschäftsleitung aus

Anleihen-Barometer: Euroboden-Anleihen weiterhin „attraktiv“

Euroboden GmbH: Finale Zahlen bestätigen gesteigertes Jahresergebnis 2021/22

Euroboden startet neues Immobilienprojekt in Berlin

Euroboden GmbH steigert Gewinn im Geschäftsjahr 2020/21 auf über 18 Mio. Euro

Euroboden-Anleihe 2020/25 (A289EM): Platziertes Anleihe-Volumen nunmehr über 50 Mio. Euro

Euroboden: Wohneinheiten im Volumen von 76,5 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2020/21 veräußert

Euroboden GmbH zahlt Anleihe 2017/22 vorzeitig zu 102% zurück

Euroboden-Anleihe 2020/25 (A289EM) zu über 40 Mio. Euro platziert

Weiterer Finanzierungsbaustein: Euroboden GmbH erhält „Einkaufslinie“ in Höhe von 25 Mio. Euro von BayernLB

Euroboden liefert starke Halbjahreszahlen 2020/21

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü