Neues KMU-Segment der Börse Frankfurt heißt „Scale“! – Start am 01. März 2017

Freitag, 10. Februar 2017
Börse Frankfurt hat keine Lust mehr auf „Mittelstandsanleihen“ – Markt für KMU-Anleihen soll weiter wachsen – Börse rechnet mit 10 bis 15 Neuemissionen, Institutionelle Anleger mit 25 in 2014Börse Frankfurt hat keine Lust mehr auf „Mittelstandsanleihen“ – Markt für KMU-Anleihen soll weiter wachsen – Börse rechnet mit 10 bis 15 Neuemissionen, Institutionelle Anleger mit 25 in 2014


Entscheidung gefallen: Das neue Segment der Deutschen Börse für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) wird den Namen „Scale“ tragen. Dies ist das Ergebnis des Namenswettbewerbs, zu dem der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Börse, Carsten Kengeter, die Öffentlichkeit im November 2016 aufgerufen hatte. Insgesamt seien laut Börse Frankfurt rund 550 Vorschläge eingereicht worden. Scale startet am 01. März und ersetzt den Entry Standard für Aktien und Unternehmensanleihen.

TIPP: Genauere Details zum neuen Segment erfahren Sie im Artikel „Adieu, Entry Standard“

„Scale definiert klar unser Ziel“

„Der Name Scale definiert klar unser Ziel, das bestehende Ökosystem für Unternehmensfinanzierungen auszubauen. Von unserem neuen Segment werden vor allem kleine und mittelständische Unternehmen profitieren, denn hier ist der Bedarf an einem besseren Zugang zu Eigenkapital besonders groß“, sagt Carsten Kengeter.

Mit Scale will die Deutsche Börse den Zugang zu Investoren und Wachstumskapital für kleine und mittlere Unternehmen verbessern. Zur Zielgruppe gehören Unternehmen mit erprobten Geschäftsmodellen, die sich auch bei Investoren bereits bewährt haben. Um in das neue Segment aufgenommen zu werden, sind unter anderem Mindestgrößen hinsichtlich definierter Unternehmenskennzahlen zu erfüllen sowie die Zusammenarbeit mit einem Deutsche Börse Capital Market Partner vorzuweisen.

INFO: Wertpapiere, die bis einschließlich dem 28. Februar 2017 in den Entry Standard einbezogen sind, gelten ab dem 1. März 2017 unter der geltenden Fassung der AGB Deutsche Börse AG vom 1. März 2017 als in das Basic Board einbezogen, ohne dass es einer erneuten Einbeziehung bedarf. Emittenten haben bis einschließlich dem 24. März 2017 die Möglichkeit, eine Einbeziehung dieser Wertpapiere in das KMU-Segment unter erleichterten Einbeziehungsvoraussetzungen zu beantragen.

Foto: Deutsche Börse AG

Zum Thema

„Adieu, Entry Standard“

Deutsche Rohstoff AG wechselt mit Anleihe 2016/21 und Aktie in neues KMU-Segment der Börse Frankfurt

… auch Nabaltec wechselt in das neue KMU-Segment der Börse Frankfurt

„Bei einem durchschnittlichen Kupon von 7,3 Prozent ist bei den 55 Anleihen im Entry Standard nur ein Default bei drei insolventen Unternehmen sehr wenig“ – Warum der Begriff „Mittelstandsanleihen“ irreführend ist und Journalisten die Rolle der Börse falsch darstellen – Interview mit Eric Leupold, Deutsche Börse AG

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB  Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü