Anleihen-Barometer: Weiterhin 4 Sterne für TERRAGON-Anleihe 2019/24 (A2GSWY)

Donnerstag, 10. März 2022


In einem aktuellen Anleihen-Barometer bewerten die Analysten der KFM Deutsche Mittelstand AG die 6,50%-Anleihe der TERRAGON AG (WKN A2GSWY) weiterhin als „attraktiv“ mit 4 von 5 möglichen Sternen. Die Analysten heben in ihrem Fazit vor allem die hohe Akquisitionspipeline des Unternehmens von rund 1,1 Mrd. Euro sowie deren Ziel, weiter zu expandieren, hervor.

Durch das risikoaverse Management in den Bauprojekten mit Hilfe von Forward-Deals in den Großprojekten, werden die unternehmerischen Risiken laut KFM-Experten minimiert. Hinsichtlich des fortlaufenden demographischen Wandels steige zudem der Bedarf nach seniorengerechtem Wohnraum weiter und biete ein hohes Wachstumspotenzial. Dem gegenüber stehe eine grundsätzliche Unterversorgung dieser Immobilien in den Gemeinden, welche die TERRAGON AG mit ihrem Geschäftsmodell bedient. In Verbindung mit der Rendite in Höhe von 11,31% p.a. (auf Basis des Briefkurses von 91,00% am 09.03.2022 an der Börse Frankfurt bei Berechnung bis Endfälligkeit am 24.05.2024) wird die Anleihe von den KFM-Experten daher weiterhin mit 4 Sternen bewertet.

Hinweis: Lesen Sie hier die vollständigen Anleihen-Barometer zur TERRAGON-Anleihe 2019/24

TERRAGON-Anleihe 2019/24

ANLEIHE CHECK: Die unbesicherte Mittelstandsanleihe der TERRAGON AG aus dem Mai 2019 ist mit einem Zinskupon von 6,50% p.a. (Zinstermin jährlich am 24.05.) ausgestattet und hat eine Laufzeit bis zum 24.05.2024. Die Anleihe hat ein vollständig platziertes Gesamtvolumen von 25 Mio. Euro und notiert am Open Market der Börse Frankfurt.

Anleihebedingungen: In den Anleihebedingungen sind vorzeitige Kündigungsmöglichkeiten nach Wahl der Emittentin ab dem 24.05.2022 zu 102% und ab dem 24.05.2023 zu 101% des Nennwerts vorgesehen. Die Mittel aus der Anleiheemission werden im Wesentlichen zur Finanzierung von Grundstücksankäufen und Projektentwicklungen, zur Optimierung der Finanzierungsstruktur und zur allgemeinen Unternehmensfinanzierung verwendet. Die Anleihegläubiger werden durch eine Verschuldungsbegrenzung und eine Negativerklärung abgesichert.

Entwicklung in 2020

Im August 2020 erwarb die TERRAGON ein ca. 5.630 Quadratmeter großes Grundstück mitten in der Wilhelmshavener Innenstadt, auf dem ein Objekt für Premiumwohnen für Senioren mit 162 Service-Wohnungen errichtet werden soll. Dank des wachsenden Bekanntheitsgrades des TERRAGON Konzerns und der gezielten Akquisitionsstrategie konnte die Ankaufspipeline auf ein erwartetes Erlösvolumen von rund 894 Mio. Euro vergrößert werden (Stand: 31. Dezember 2020). Das aktuell in Umsetzung befindliche Projektvolumen betrug 310 Mio. Euro. Vier Bauprojekte konnten abgeschlossen werden. Aufgrund der Übergabe und Schlussrechnung mehrerer Projekte verbuchte die TERRAGON Gruppe im Jahr 2020 einen Umsatzerlös in Höhe von 43,6 Mio. Euro nach 14,1 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Der Bestand an fertigen und unfertigen Erzeugnissen sank stichtagsbedingt um 5,2 Mio. Euro, da den Bestandsabgängen nur ein geringer Baufortschritt bei den bestehenden, erst kürzlich erworbenen Neuprojekten gegenüberstand. Unter Berücksichtigung eines Materialaufwandes in Höhe von 35,3 Mio. Euro sank das Rohergebnis leicht von 12,5 Mio. Euro im Vorjahr auf 11,7 Mio. Euro in 2020. Aufgrund der Ausweitung des Projektvolumens war auch eine höhere Projektfinanzierungstätigkeit zu verzeichnen, woraus ein Finanzergebnis von -3,4 Mio. Euro resultiert. Insgesamt erzielte die TERRAGON Gruppe einen Jahresüberschuss in Höhe von 0,2 Mio.€.

Entwicklung in 2021 und Ausblick

Im April 2021 schloss die TERRAGON AG eine Joint Venture Vereinbarung mit dem langjährigen Geschäftspartner AGAPLESION gAG ab. Die neue Betreibermarke „VILVIF“ wurde vorgestellt. VILVIF wird als Generalmieter und Service-Anbieter die vor der Eröffnung stehenden Projekte VILVIF Berlin-Grünau und VILVIF Ahrensburg betreiben.

Im Jahresverlauf 2021 konnte TERRAGON planmäßig bereits vier hochwertige Zukäufe tätigen. Weitere Standorte befinden sich in Prüfung, so dass sich die aktuelle Akquisitionspipeline des Unternehmens auf rund 1,1 Mrd. Euro beläuft. Hauptsächlich durch die Fertigstellung des ersten Bauabschnitts eines Projektes beträgt der Umsatzerlös in 2021 bisher rund 2,4 Mio. Euro. Dem Stand ein Bestandsaufbau an fertigen und unfertigen Erzeugnissen in Höhe von 14,3 Mio. Euro gegenüber. Der fortgesetzte Ausbau der Geschäftstätigkeit der TERRAGON AG wird laut KFM deutlich an der steigenden Bilanzsumme. Zum Bilanzstichtag 30. Juni 2021 stieg der Posten um 18% auf 110,8 Mio. Euro (31. Dezember 2020: 93,9 Mio. €).

Die TERRAGON Gruppe beabsichtigt, im laufenden und in den kommenden Jahren weiter zu expandieren. Im Fokus steht die Entwicklung von eigenen und Partner-Projekten im Premiumsegment des Service-Wohnens für Senioren. Nach Einschätzung des Managements ist aufgrund der demographischen Trends und der großen Angebotslücke weiterhin eine hohe Nachfrage nach Gesundheitsimmobilien zu erwarten. In Ankaufsvorbereitung sind derzeit Projekte mit einem geplanten Verkaufsvolumen von rund 284 Mio. Euro. Hinzu kommen aktuell in Umsetzung (in Bauvorbereitung oder im Bau) befindliche Projekte im Volumen von rund 837 Mio. Euro. Zusätzliche Erlöse aus dem gemeinsamen Betrieb von Seniorenresidenzen mit dem Partner AGAPLESION werden zu einer positiven Geschäftsentwicklung beitragen, so die Einschätzung der KFM-Analysten. Für das Gesamtjahr 2021 erwartet TERRAGON auf Konzernebene im Zuge der Akquisition neuer Projekte eine deutliche Ausweitung der Gesamtleistung.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: pixabay.com (Symbolfoto)

Anleihen Finder Datenbank

TERRAGON AG Anleihe 2019/24

Zum Thema

Forward-Deal: TERRAGON AG veräußert VILVIF-Premium-Wohnprojekt in Hamburg

TERRAGON und AGAPLESION präsentieren neue Premiummarke „VILVIF“ für Service-Wohnen

TERRAGON AG: Umsatz steigt deutlich, EBITDA sinkt in 2020

TERRAGON AG: Ankaufspipeline auf ein Volumen von rd. 900 Mio. Euro vergrößert

TERRAGON kann Eigenkapital-Anstieg zum 31.12.20 (Anleihebedingung) nicht erreichen

Terragon AG veröffentlicht Halbjahresbericht 2020

TERRAGON AG errichtet 157 neue Premium-Service-Wohnungen in Wilhelmshaven

Anleihen-Barometer: TERRAGON-Anleihe 2019/24 (A2GSWY) weiterhin „attraktiv“ – Wachstumsmarkt „Betreutes Wohnen“

TERRAGON erwirtschaftet Gewinn von 1,2 Mio. Euro in 2019

TERRAGON stellt Projekt für altersgerechtes Wohnen in Dresden fertig

TERRAGON stellt Wohnprojekt für betreutes Wohnen in Berlin fertig

Halbjahreszahlen: TERRAGON AG im Geschäftsjahr 2019 voll im Soll

TERRAGON AG platziert Debüt-Anleihe vollständig im Volumen von 25 Mio. Euro

„Wir fokussieren uns auf das Premiumsegment des Servicewohnens der Vier-Sterne-Plus-Kategorie“ – TERRAGON-CEO Dr. Michael Held im Interview

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü