VST Building Technologies AG steigert EBIT-Marge auf 10,4% in H1 2019 – Umsatzsprung durch Übernahme erwartet

Dienstag, 1. Oktober 2019


Halbjahreszahlen – die VST Building Technologies AG hat in den ersten sechs Monaten 2019 ein EBIT von 0,6 Mio. Euro erzielt (nach 0,03 Mio. Euro in der Vorjahresperiode). Dies entspricht einer EBIT-Marge von 10,4 Prozent nach 0,4 Prozent im ersten Halbjahr 2018.

Das Periodenergebnis belief sich im Berichtszeitraum zwar auf 0,15 Mio. Euro, bleibt jedoch wie schon im Vorjahr nur durch einen einmaligen Sondereffekt (0,6 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2019) positiv. Mit dem Vorjahres-Ergebnis von 1,15 Mio. Euro ist dies allerdings nicht uneingeschränkt vergleichbar, da im ersten Halbjahr 2018 ein mehr als doppelt so hoher einmaliger Sondereffekt (1,5 Mio. Euro) angefallen war.

Hinweis: Das Eigenkapital lag zum 30. Juni 2019 bei 10,6 Mio. Euro (nach 10,4 Mio. Euro am 31. Dezember 2018).

Umsatzsprung durch Pemiumverbund-Übernahme erwartet

Aufgrund der Anpassung der Lieferstruktur von VST-Produkten lag der Umsatz in den ersten sechs Monaten 2019 mit rund 6,1 Mio. Euro wie erwartet unter dem Ergebnis vom ersten Halbjahr 2018 mit 7,6 Mio. Euro. Im Gesamtjahr 2019 erwartet VST allerdings einen signifikanten Umsatzsprung im Vergleich zu 2018. Dies resultiert im Wesentlichen aus der mehrheitlichen Übernahme des stark wachsenden und profitabel arbeitenden Baupartners PREMIUMVERBUND-TECHNIK Bau GmbH („Premiumverbund“) und dessen Konsolidierung ab Juli 2019. VST hat insgesamt 51,12% der Anteile an dem österreichischen Baupartner für rund 3,1 Mio. Euro übernommen. Die Transaktion wurde im Zwischenbericht noch nicht bilanziell abgebildet.

„Wir sind für die weitere positive Geschäftsentwicklung sehr gut gerüstet und wachsen durch die Anteilsübernahme von Premiumverbund in eine neue Dimension. Wir werden die vorhandenen Marktopportunitäten in der boomenden Bauwirtschaft nutzen, unsere Position in unseren Kernmärkten Deutschland, Österreich und Schweden ausbauen und uns neue aussichtsreiche Absatzregionen erschließen. Verhandlungen für neue Projekte sind bereits fortgeschritten“, so VST-Vorstand Kamil Kowalewski.

INFO: VST arbeitet mit Premiumverbund bereits seit Jahren sehr erfolgreich zusammen, dabei errichtet Premiumverbund bei allen Projekten die Rohbauten unter Verwendung des VST-Systems. Die Mittel für die Übernahme (rd. 3,1 Mio. Euro) stammen aus der im Juni 2019 vollständig platzierten neuen Unternehmensanleihe 2019/24 mit einem Volumen von insgesamt 15 Mio. Euro.

VST-Anleihe 2019/24

ANLEIHE CHECK: Die neue VST-Anleihe 2019/24 (ISIN DE000A2R1SR7) wurde vollständig mit einem Volumen von 15 Mio. Euro vollständig am Kapitalmarkt platziert und ist mit einem Zinskupon in Höhe von 7,00% p.a. ausgestattet. Die VST-Anleihe 2019/2024 hat eine Laufzeit von fünf Jahren, bis zum 27. Juni 2024. Die erste Zinszahlung erfolgt am 28. Dezember 2019 und wird danach halbjährlich vorgenommen, jeweils am 28. Juni und 28. Dezember eines Jahres. Der Minibond notiert derzeit pari im Freiverkehr (Open Market) der Börse Frankfurt.

Rückzahlung der Alt-Anleihe 2013/19 am 02. Oktober

VST nutzt einen Teil der neuen Anleihen-Mittel (6,6 Mio. Euro) zur Ablösung der 8,5%-Anleihe 2013/19 (ISIN DE000A1HPZD0), die am 2. Oktober 2019 zurückgezahlt wird. Die restlichen Anleihen-Mitteln werden für das weitere Unternehmenswachstum sowie die Erweiterung der genutzt.

INFO: Der VST-Halbjahresfinanzbericht 2019 steht hier zur Verfügung.

Anleihen Finder Redaktion.

Titelfoto: pixabay.com

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der VST Building Technologies AG 2013/2019

Unternehmensanleihe der VST Building Technologies AG 2019/2024

Zum Thema

VST Building Technologies AG lässt nach Anleihe-Emission erste Taten folgen: 51%-Beteiligung an Premiumverbund

+++AUSPLATZIERT+++ VST Building Technologies AG platziert neue Anleihe 2019/24 vollständig im Volumen von 15 Mio. Euro

Deutscher Mittelstandsanleihen Fonds zeichnet Volumen von 1,5 Mio. Euro der neuen VST-Anleihe (A2R1SR)

„Unsere Anleger können vom internationalen Bauboom profitieren“ – Interview mit der Doppelspitze der VST Building Technologies AG

Anleihen-Barometer: Neue Anleihe der VST Building Technologies AG erhält 3,5 Sterne – „Attraktive Wachstumsmöglichkeiten“

VST Building Technologies AG: Zeichnungsfrist für neue 7,00%-Anleihe auf 11. bis 25 Juni 2019 verschoben

+++NEUEMISSION+++ VST Building Technologies AG begibt 7,00%-Anleihe – Volumen von bis zu 15 Mio. Euro

Neuemission: VST Building Technologies AG plant neue Anleihe im Volumen von bis zu 15 Mio. Euro

VST Building Technologies erzielt Gewinn von 1,3 Mio. Euro in 2018

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü