+++ NEUEMISSION +++ PREOS Real Estate AG plant Emission von 400 Mio. Euro-Anleihe im Herbst – Zinskupon von 7,50% p.a.

Dienstag, 28. Juli 2020


Die PREOS Real Estate AG plant die Begebung einer neuen Unternehmensanleihe im Volumen von bis zu 400 Mio. Euro. Die PREOS-Anleihe 2020/25 soll im Wege eines öffentlichen Angebots, eines Umtauschangebotes als auch im Zuge einer Privatplatzierung bei qualifizierten Investoren im Herbst 2020 angeboten werden. Der Zinskupon der neuen fünfjährigen PREOS-Anleihe 2020/25 soll bei 7,50% p.a. liegen, die Stückelung 1.000 Euro und der Rückzahlungsbetrag zum Laufzeitende 105% des Nennwerts betragen.

Hinweis: Das diesbezügliche Wertpapierprospekt-Billigungsverfahren bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) soll spätestens im Oktober 2020 zum Abschluss gebracht werden. Die PREOS-Anleihe 2020/25 soll dann in den Freiverkehr (Quotation Board) der Börse Frankfurt einbezogen werden.

Umtauschangebot, um Kapitalmarktfähigkeit sicherzustellen

Im Rahmen des öffentlichen Angebots ist insbesondere auch ein Umtauschangebot geplant. Hierzu können die Inhaber der von der PREOS Ende 2019 begebenen Wandelanleihe 2019/24 (ISIN: DE000A254NA6), ihre Wandelschuldverschreibungen in Schuldverschreibungen der neuen PREOS-Anleihe 2020/25 tauschen – zuzüglich einer Barzahlung bestehend aus einer Umtauschprämie (in Höhe von voraussichtlich 75,00 Euro je eingetauschter Wandelteilschuldverschreibung) und anteiligen Stückzinsen. Die Angebotsfristen sind für das vierte Quartal 2020 geplant.

Mit dem Umtauschangebot beabsichtigt die PREOS nach eigenen Angaben, ihre künftige Kapitalmarktfähigkeit sicherzustellen. Denn aufgrund des seit der Begebung der Wandelanleihe 2019/2024 erfolgten erheblichen Anstiegs des Aktienkurses der PREOS hat sich das von der Wandelanleihe 2019/24 ausgehende Verwässerungsrisiko der PREOS-Aktionäre erhöht, was künftige Kapitalmaßnahmen der PREOS erschweren könnte. Die PREOS hat daher ein Interesse daran, mittels der Umtauschprämie möglichst viele Gläubiger der Wandelanleihe 2019/24 zum Umtausch in die neue PREOS-Anleihe 2020/2025 (die kein Wandlungsrecht vermittelt) zu bewegen und damit die künftige Kapitalmarktfähigkeit der PREOS zu stärken.

Darüber hinaus sollen durch die Emission Mittel zur Finanzierung des weiteren Wachstums der PREOS eingeworben werden, insbesondere zum weiteren Ausbau des Immobilienportfolios.

publity AG wird Anleihen im Volumen von 102 Mio. Euro tauschen

Die Mehrheitsaktionärin der PREOS, die publity AG, hat der PREOS mitgeteilt, mit den von ihr gehaltenen Wandelteilschuldverschreibungen der PREOS-Wandelanleihe 2019/24 im Volumen von rund 102 Mio. Euro an dem Umtauschangebot teilnehmen zu wollen.

Im vergangenen Jahr hatte PREOS eine nicht nachrangige und unbesicherte Wandelanleihe mit einem Zinskupon von 7,50% p.a. (Zinszahlung jährlich am 09.12.) und einem maximalen Emissionsvolumen von bis zu 300 Mio. Euro begeben. Davon wurde 139,4 Mio. Euro während der Zeichnungsphase platziert. Der anfängliche Wandlungspreis wurde auf 9,90 Euro je PREOS Real Estate-Aktie (WKN A2LQ85) festgesetzt.

INFO: Die PREOS Real Estate agiert in deutschen Metropolregionen als Bestandshalter von renditestarken Gewerbeimmobilien. Dabei zielt das erfahrene Management auf wertsteigende Entwicklungsmaßnahmen der Immobilien ab, wobei das Asset Management und Property Management über externe Dienstleister erfolgen. Das Unternehmen wird hierbei primär von der Mehrheitsaktionärin publity AG unterstützt.

Lesen Sie dazu auch ein Anleihen Finder-Interview mit Libor Vincent, CFO der PREOS Real Estate AG aus dem November 2019

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: publity AG / PREOS Real Estate AG

Zum Thema

publity AG: Strategischer Investor beteiligt sich für 50 Mio. Euro an publity-Tochter PREOS

PREOS beteiligt sich an der GORE German Office Real Estate AG

PREOS Real Estate AG verachtfacht Konzerngewinn in 2019

PREOS Real Estate AG: Online-Hauptversammlung am 25. Mai 2020

Bestandsausbau: PREOS schließt Kauf des Bürohochhauses „Centurion“ in Frankfurt ab

PREOS Real Estate AG kann Wandelanleihe 2019/24 (A254NA) im Volumen von 139,4 Mio. Euro platzieren

Anleihen-Barometer: PREOS-Wandelanleihe (A254NA) erhält 4 KFM-Sterne – „Umfangreiche Datenbank und großes Netzwerk“

“Unser Wandler vereint Substanz und Chance“ – Interview mit Libor Vincent, CFO der PREOS Real Estate AG

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS: Zwei neue Anleihen für den FONDS (PREOS und GRENKE)

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü