Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS: Zwei neue Anleihen für den FONDS (PREOS und GRENKE)

Donnerstag, 28. November 2019


Zeichnung und Zuteilung – der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS (WKN A1W5T2) hat sich an der Neuemission der 7,50%-Wandelanleihe der PREOS Real Estate AG (WKN A254NA) mit einer Zeichnung beteiligt hat und zudem die Zuteilung für die neue 5,375%-Hybridanleihe der GRENKE AG (WKN A255D1) erhalten.

PREOS-Wandelanleihe (WKN A254NA)

ANLEIHE CHECK: Die aktuell emittierte nicht nachrangige und unbesicherte Wandel-Anleihe der PREOS Real Estate AG ist mit einem Zinskupon von 7,50% p.a. ausgestattet (Zinszahlung jährlich am 09.12.) und hat eine fünfjährige Laufzeit vom 09.12.2019 bis zum 09.12.2024. Das Emissionsvolumen beträgt bis zu 300 Mio. Euro mit einer Stückelung von 1.000 Euro. Der anfängliche Wandlungspreis wurde auf 9,90 Euro je PREOS Real Estate-Aktie (WKN A2LQ85) festgesetzt. Nach Abschluss der Emission ist die Einbeziehung der Anleihe in den Freiverkehr der Börse Frankfurt vorgesehen. Die Wandelanleihe kann noch bis zum 04.12.2019 gezeichnet werden.

Anleihebedingungen: Die Emittentin ist bei entsprechender Wertsteigerung der Aktie berechtigt, die Schuldverschreibungen ab dem 09.12.2022 vorzeitig zu kündigen. Die Wandlungszeiträume sind jeweils binnen der ersten zehn Tage nach der Hauptversammlung sowie nach der Veröffentlichung des Halbjahresabschlusses in den Jahren 2021, 2022, 2023 und 2024 festgelegt. In den Anleihebedingungen ist eine Ausschüttungsbeschränkung verankert.

Die PREOS Real Estate agiert in deutschen Metropolregionen als Bestandshalter von renditestarken Gewerbeimmobilien. Dabei zielt das erfahrene Management auf wertsteigende Entwicklungsmaßnahmen der Immobilien ab, wobei das Asset Management und Property Management über externe Dienstleister erfolgen. Das Unternehmen wird hierbei primär von der Mehrheitsaktionärin publity AG unterstützt.

Lesen Sie dazu auch: “Unser Wandler vereint Substanz und Chance“ – Interview mit Libor Vincent, CFO der PREOS Real Estate AG

Grenke-Hybridanleihe (WKN A255D1)

ANLEIHE CHECK: Die im November 2019 begebene Hybridanleihe mit unendlicher Laufzeit verfügt über einen Zinskupon von 5,375% p.a. (Zinstermin jährlich am 31.03.). Im Rahmen der ausschließlich institutionellen Investoren angebotenen Emission wurden 75 Mio. Euro mit einer Stückelung von 200.000 Euro platziert. Ab dem 1. Rückzahlungstag am 31.03.2026 wird die Anleihe mit dem 5-Jahres-Swapsatz + 5,545% p.a. verzinst.

Anleihebedingungen: In den Anleihebedingungen ist festgelegt, dass die Emittentin Zinszahlungen aussetzen kann.

Die GRENKE AG ist eine deutsche Leasinggesellschaft, die sich auf Produkte der Bürokommunikation mit Objektwerten unter 25.000 Euro („Small-Ticket-IT-Leasing“) für kleine und mittelständische Unternehmen spezialisiert hat. Daneben ist Grenke im Bereich Factoring tätig und verfügt über eine Banklizenz. GRENKE bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen die Möglichkeit, moderne, in der Regel kostenintensive IT-Ausstattungen statt kapitalbindend zu kaufen, einfach zu leasen. Die GRENKE Gruppe ist in 32 Ländern aktiv und beschäftigt etwa 1.500 Mitarbeiter.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: PREOS Real Estate AG

Zum Thema

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS: Neue 5,25%-Anleihe (A2YN3Q) der Deutsche Rohstoff AG soll ins FONDS-Portfolio

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS tauscht und zeichnet neue 5,50%-JDC-Anleihe (A2YN1M)

Zeichnung: Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS zeichnet 6,75%-Debüt-Anleihe (A2YN25) der Schlote Holding GmbH

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü