DIC Asset AG: Operatives Ergebnis in 2015 verbessert – Schulden reduziert – Strategische Ziele erreicht

Dienstag, 1. März 2016


Positives aus der Immobilien-Branche. Die DIC Asset AG hat nach eigenen Angaben ihre finanziellen Ziele im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015 erreicht und teilweise sogar übertroffen. Der Konzerngewinn stieg dabei von 14,0 Millionen Euro im Vorjahr auf 20,7 Millionen Euro in 2015. Das teilte das Frankfurter Immobilienunternehmen heute mit.

Strategische Ziele erreicht

Demnach konnte das operative Ergebnis durch eine erfolgreiche Bewirtschaftung des Portfolios wieder einmal verbessert werden. Die im Immobilien-Sektor wichtige Kennzahl FFO (Funds From Operations) stieg um 1,1 Millionen Euro bzw. zwei Prozent auf 49,0 Millionen Euro. Den Verschuldungsgrad (LTV) konnte das Unternehmen nach eigenen Angaben zum 31.12.2015 auf 62,6 Prozent und zu Anfang 2016 weiter auf unter 60 Prozent senken. Ende 2014 lag dieser Wert noch bei 65,9 Prozent. Damit seien laut DIC „wichtige strategische Ziele“ schon ein Jahr früher als geplant umgesetzt worden.

INFO: Auf Basis des erfolgreichen Geschäftsjahres wird das DIC-Management eine Ausschüttung von 0,37 EUR je Aktie vorschlagen (2014: 0,35 Euro je Aktie).

„2015 war für die DIC Asset AG operativ und strategisch ein äußerst erfolgreiches Geschäftsjahr. Daran lassen wir unsere Aktionäre mit einer attraktiven Rendite teilhaben. Mit der ein Jahr früher realisierten Zielerreichung der strategischen Agenda haben wir eine hervorragende Basis, um die Position der DIC Asset AG im deutschen Gewerbeimmobilienmarkt im Interesse ihrer Aktionäre weiter auszubauen“, so der neue Vorstandsvorsitzender der DIC Asset AG, Aydin Karaduman.

Schulden reduziert

Die Finanzverbindlichkeiten nach Rückführungen, Refinanzierungen und Erhöhung des Anleihevolumens konnte das Unternehmen zum 31. Dezember 2015 gegenüber dem Vorjahr von 1,67 auf 1,57 Milliarden Euro senken. Das bilanzielle Eigenkapitalquote stieg von 30,5 Prozent im Vorjahr auf 32,3 Prozent zum 31. Dezember 2015.

ANLEIHE CHECK I: Die DIC-Anleihe 2013/18 (WKN: A1TNJ2) hat ein Gesamtvolumen von 75 Millionen Euro und wird jährlich mit 5,75 Prozent verzinst. Die Anleihe wird im Juli 2018 fällig und notiert derzeit bei 103,5 Prozent (Stand: 01. März 2016).

ANLEIHE CHECK II: Die aufgestockte DIC-Unternehmensanleihe 2014/19 (WKN: A12T64) hat ein Gesamtvolumen von 175 Millionen Euro und wird jährlich mit 4,625 Prozent verzinst. Die Laufzeit der Anleihe endet im September 2019. Aktuell hat der Immobilien-Bond einen Kurswert von 104 Prozent (Stand: 01. März 2016).

INFO: Die erste DIC Unternehmensanleihe 2011/16 (WKN A1KQ1N) wurde im September 2014 gekündigt und zu 100,5 Prozent des Nennbetrags zurückgezahlt.

Finanzkennzahlen im Überblick

 

Gesamterträge in 2015: 372,4 Millionen Euro (31.12.2014: 277,6 Millionen Euro)

Konzernüberschuss in 2015: 20,7 Millionen Euro (2014: 14,0 Millionen Euro)

FFO in 2015: 49,0 Millionen Euro (2014: 47,9 Millionen Euro)

FFO je Aktie in 2015: 0,72 Euro (2014: 0,70 Euro)

Bruttomieteinnahmen in 2015: 136,7 Millionen Euro (2014: 147,5 Millionen Euro)

Verkaufsvolumen in 2015: 220 Millionen Euro (20 Prozent über der Prognose)

Gewinne aus Immobilienverkäufen in 2015: 14,9 Millionen Euro (2014: 6,8 Millionen Euro)

Marktwert des Portfolios in 2015: 2,2 Milliarden Euro (2014: 2,4 Milliarden Euro)

Net Asset Value (NAV) in 2015: 884,1 Millionen Euro (2014: 864,8 Millionen Euro)

NAV je Aktie in 2015: 12,89 Euro (2014:12,61 Euro)

Eigenkapitalquote zum 31. Dezember 2015: 32,3 Prozent (31.12.2014: 30,5 Prozent)

Netto-Verschuldungsquote zum 31.12.2015: 62,6 (31.12.2014: 65,9 Prozent)

Hinweis: Den kompletten Jahresbericht 2015 der DIC Asset AG können Sie hier einsehen.

Ausblick 2016

Im laufenden Geschäftsjahr werde sich die DIC Asset AG eigenen Aussagen zufolge auf das aktive Bestandsmanagement ihres Commercial Portfolios sowie auf den Ausbau der Positionierung am deutschen Gewerbeimmobilienmarkt konzentrieren.

Das Verkaufsvolumen zur weiteren Optimierung des Portfolios soll 2016 voraussichtlich zwischen 80 und 100 Millionen Euro liegen. Zudem rechnet die DIC Asset AG aufgrund der geplanten und bereits durchgeführten Verkäufe für 2016 mit Mieteinnahmen von rund 100 Millionen Euro und einem FFO zwischen 43 und 45 Millionen Euro. Für das weitere Wachstum des Geschäftsbereichs Fonds ist 2016 ein Investitionsvolumen von rund 400 bis 450 Millionen Euro vorgesehen.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Titelfoto: fihu / flickr fihu

Kleines Foto: Deutsche Immobilien Chancen AG & Co. KGaA

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der DIC Asset AG 2013/2018

Unternehmensanleihe der DIC Asset AG 2014/2019

Zum Thema

DIC Asset AG: Aydin Karaduman startet als neuer CEO – Ulrich Höller wechselt in den Aufsichtsrat – DIC-Anleihen stabil

DIC-Gruppe angelt sich Immobilien-Fachmann: Nicolai Kuß neues Vorstandsmitglied

Neuer CEO bei der DIC Asset AG: Aydin Karaduman beerbt Ulrich Höller – Karaduman wird ab dem 01.01.2016 neuer Vorstandsvorsitzender der DIC Asset AG

DIC Asset AG: Schwächerer Start als im Vorjahr – Prognosen für 2015 unverändert – Verschuldung reduziert

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden.

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü