Anleihen-Barometer: VERIANOS-Anleihen erhalten 4 KFM-Sterne

Mittwoch, 6. Juli 2022


Die Analysten der KFM Deutsche Mittelstand AG bewerten die beiden „laufenden“ Anleihen der VERIANOS SE 2018/23 (WKN A2G8VP) und 2020/25 (WKN A254Y1) als „attraktiv“ mit 4 von 5 möglichen Sternen. Beide Bonds, die sich im Kernportfolio des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS befinden, werden somit um 0,5 Punkte schlechter bewertet als bei den letzten KFM-Analysen.

Die VERIANOS SE habe mit der seinerzeitigen Zulassung zur „großen“ Kapitalverwaltungsgesellschaft einen wichtigen Schritt für ein nachhaltiges Wachstum geschaffen, so die Analysten. Mit ihren neuen Fondsprodukten erschließe sich VERIANOS auch internationale Investoren, nicht zuletzt aus ihrem exzellenten Netzwerk. Mit dem Fokus auf individuelle Investmentprodukte mit dem Eingehen von Co-Investments und anspruchsvolle Beratungs- und Finanzierungsmandate sei VERIANOS nach wie vor gut aufgestellt, allerdings seien in den aktuellen Geschäftsjahren planmäßig weniger Objekte verkauft worden, was sich auf das Ergebnis auswirke. In den nächsten Jahren erwarten die Analysten einen deutlichen Anstieg in den Erträgen aller Gebührenarten, zudem bewerten sie die Eigenkapitalquote von rund 30 % weiterhin als „komfortabel“.

INFO: Die VERIANOS SE, ein an der Börse gelistetes Investment- und Beratungshaus, versteht sich als unabhängige Real Estate Partnerschaft, die mit den Geschäftsbereichen Investment und Advisory individuelle Investmentprodukte und Beratungs- und Finanzierungsmandate realisiert (Einzel-Objektvolumina zwischen 2 und 25 Mio. Euro). Als interdisziplinärer Experte agiert die Verianos SE an der Schnittstelle zwischen Immobilien- und Kapitalmärkten.

VERIANOS-Anleihen

ANLEIHE CHECK: Die Unternehmensanleihe 2018/23 der VERIANOS SE ist mit einer Laufzeit von fünf Jahren (Laufzeit bis zum 30.04.2023) und einem Zinskupon von 6,50% p.a. (Zinstermin jährlich am 01.05.) ausgestattet. Die Anleihe hat ein Gesamtvolumen von bis zu 6 Millionen Euro und die Stückelung liegt bei 100.000 Euro.

Hinweis: Hier finden Sie das vollständige KFM-Anleihen-Barometer zur neuen VERIANOS-Anleihe 2018/23

ANLEIHE CHECK: Die Anleihe 2020/25 der VERIANOS SE mit Laufzeit bis 05.03.2025 verfügt über einen Zinskupon von 6,00% p.a. (Zinstermin jährlich am 05.03.) und hat ein Emissionsvolumen von bis zu 30 Mio. Euro. Die Stückelung beträgt 1.000 Euro.

Hinweis: Hier finden Sie das vollständige KFM-Anleihen-Barometer zur VERIANOS-Anleihe 2020/25

Geschäftsentwicklung und Ausblick

Im Geschäftsjahr 2021 wurden konnten geplante Veräußerungen von Immobilien, die im vierten Quartal initiiert wurden, nicht abgeschlossen werden, wodurch die Erträge aus Management-Gebühren und Beteiligungserträgen nicht zufriedenstellend für VERIANOS war. Gleichzeitig wurde die Investitionstätigkeit in Deutschland und Spanien weiter ausgebaut.

Aus Gründen der Effizienzsteigerung wurde entschieden, die Büros in Valencia (Spanien) zu konsolidieren. Die einhergehende Veräußerung der Büroimmobilie in Madrid wurde mit einem positiven Ergebnisbeitrag umgesetzt. Die Umsätze des Konzerns haben sich unter anderem aus den oben genannten Gründen im Vergleich zum Vorjahr um 42,2 % auf 1,4 Mio. EUR vermindert. Die Management-Gebühren sind im Zusammenhang mit der Betreuung der Liegenschaften der Investment-Gesellschaften gestiegen, wobei gleichzeitig die Umsatzerlöse aus anderen Lieferungen und Leistungen gesunken sind. Weitere Effekte waren deutlich verminderte Ertragsteuern in Zusammenhang mit den aktiven latenten Steuern (TEUR -2.177) sowie ein verbessertes Finanzergebnis von – 0,5 Mio. EUR (Vorjahr: -1,5 Mio. EUR). Gegenüber dem Vorjahr hat sich das Konzernergebnis um 3,6 Mio. EUR von -6,6 Mio. auf -3 Mio. EUR verändert. Der Finanzmittelfonds hat sich im Wesentlichen durch die Mittelzuflüsse aus der externen Finanzierung um 2,8 Mio. EUR erhöht. Im Dezember 2021 wurde eine Kapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechtes in Höhe von 1,25 Mio. EUR beschlossen. Im Zusammenhang mit dem Konzernjahresfehlbetrag hat sich das Eigenkapital um 1,7 Mio. EUR auf 9,5 Mio. EUR vermindert.

Der Ausblick auf 2022 sei laut KFM-Experten in wesentlichen Teilen durch die zwei bekannten Unsicherheitsfaktoren Angriffskrieg Russlands in der Ukraine sowie die weitere Entwicklung der Corona-Pandemie bestimmt. Beide Entwicklungen können maßgeblichen Einfluss auf die globale Wirtschaftsentwicklung, Rohstoffpreise, Inflation, Flüchtlingsbewegungen, Investitionsverhalten sowie weitere geostrategische Risiken haben, die ihrerseits die Preisentwicklung von Immobilien beeinflussen. Unter der Annahme eines sich nicht deutlich verschlechternden Transaktions-Umfelds, unveränderter Kostenstrukturen (ohne Sondereffekte), der planmäßigen Realisierung von Managementgebühren und Beteiligungserträgen aus dem Abverkauf von zwei Objekten im Geschäftsjahr sowie keinen unmittelbaren Einflüssen aus dem Ukraine-Konflikt, erwartet der Konzern und die Gesellschaft ein deutlich verbessertes Ergebnis nach Steuern für 2022. Insgesamt erwartet der VERIANOS, aufgrund der Investmentstrategie, kontinuierlich über die nächsten Jahre einen deutlichen Anstieg in den Erträgen aller Gebührenarten.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: VERIANOS SE

Zum Thema:

VERIANOS SE mit Konzernverlust von 3,0 Mio. Euro in 2021

VERIANOS SE erweitert Transaktionsteam in Deutschland und Spanien

VERIANOS SE mit deutlichem Verlust im Geschäftsjahr 2020

Verzögerungen durch Coronakrise: VERIANOS rechnet mit Verlustergebnis in 2020

VERIANOS SE: Ole Sichter wird neuer geschäftsführender Direktor

VERIANOS: First Closing des VERIANOS European Opportunities Fund mit Kapitalzusagen von 20 Mio. Euro

Anleihen-Barometer: 4,5 Sterne für neue 6,00%-VERIANOS-Anleihe (A254Y1)

Tobias Bodamer, VERIANOS Real Estate AG: „Sind als Value-Investor auf renditeträchtige Opportunitäten fokussiert“

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS zeichnet neue Unternehmensanleihe der VERIANOS Real Estate AG (A254Y1)

Neuemission: VERIANOS Real Estate AG begibt 6,00%-Anleihe (A254Y1) via Privatplatzierung

VERIANOS Real Estate AG: Neue Anleihe via Privatplatzierung?

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü