Beate Uhse AG: Sieben (unverbindliche) Kaufangebote liegen vor!

Dienstag, 20. Februar 2018


Großes Interesse an der Beate Uhse AG. Nach Angaben der Beate Uhse AG haben bislang insgesamt sieben Kaufinteressenten unverbindliche Angebote während der ersten Phase des laufenden M&A-Prozesses zur Übernahme des Erotik-Unternehmens abgegeben. Namen der potenziellen Käufer nannte das Unternehmen bislang noch nicht.

„Die Vorlage dieser sieben indikativen Kaufangebote zeigt das nachhaltige Interesse der potentiellen Investoren an Beate Uhse“, so Michael Specht, CEO der Beate Uhse AG. Management und Generalbevollmächtigte rechnen mit einem Abschluss des M&A-Prozesses im April.

Hintergrund: Die Beate Uhse Aktiengesellschaft (Holding) befindet sich seit Mitte Dezember 2017 in einem Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung.

„Zugang zum Datenraum“

„Im nächsten Schritt bekommen diese Kaufinteressenten Zugang zum Datenraum, zudem wird es intensive Management- und Experten-Gespräche geben“, erläutert BBL-Partner Justus von Buchwaldt, der für diesen Prozess als Generalbevollmächtigter fungiert. Die Beate Uhse AG kann somit im Rahmen des strukturierten M&A-Prozesses die Option der übertragenden Sanierung via Unternehmensverkauf systematisch weiter verfolgen.

INFO: Parallel zum Verkaufsprozess wird im Rahmen des gewählten Dual Track-Verfahrens auch an einer Fortführungslösung im Rahmen eines Insolvenzplanverfahrens gearbeitet.

ANLEIHE CHECK: Die Unternehmensanleihe 2014/19 der Beate Uhse AG (WKN A12T1W) hat ein Gesamtvolumen von 30 Millionen Euro und ist mit einem jährlichen Zinskupon in Höhe von 7,75 Prozent ausgestattet. Die Anleihe läuft bis Juli 2019.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: Beate Uhse AG

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Beate Uhse AG 2014/2019

Zum Thema

Beate Uhse AG erhält Massedarlehen (2,7 Mio. Euro) zur Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs

Sanierung via Verkauf? – Beate Uhse AG leitet M&A-Prozess ein

+++ Beate Uhse AG (Holding) stellt Insolvenzantrag! +++

+++ROTE ZAHLEN+++ Beate Uhse AG vor Anleihe-Restrukturierung – Folgt ein Debt-to-Equity Swap?

Beate Uhse AG: Anleihen-Zinsen werden am 27.07.17 gezahlt – Verkauf von niederländischen Unternehmensbereichen

Beate Uhse AG beruft Jeanette Hepp und Harald Piendl ins Management – Zinszahlung für Anleihe weiter offen

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

 

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü