Anleihen-Barometer: 100 Millionen Euro DEMIRE-Anleihe (WKN A12T13) im Check

Donnerstag, 22. September 2016


In ihrem aktuellen Anleihen-Barometer schätzt die KFM Deutsche Mittelstand AG die Anleihe der DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG (WKN A12T13) als „durchschnittlich attraktiv (positiver Ausblick)“ ein und vergibt 3,5 von 5 möglichen Sternen.

INFO: Auch schon im Anleihen-Barometer Anfang des Jahres wurde die DEMIRE-Anleihe mit 3,5 Sternen bewertet.

Verschuldung reduziert, operative Verbesserungen erwartet

Ausschlaggebend für die Bewertung sei laut KFM neben dem konsequenten Aufbau des Portfolios auch eine kontinuierliche Verbesserung des Verschuldungsgrades (Loan-To-Value, LTV). Während der LTV Ende 2014 noch bei 85,6 Prozent lag, konnte er im August 2016 nach Angaben von DEMIRE auf etwa 64,0 Prozent reduziert werden.

Aufgrund der deutlich positiven Entwicklung der Ertrags-, Bilanz- und Verschuldungskennziffern, der weiteren erwarteten operativen Verbesserungen sowie der attraktiven Rendite von 7,44 Prozent p.a. (Kurs von 100,50 Prozent am 21.09.2016) bewertet die KFM die DEMIRE-Anleihe weiterhin als „durchschnittlich attraktiv (positiver Ausblick)“.

Anleihe läuft bis 2019

ANLIEHE CHECK: Die im September 2014 emittierte Anleihe der DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG ist mit einem Zinskupon von 7,50 Prozent p.a. (Zinstermin halbjährlich am 16.03. und 16.09.) ausgestattet und hat eine Laufzeit bis zum 16.09.2019. Im Rahmen der Anleiheemission wurden zunächst 50 Millionen Euro platziert. Die Anleihe wurde anschließend im März 2015 um weitere 50 Millionen Euro auf 100 Millionen Euro aufgestockt.

Kündigung;: Eine vorzeitige Kündigungsmöglichkeit für die Emittentin ist in den Anleihebedingungen ab dem 16.09.2017 zu 104 Prozent und ab 16.09.2018 zu 102 Prozent des Nennbetrages vorgesehen.

Die Mittel aus der Anleiheemission wurden im Wesentlichen für den Kauf eines großes Gewerbeimmobilienportfolios in den Städten Köln, Leverkusen, Meckenheim, Wismar, Wuppertal und Schwerin verwendet. Die Nettoerlöse aus der Aufstockung dienten zur Finanzierung von weiteren Portfolioakquisitionen und der Stärkung der Finanzkraft.

INFO: Die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG baut im Rahmen ihrer Wachstumsstrategie seit Anfang 2014 ein Gewerbeimmobilien-Portfolio an Sekundärstandorten in Deutschland auf. DEMIRE fokussiert sich auf die drei Asset-Klassen Büro, Logistik und Einzelhandel.

Zahlen und Fakten zu DEMIRE

Lesen Sie hier einen Auszug aus dem KFM-Barometer:

DEMIRE bereits in den Top 10 der Bestandshalter für Gewerbeimmobilien in Deutschland

Das Bestandsportfolio zum 30.06.2016 umfasste 178 Gewerbeimmobilien mit einem Marktwert von nahezu 1,0 Mrd. Euro und ist zu 81,0% dem DEMIRE-Konzern wirtschaftlich zurechenbar. Der Verkehrswert des Portfolios hat sich nach Akquisitionen und Wertsteigerungen seit Anfang 2015 nahezu verdreifacht. Von besonderer Bedeutung ist der Abschluss der Übernahme der Fair Value REIT AG im Dezember 2015. Die Übernahme erhöht den Immobilienbestand der DEMIRE um etwa 300 Mio. Euro. DEMIRE konnte im Rahmen eines Aktientausches etwa 77,7% des Grundkapitals der Fair Value REIT AG übernehmen. Durch die Fair Value REIT-Übernahme konnte sich DEMIRE im Mittelfeld der Top 10- Bestandshalter für Gewerbeimmobilien in Deutschland etablieren und rückt dem Ziel, einer der führenden deutschen Gewerbeimmobilien-Bestandshalter zu werden, näher.

Erwartungsgemäß positive Entwicklung aller wesentlichen Kennzahlen im ersten Halbjahr 2016

Wie bereits im KFM-Barometer vom 8. Februar 2016 berichtet, führt die Vollkonsolidierung der Fair Value REIT AG zu einer deutlichen Verbesserung der Ertrags-, Bilanz- und Verschuldungskennziffern ab dem Jahr 2016, die bereits im ersten Halbjahr 2016 sichtbar ist.

Im ersten Halbjahr 2016 konnte DEMIRE die Erlöse aus Vermietung deutlich auf 37,5 Mio. Euro (Vj. 13,8 Mio. Euro) steigern. Damit konnte das Mieterlös-Ziel von 75 Mio. Euro im Jahr 2016 für das erste Halbjahr voll erreicht werden. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) beträgt im Betrachtungszeitraum 32,9 Mio. Euro und wurde im Vorjahresvergleich mehr als verdoppelt (Vj. 16,1 Mio. Euro). Hierin sind positive, aber nicht liquiditätswirksame Ergebniseffekte aus Fair-Value-Anpassungen in Höhe von 14,3 Mio. Euro (Vj. 7,7 Mio. Euro) enthalten. Das immobilienwirtschaftlich relevante, um Bewertungs-, Einmal- und sonstige Sondereffekte bereinigte Periodenergebnis (FFO) nach Minderheiten beträgt 3,4 Mio. Euro für das erste Halbjahr 2016.

Per 30.06.2016 weist DEMIRE eine Eigenkapitalquote von 25,7% aus. Das bilanzielle Eigenkapital enthält neben den Eigenkapitalanteilen aus Wandel- und Pflichtwandelanleihen auch Ergebniseffekte aus Fair Value-Anpassungen. Im Rahmen einer Barkapitalerhöhung im August 2016 wurde das Eigenkapital der DEMIRE durch Ausgabe von 4,9 Mio. Aktien zu 3,45 Euro pro Aktie weiter erhöht, das u.a. zur Ablösung der hochverzinslichen HFS-Anleihe eingesetzt wurde.

Präzisierter Forecast mit weiter deutlich positivem Ausblick

Die Gesellschaft erwartet für das Geschäftsjahr 2016 einen FFO nach Minderheiten von rund 13,9 Mio. Euro, der im Jahr 2017 weiter auf 18,0 Mio. Euro gesteigert werden soll. Der Forecast berücksichtigt dabei sowohl die operativen Verbesserungen bei der Vermietung und den internen Prozessen als auch die Reduzierung der Zinslast aus der weiteren Optimierung der Finanzierungsstruktur. Da bereits allein im zweiten Halbjahr 2016 ein FFO von über 10 Mio. Euro erwartet wird, ist der Forecast für das Jahr 2017 als eher konservativ einzuschätzen.

KFM Deutsche Mittestand AG

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Startseite (rechte Spalte oben) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: Joerg Moellenkamp / flickr

Zum Thema

DEMIRE begibt Pflicht-Wandelanleihe im Gesamtvolumen von 15 Millionen Euro – Konzernüberschuss von 40 Millionen Euro in 2014

DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG: Anleihe-Aufstockung erfolgreich – 50 Millionen Euro bei institutionellen Investoren platziert – Gesamtvolumen der DEMIRE-Anleihe 2014/19 jetzt bei 100 Millionen Euro

DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG: Aufstockung der Unternehmensanleihe 2014/19 um bis zu 50 Millionen Euro geplant – Privatplatzierung bei institutionellen Investoren – Zinskupon in Höhe von 7,50 Prozent

DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG: Konzernüberschuss im zweistelligen Millionenbereich erwartet – Konkretes Ergebnis noch unklar – Gewinnsprung aufgrund von Fair-Value-Bewertung erworbener Immobilien

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad lade

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

FacebookTwitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü