UniDevice AG: Bankkreditlinie wird von 5,0 auf 8,0 Mio. Euro erhöht

Mittwoch, 27. Mai 2020


Pressemitteilung der UniDevice AG:

Erhöhung der zinsgünstigen Bankkreditlinie von 5,0 auf 8,0 Mio. Euro;
weiterhin guter Geschäftsverlauf im Monat April

– Die zinsgünstige Bankkreditlinie der UniDevice-Gruppe für das Geschäft mit elektronischen Geräten aus den Bereichen Unterhaltung und Kommunikation wurde von der Hausbank erhöht von 5,0 auf 8,0 Mio. Euro.

– Im Monat April wurde ein Netto-Gewinn von 300 TEUR erzielt, dies ist eine Steigerung gegenüber dem durchschnittlichen Netto-Monatsgewinn von 246 TEUR im ersten Quartal. Wobei der Gewinn des ersten Quartals bereits 26% über der Vorjahresperiode lag.

Die UniDevice AG (ISIN: DE000A11QLU3) gibt bekannt, dass
die zinsgünstige Bankkreditlinie der UniDevice-Gruppe für das Geschäft mit elektronischen Geräten aus den Bereichen Unterhaltung und Kommunikation von der Hausbank erhöht wurde von 5,0 auf 8,0 Mio. Euro. Dies wird das weitere Wachstum erheblich fördern.

Im Monat April wurde ein Netto-Gewinn von 300 TEUR erzielt, dies ist eine Steigerung gegenüber dem durchschnittlichen Netto-Monatsgewinn von 246 TEUR im ersten Quartal. Wobei der Gewinn des ersten Quartals bereits 26% über der Vorjahresperiode lag. Das Geschäft entwickelt sich weiterhin sehr erfreulich.

„Wir sind dankbar für das Vertrauen unserer Hausbank, der Oldenburgischen Landesbank, welche die Kreditlinie von 5,0 auf 8,0 Mio. Euro erhöhte. Die zusätzliche Liquidität wird das weitere Wachstum wesentlich fördern. Die erreichte Gewinnsteigerung im Monat April lässt uns zuversichtlich auf den weiteren Geschäftsverlauf im Jahr 2020 blicken“, so Dr. Christian Pahl, CEO von UniDevice.

UniDevice AG

Foto: pixabay.com

Zum Thema

UniDevice AG: Zuwachs im ersten Quartal, aber Corona-Delle im März

UniDevice AG verlängert Zeichnungsfrist für Debüt-Anleihe (A254PV)

Anleihen-Barometer: Neue UniDevice-Anleihe 2019/24 (WKN: A254PV) im Analysten-Check

„Wir nutzen die weltweit unterschiedlichen Verfügbarkeiten, Vorlieben und Preise für Smartphones“ – Anleihen Finder-Interview mit Dr. Christian Pahl, UniDevice AG

+++ NEUEMISSION +++ UniDevice AG begibt 6,50%-Anleihe (A254PV) mit Gesamtvolumen von bis zu 20 Mio. Euro

Nächster Debütant? UniDevice AG plant Anleihen-Emission im Q4 2019

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü