SUNfarming legt bei Solarenergie im „Übergangsjahr 2022“ deutlich zu

Montag, 4. Juli 2022


Die SUNfarming GmbH hat im ersten Halbjahr 2022 in Deutschland Solaranlagen mit einer Kapazität von rund 25 MWp in Betrieb genommen. Dies entspricht einer Steigerung von über 100 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die Projektpipeline für das zweite Halbjahr 2022 beträgt laut dem Photovoltaik-Unternehmen 27 MWp, so dass die auf Gesamtjahressicht installierte Kapazität mit ca. 52 MWp gegenüber 2021 voraussichtlich deutlich mehr als verdoppelt werden wird.

„Die starke Entwicklung unserer installierten Kapazität im 1. Halbjahr 2022 belegt eindrucksvoll, dass wir uns auf einem sehr guten Weg befinden, obwohl 2022 – ähnlich wie vor allem 2021 – im Rahmen unserer erfolgreichen strategischen Transformation noch eine Art Übergangsjahr darstellt. Umso zuversichtlicher stimmen uns die signifikanten Wachstumspotenziale, die wir bereits ab 2023 realisieren werden“, so Martin Tauschke, Geschäftsführer der SUNfarming GmbH.

Im Geschäftsjahr 2021 erzielte die SUNfarming GmbH bei einem Umsatz von 21,4 Mio. Euro (2020: 27,4 Mio. Euro) ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 3,0 Mio. Euro (2020: 2,1 Mio. Euro) sowie einen Jahresüberschuss von 1,2 Mio. Euro (2020: 1,0 Mio. Euro).

Hinweis: Der am 30. Juni 2022 veröffentlichte Jahresabschluss 2021 der SUNfarming GmbH ist hier einsehbar.

Strategische Umstellung auf Großanlagen

In den vergangenen beiden Jahren erfolgte bei der SUNfarming GmbH eine strategische Umstellung des Projektentwicklungsgeschäfts von mittelgroßen klassischen EEG-Anlagen bis 750 kWp auf Großanlagen im zwei- und dreistelligen Megawatt-Bereich insbesondere für den PPA-Markt.

SUNfarming verfügt nach eigenen Angaben gegenwärtig über eine Pipeline für Großanlagen von über 2 GWp allein in Deutschland. Bei einer Entwicklungszeit von zwei bis drei Jahren sollen diese Projekte vor allem ab 2023 und 2024 verstärkt umgesetzt und damit zu überproportional steigenden Umsätzen und Erträgen führen.

SUNfarming-Anleihen

Das Solarunternehmen hat aktuell zwei Anleihen am Kapitalmarkt platziert, die derzeit knapp unter pari notieren:

ANLEIHE CHECK I: Die erste SUNfarming-Anleihe 2020/25 (WKN A254UP) wurde im Jahr 2020 begeben und wird jährlich mit 5,50% verzinst. Die Zinszahlungen finden halbjährlich am 16. Mai und 16. November eines Jahres statt. Die Anleihe hat ein platziertes Gesamtvolumen von 10 Mio. Euro und läuft bis zum 16. November 2025.

ANLEIHE CHECK: In diesem Jahr hat das Unternehmen eine zweite Anleihe begeben, die jährlich mit 5,00% verzinst wird. Die Zinszahlungen finden halbjährlich am 14. März und 14. September statt. Mit der Anleihe 2022/27 (WKN: A3MQM7) konnte die SUNfarming GmbH bislang 3,5 Mio. Euro einsammeln, das Gesamtvolumen des Minibonds liegt bei 15 Mio. Euro. Die Anleihe läuft bis zum 14. März 2027.

Anleihen Finder Redaktion.

Fotos: SUNfarming GmbH

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der SUNfarming GmbH 2020/25

Unternehmensanleihe der SUNfarming GmbH 2022/27

Zum Thema

Zeichnungsstart für neue SUNfarming-Anleihe 2022/27 (A3MQM7)

+++ Neuemission +++ SUNfarming GmbH begibt neue Anleihe (A3MQM7) – Zinskupon von 5,00% p.a. – Volumen von bis zu 15 Mio. Euro

SUNfarming GmbH muss Zinskupon für Anleihe 2020/25 in nächster Zinsperiode auf 6,5% erhöhen

SUNfarming GmbH steigert Gewinn in 2020 auf 1,5 Mio. Euro

SUNfarming GmbH: Anleihevolumen von 8,25 Mio. Euro platziert – Projekte von 50 MWp in 2020 realisiert

Platzierungsergebnis: SUNfarming GmbH sammelt 5,75 Mio. Euro mit Debüt-Anleihe (A254UP) ein

SUNfarming GmbH nimmt fünf neue Solaranlagen in Betrieb

„Agieren in attraktivem Marktumfeld und profitieren von hoher Marktakzeptanz“ – Interview mit Martin Tauschke, SUNfarming GmbH

+++ NEUEMISSION +++ SUNfarming GmbH begibt Anleihe (A254UP) – Zinskupon von 5,50% p.a. – Volumen von bis zu 10 Mio. Euro

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü