„Agieren in attraktivem Marktumfeld und profitieren von hoher Marktakzeptanz“ – Interview mit Martin Tauschke, SUNfarming GmbH

Mittwoch, 30. September 2020


Das Solarunternehmen SUNfarming GmbH bietet derzeit eine neue fünfjährige Unternehmensanleihe (ISIN: DE000A254UP9) im Volumen von bis zu 10 Mio. Euro und einem jährlichen Zinskupon von 5,50% am Kapitalmarkt an. Noch bis zum 12. November 2020 kann der Solar-Minibond über die Zeichnungsfunktionalität der Börse Frankfurt mit einer Mindestzeichnungssumme von 1.000 Euro gezeichnet werden. Die Anleihen Finder Redaktion hat mit dem SUNfarming-Geschäftsführer Martin Tauschke über die Hintergründe der Emission gesprochen.

Anleihen Finder: Sehr geehrter Herr Tauschke, bevor wir zur Anleihe kommen, erläutern Sie uns doch kurz die Geschäftsfelder der SUNfarming GmbH?

Martin Tauschke: Die SUNfarming GmbH ist ein Full-Service-Dienstleister für Photovoltaik-Anlagen im In- und Ausland. Das bedeutet, wir bieten von der Projektierung über die schlüsselfertige Realisierung bis hin zur technischen und kaufmännischen Betriebsführung alles aus einer Hand an.

Anleihen Finder: Was ist dabei Ihr Alleinstellungsmerkmal? Wie setzen Sie sich gegen die große Anzahl an Wettbewerbern durch?

„Hohe Vermarktungs- und Planungssicherheit“

Martin Tauschke: Wir profitieren davon, dass wir die gesamte Wertschöpfungskette abbilden und tief in die Produktionsqualität der Komponenten durch regelmäßige Fabrik- und Produktaudits einsteigen, die wir dann mit unserem Label „German Quality Controlled“ dokumentieren. Zudem führt unsere langjährige diversifizierte Kundenstruktur zu einer hohen Vermarktungssicherheit, so dass wir für unsere realisierten Projekte jederzeit den passenden bestandshaltenden Investor haben. Diese hohe Planungssicherheit spiegelt sich auch in unserer hohen Marktakzeptanz wider, die das Ergebnis unseres langjährigen Track-Records ist. Darüber hinaus reduzieren wir durch unsere Spezialisierung auf 750-kWp-Projekte die Risiken in der Projektentwicklung und -realisierung.

Anleihen Finder: Sie sind international tätig, haben sich aber seit 2019 wieder auf Großprojekte in Deutschland zurück besinnt – warum? Was macht den Heimatmarkt so interessant? Inwieweit unterscheiden sich die Geschäftstätigkeit in Deutschland von den ausländischen Projekten?

Martin Tauschke: Deutschland war seit jeher auch in den letzten Jahren unser wichtigster Absatzmarkt und wird es auch in Zukunft bleiben. Hier sind wir wie erwähnt auf Projekte mit einer maximalen Leistung von unter 750 kWp spezialisiert. Diese sind nicht an die Teilnahme von Ausschreibungen gebunden und erzielen daher eine höhere Einspeisevergütung. Mittelfristig wollen wir aber auch wieder Projekte mit höherer Leistung realisieren – und zwar auf Basis von sogenannten Power Purchase Agreements (PPA), also bilateralen Stromlieferverträgen, die eine langfristige Preissicherheit bieten.

In Deutschland bilden wir die gesamte Wertschöpfungskette ab, während wir im Ausland unseren Umsatz über die technisch-kaufmännische Führung der Projektumsetzung sowie die Lieferung der Hauptkomponenten wie Module, Wechselrichter, Montagesysteme und das Monitoring erzielen.

Anleihen Finder: Wie sieht die wirtschaftliche Situation des Unternehmens derzeit aus? Können Sie uns die Entwicklung der wichtigsten Finanzkennzahlen (Umsatz, EBITDA, Cashflow) der letzten Jahre kurz darlegen? Wie hoch ist der Verschuldungsgrad der SUNfarming GmbH?

Martin Tauschke: Im Geschäftsjahr 2019 haben wir ein starkes Wachstum erzielt. So hat sich der Umsatz von 25,7 Mio. Euro in 2018 auf 36,2 Mio. Euro verbessert, während das EBITDA von 1,2 Mio. Euro auf 1,7 Mio. Euro und der Jahresüberschuss von 0,8 Mio. Euro auf 0,9 Mio. Euro jeweils gegenüber dem Vorjahr stiegen. Diesen Wachstumskurs konnten wir auch im 1. Halbjahr 2020 erfolgreich fortsetzen. Bei einem Umsatzzuwachs von 12,3 Mio. Euro auf 18,6 Mio. Euro verbesserten sich auch das EBITDA von 1,0 Mio. Euro auf 1,5 Mio. Euro und der Halbjahresüberschuss von 0,9 Mio. Euro auf 1,2 Mio. Euro. Das Verhältnis von Netto-Finanzverbindlichkeiten (-1,5 Mio. Euro) zu EBITDA lag 2019 bei -0,9 (2018: 4,2). Die Eigenkapitalquote belief sich zum 31. Dezember 2019 auf 25 % (31. Dezember 2018: 29 %).

Anleihen Finder: Inwieweit spürt die SUNfarming GmbH derzeit die Auswirkungen der Corona-Krise?

Martin Tauschke: Die Auswirkungen halten sich in Grenzen und sind für unser Unternehmen gut beherrschbar. Das spricht sicherlich auch für die Qualität unserer Projekte und unserer Partner.

Anleihen Finder: … und was bedeutet das in Zahlen für die aktuelle Projekt-Pipeline?

Martin Tauschke: Zum 31. August 2020 umfasst unsere Pipeline in Deutschland für 2020 25,7 Megawatt, von denen 14,6 Megawatt vertraglich gesichert sind. Für 2021 und die Folgejahre beläuft sich das derzeitige Volumen auf 165,2 Megawatt. Davon überführen wir gerade 148,5 Megawatt sukzessive in den vertraglich gesicherten Status.

Anleihen Finder: Bei welchen Projekten sollen nun konkret die Anleihemittel in Höhe von bis zu 10 Mio. Euro eingesetzt werden?

„Mittel dienen der Vorfinanzierung ausschließlich deutscher Solarprojekte“

Martin Tauschke: Die Mittel sind für die zusätzliche Projektentwicklung und Vorfinanzierung ausschließlich deutscher Solarprojekte vorgesehen. Die Beauftragung und Abnahme erfolgen nahezu ausschließlich durch deutsche Investoren und innerhalb der Schrum-Tauschke-Unternehmensgruppe.

Anleihen Finder: Vor gut zwei Jahren hatte Sie schon einmal eine Anleihe-Begebung geplant, die Emission aber während der Zeichnungsphase abgebrochen. Was hat damals nicht gepasst und warum sind die Rahmenbedingungen heute besser?

Martin Tauschke: Eine mit Assets besicherte Unternehmensanleihe, wie wir sie 2018 emittieren wollten, hätte ein anderes Setup erfordert. Wir haben die Finanzierungsform Unternehmensanleihe im Anschluss zwar nicht aus den Augen verloren, stattdessen zunächst jedoch eine Asset-basierte Inhaberschuldverschreibung sowie sog. Construction-Bridge-Finanzierungen im Volumen von über 60 Mio. Euro in der Unternehmensgruppe erfolgreich bewerkstelligt und uns dadurch noch einmal deutlich weiterentwickelt.

Anleihen Finder: Welche Sicherheiten bieten Sie Ihren Investoren? Können Sie uns in diesem Zusammenhang auch die Abhängigkeiten der Emittentin zur Schrum-Tauschke-Unternehmensgruppe kurz erläutern?

„SUNfarming ist das operative Kernunternehmen der Schrum-Tauschke-Unternehmensgruppe“

Martin Tauschke: Die Anleihebedingungen beinhalten als besondere Schutzrechte für die Investoren vor allem eine Negativverpflichtung, eine Transparenzverpflichtung, ein Sonderkündigungsrecht für die Anleger bei einem Kontrollwechsel und Drittverzug sowie eine Ausschüttungsbegrenzung.

Die SUNfarming GmbH ist das operative Kernunternehmen der Schrum-Tauschke-Unternehmensgruppe, in der es bestandshaltende Projektgesellschaften gibt, die auch Abnehmer für einen Teil unserer Projekte sein können. Sie sind ein wichtiger Bestandteil unserer langjährig gewachsene Kundenstruktur, zu der auch Kapitalinvestoren, Kommunen sowie gewerbliche und private Eigenstromnutzer gehören. Diese Kombination schafft aus unserer Sicht ein hohes Maß an Vermarktungssicherheit.

Hinweis: Hier finden Sie den Wertpapierprospekt der SUNfarming-Anleihe 2020/25

Anleihen Finder: Welche Chancen und Risiken sehen Sie derzeit auf dem Solarmarkt?

„Der weltweite Solarmarkt könnte 2022 erstmals die 1-Terrawatt-Grenze überschreiten“

Martin Tauschke: Die regulatorischen Rahmenbedingungen und die staatliche Förderung regenerativer Energieträger haben zwar einen wesentlichen Einfluss auf unser Geschäft. Allerdings überwiegen aus unserer Sicht ganz klar die Marktchancen. Neben weiter sinkenden Stromgestehungskosten für Photovoltaik wird vor allem auch ein weiterhin attraktives Marktwachstum erwartet. Laut einer aktuellen Studie könnte in einem mittleren Szenario 2022 der weltweite Solarmarkt erstmals die 1-Terrawatt-Grenze überschreiten. Der deutsche Solarmarkt soll bei einem CAGR von 10 % von 49,7 Gigawatt in 2019 auf 78,6 Gigawatt in 2024 wachsen.

Anleihen Finder: Wie sieht die zukünftige Ausrichtung des Unternehmens aus?

Martin Tauschke: Im Fokus stehen in erster Linie die Märkte in Deutschland und Polen, wo wir vermehrt hierzulande größere PPA-Projekte realisieren werden. Dazu beitragen soll auch eine weiter verbesserte Finanzierungsstruktur, die es uns erlaubt, mehr Projekte gleichzeitig umzusetzen, unsere Zinsbelastungen durch den Abbau der etwas teureren kurzfristigen Zwischenfinanzierungen zu reduzieren und unsere Wettbewerbsfähigkeit durch eine geschlossene Finanzierung von der Entwicklung bis zur schlüsselfertigen Übergabe der Projekte nachhaltig zu verbessern. Strategisch wollen wir uns auch in neuen innovativen Geschäftsfeldern etablieren, beispielsweise durch die parallele Nutzung von Photovoltaik-Freiflächen zur Produktion nachhaltiger Solarenergie und regionaler Nahrungsmittel sowie durch Direktstromnutzungsmodelle für Kommunen und Unternehmen mit wachsenden Stromverbräuchen und -kosten.

Hinweis: Sie lesen gerade ein Interview aus dem aktuellen Anleihen Finder Newsletter-September-02-2020. Seien Sie stets informiert und registrieren Sie sich für den kostenlosen Anleihen Finder-Newsletter

Anleihen Finder: Ihr Schlussplädoyer: Warum lohnt sich generell weiterhin ein Investment am Solarmarkt und weshalb ist die SUNfarming GmbH ein vertrauenswürdiger Partner? 

Martin Tauschke: Wir agieren in einem nachweislichen Wachstumsmarkt mit hervorragenden Perspektiven. In diesem hochattraktiven Marktumfeld werden wir unsere Marktposition in den nächsten Jahren weiter stärken und unseren Track-Record entsprechend ausbauen. Wir haben bereits rund 600 Megawatt Solarleistung erfolgreich realisiert und übernehmen davon für rund 300 Megawatt aktuell auch die technische und kaufmännische Betriebsführung. Dementsprechend können wir auch auf eine sehr gute wirtschaftliche Entwicklung zurückblicken – mit durchgängig profitablen Geschäftsjahren seit unserer Gründung 2004 und überzeugenden anleihespezifischen Kennzahlen.

Anleihen Finder: Herr Tauschke, besten Dank für das Gespräch.

Anleihen Finder Redaktion.

Bilder: SUNfarming GmbH

Zum Thema

+++ NEUEMISSION +++ SUNfarming GmbH begibt Anleihe (A254UP) – Zinskupon von 5,50% p.a. – Volumen von bis zu 10 Mio. Euro

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü