MS Deutschland Beteiligungsgesellschaft mbH: „Umsatz sechs Prozent unter Plan“ – Geschäftsführer Nolde verlässt das Schiff – Mehrheitseigener Callista schickt Rettungsteam an Bord – Traumschiff-Anleihe nicht auf Kurs

Mittwoch, 30. Juli 2014


Nach Angaben der MS „Deutschland“ Beteiligungsgesellschaft mbH (MS Deutschland GmbH)
liegen die Umsätze für das laufende Geschäftsjahr 2014 beim Kreuzfahrtschiff MS Deutschland sechs Prozent unter den Planungen. Grund dafür seien insbesondere „nicht zufriedenstellende Vertriebsaktivitäten“ in den vergangenen Wochen, teilte das Unternehmen mit.

Kapitän verlässt das Schiff

Zudem werde Christopher Nolde, der bisherige Sprecher der Geschäftsführung der MS Deutschland GmbH, das Unternehmen in „beiderseitigen Einverständnis“ verlassen. Nolde werde auch aus der Geschäftsführung der Reederei Peter Deilmann GmbH ausscheiden, heißt es in einer Mitteilung an die Presse.

Weiter heißt es, dass die Mehrheitsgesellschafterin Callista Private Equity GmbH & Co.KG ein Team aus Vertriebs-, Schifffahrts- und Finanzierungsexperten entsenden werde, welches das Management der MS „Deutschland“ Beteiligungsgesellschaft mbH bei der Restrukturierung des Unternehmens unterstützen soll.

Bestandskunden: Ja / Neukunden: Nein

Die MS Deutschland habe als „Traumschiff“ weiterhin große Akzeptanz und eine hohe Nachfrage bei Bestandskunden, allerdings sei die Akquisition von Neukunden unter den Erwartungen geblieben, teilte die MS Beteiligungsgesellschaft mit. Hier bedürfe es zusätzlicher Impulse, die vom Mehrheitsgesellschafter umfassend unterstützt würden.

Zukünftig soll das Augenmerk deshalb stärker auf Vertriebsaktivitäten gelegt werden und zusätzlich in die Produktqualität investiert werden. Ein geplanter mehrwöchiger Werftaufenthalt der MS Deutschland zum Ende des Jahres habe laut Unternehmensangaben bereits zu einem gesteigerten Buchungseingang für die kommenden Jahre gesorgt.

Traumschiff-Anleihe nicht auf Kurs

Der Kurs der Traumschiff-Anleihe befindet sich aktuell mit 45,00 Prozent in niedrigem Fahrwasser (Stand: 30.07.2014: 14.15 Uhr). Im Juli 2014 startete der Kurswert bei 55 Prozent und sank im Laufe des Monats um neun Prozentpunkte.

TIPP: Melden Sie sich hier kostenlos für den regelmäßigen Bezug unseres Newsletters „Der Anleihen Finder“ an, so dass „Der Anleihen Finder” automatisch im Zwei-Wochen-Rhythmus in Ihr E-Mail-Postfach gelangt. Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Jean Pierre Hintze / flickr jphintze

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der MS “Deutschland” Beteiligungsgesellschaft mbH 2012/2017

Zum Thema:

Bewegung im Fall MS Deutschland Beteiligungsgesellschaft mbH: Feri EuroRating mit Folgerating beauftragt – Anleihe-Kurs zeigt leichte Tendenz nach oben

MS Deutschland Beteiligungsgesellschaft mbH: Immer noch keine Ratings für die Traumschiff-Unternehmensanleihe – Börse Frankfurt wartet auf Erfüllung der Folgepflicht für den Entry Standard

Traumschiff-Unternehmensanleihe: Wie will Callista Private Equity die MS Deutschland Beteiligungsgesellschaft wieder flott kriegen? – Was will Callista besser machen als Aurelius? – Anworten vom Callista-Chef Olaf Meier

Wirbel um MS Deutschland-Unternehmensanleihe: Börse Frankfurt fordert neues Rating der Traumschiff-Anleihe – Emittentin: Mehr als 30 Prozent mehr Vorbuchungen für das „Traumschiff“ als im letzten Jahr

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

 

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü