Karlsberg Brauerei GmbH erwirtschaftet Jahresüberschuss von 8,3 Mio. Euro in 2019

Mittwoch, 11. März 2020


Finanzkennzahlen – die Karlsberg Brauerei GmbH hat im Geschäftsjahr 2019 einen Jahresüberschuss von 8,3 Mio. Euro erwirtschaftet und somit das Vorjahresergebnis (4,0 Mio. Euro) deutlich übertroffen. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag mit 19,7 Mio. Euro auf Niveau des Vorjahres (19,6 Mio. Euro) und das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) konnte auf 10,2 Mio. Euro (9,5 Mio. Euro) gesteigert werden. Beide operativen Kennzahlen wurden um für das Geschäftsjahr 2019 enthaltene außergewöhnliche, periodenfremde Erträge bereinigt.

Die Umsatzerlöse der Karlsberg Brauerei lagen insgesamt, wie prognostiziert, unter Vorjahresniveau und sind vor allem infolge der weiteren Anpassung des niedrig-margigen Lohnproduktionsgeschäftes erwartungsgemäß von 130,9 Mio. Euro auf 125,8 Mio. Euro zurückgegangen. Karlsberg erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr aber weiteres Wachstum bei ihren Marken im In- und Ausland und konnte so den Umsatz im Markengeschäft steigern. Für das Gesamtjahr 2020 wird ein Umsatz nahezu auf dem Vorjahresniveau und ein adjustiertes EBITDA zwischen 16 und 19 Mio. Euro erwartet.

„Erfolgreiches Geschäftsjahr 2019“

„Wir blicken auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 zurück, in dem unsere Marken weiter an Stärke gewonnen haben und in Umsatz sowie Ertrag gewachsen sind. Zudem wurde im Berichtszeitraum auch unsere Braukompetenz wieder vielfach ausgezeichnet, u. a. beim ,World Beer Award‘ und beim ,International Craft Beer Award‘. Unsere Strategie, uns voll auf unser Markengeschäft zu konzentrieren, zahlt sich weiter aus. Wir werden daher unseren Weg des weiteren Ausbaus unseres Markengeschäfts im In- und Ausland sowie der nachhaltigen Verbesserung unserer Ertragskraft weiterhin konsequent verfolgen“, sagt Christian Weber, Generalbevollmächtigter der Karlsberg Brauerei KG Weber.

Im inländischen Markengeschäft mit den strategischen Marken Karlsberg und MiXery erhöhte sich der Umsatz leicht von 73,2 Mio. Euro auf 73,3 Mio. Euro. Die Marke Karlsberg profitierte weiterhin von einem neuen Markenauftritt und steigerte ihren Umsatz um 1,1 %. Die Marktführerschaft mit Karlsberg UrPils im regionalen Kernabsatzgebiet konnte so gefestigt werden. Mit der Fokussierung auf eigene Marken im Export wurden die Markenumsätze im Ausland von 18,3 Mio. Euro auf 19,4 Mio. Euro um 6 % gesteigert. Die Partnermarken konnten nach signifikanten Umsatzsteigerungen in den Vorjahren auf einem Umsatzniveau von 8,1 Mio. Euro konsolidiert werden.

Hinweis: Der vollständige Jahresabschluss der Karlsberg Brauerei ist auf https://karlsberg.de/investoren/ unter Finanzpublikationen abrufbar.

Karlsberg-Anleihe 2016/21 knapp unter pari

ANLEIHE CHECK: Im April 2016 hatte die Karlsberg Brauerei GmbH ihre bereits zweite Unternehmensanleihe 2016/21 (WKN A2AATX) begeben. Das platzierte Volumen beträgt 40 Millionen Euro. Der jährliche Zinskupon des Bonds liegt bei 5,25 Prozent. Im letzten Jahr notierte die Anleihe weitestgehen zwischen 103 und 106%. Im Zuge der gesamtgesellschaftlichen Corona-Krise fiel der Kurs Anfang März knapp unter pari und notiert derzeit bei 99,50% (Stand 11.03.2020).

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: Karlsberg Brauerei GmbH

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Karlsberg Brauerei GmbH 2012/2017 (getilgt)

Unternehmensanleihe der Karlsberg Brauerei GmbH 2016/2021

Zum Thema:

Karlsberg Brauerei GmbH steigert Ertragskraft im ersten Halbjahr 2019

Karlsberg Brauerei GmbH erzielt Gewinn von 4,0 Mio. Euro in 2018

Karlsberg Brauerei GmbH bestätigt Prognose für 2018 – Anleihe 2016/21 notiert bei 109%

„Das Jahr des Umbruchs“: Karlsberg mit schwächeren Zahlen in 2017

Karlsberg Brauerei GmbH: Creditreform stuft Rating von „BB“ auf „BB-“ herab – Karlsberg-Anleihe (A2AATX) notiert bei 110%

Karlsberg mit deutlichen Umsatzeinbußen im ersten Halbjahr 2017 – Anleihe 2016/21 notiert bei 107,5 Prozent

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü