Karlsberg Brauerei GmbH: Creditreform stuft Rating von „BB“ auf „BB-“ herab – Karlsberg-Anleihe (A2AATX) notiert bei 110%

Montag, 23. Oktober 2017


Rating-Herabstufung – die Creditreform Rating AG hat das Unternehmensrating der Karlsberg Brauerei GmbH von „BB“  auf „BB-“ um einen Notch herabgestuft. Kritisch bewertet die Creditreform dabei unter anderem den aktuellen Umsatz- und Ergebnisrückgang aufgrund des laufenden Umstrukturierungsprozesses sowie die hohe Wettbewerbsintensität, Saisonalität und Witterungsabhängigkeit im Markt. Das positive Markenimage und die führende Stellung in den definierten Zielmärkten werden von den Analysten ebenso wie das diversifizierte Produktportfolio und eine verbesserte Kosteneffizienz hervorgehoben, berichtet das Brauerei-Unternehmen.

Hinweis: Der vollständige Halbjahresabschluss der Karlsberg Brauerei GmbH ist hier einzusehen.

Karlsberg-Anleihe 2016/21 notiert bei 110%

ANLEIHE CHECK: Im April 2016 wurde die zweite Anleihe 2016/21 (WKN A2AATX) der Karlsberg Brauerei GmbH begeben. Das platzierte Volumen beträgt 40 Millionen Euro. Der jährliche Zinskupon des Bonds liegt bei 5,25 Prozent. Aktuell notiert die Anleihe bei 110 Prozent (Stand: 23. Oktober 2017).

Umstrukturierungsprozess

Die Karlsberg Brauerei befindet sich derzeit in einem Umstrukturierungsprozess mit einem deutlichen Mengenabbau im Handelsmarkengeschäft, ähnlich der bereits durchgeführten Maßnahme der zum Karlsberg-Konzerns gehörenden Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA im Segment der alkoholfreien Getränke. Dies ist eine vom Management bewusst herbeigeführte und strategische Entscheidung zur nachhaltigen Verbesserung der Ertragskraft. Mit der konsequenten Verfolgung dieser Strategie führt Karlsberg nach eigenen Angaben eine Anpassung der Kostenstruktur herbei, um auch zukünftig in einem wettbewerbsintensiven Markt gut aufgestellt zu sein.

„Wir legen unseren Fokus klar auf die Weiterentwicklung unseres starken Markengeschäfts mit den Kernmarken Karlsberg, Gründel’s alkoholfrei und MiXery sowie den Ausbau unseres Partnermarkengeschäfts. Mit unserer auf Ertragswachstum ausgerichteten Unternehmensstrategie sichern wir uns nachhaltigen Erfolg“, sagt Christian Weber, Generalbevollmächtigter der Karlsberg Brauerei KG Weber.

INFO: Erst kürzlich wurde die Marken der Karlsberg Brauerei mit renommierten internationalen Preisen ausgezeichnet. Nach dem Superior Taste Award in Brüssel feierte die Karlsberg Brauerei auch beim World Beer Award 2017 in London bemerkenswerte Erfolge. Hier wurde Karlsberg Helles zum besten Hellen aus Deutschland gewählt und Karlsberg UrPils mit der Silbermedaille ausgezeichnet. Bereits beim European Beer Star 2017 in München wurde Karlsberg UrPils mit der Bronze-Medaille prämiert.

Anleihen Finder Redaktion.

Fotos: Karlsberg Brauerei GmbH

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Karlsberg Brauerei GmbH 2012/2017 (getilgt)

Unternehmensanleihe der Karlsberg Brauerei GmbH 2016/2021

Zum Thema:

Karlsberg mit deutlichen Umsatzeinbußen im ersten Halbjahr 2017 – Anleihe 2016/21 notiert bei 107,5 Prozent

Karlsberg Brauerei GmbH: Martin Adam wird neuer CFO – Jahresgewinn in 2016 von 4,8 Millionen Euro – Anleihe notiert bei 110,5 Prozent

Abschied – CFO Ralph Breuling verlässt Karlsberg! – Unternehmensanleihe notiert bei 108,75 Prozent

Karlsberg zahlt Anleihe 2012/17 vorzeitig zu 101 Prozent zurück!

Karlsberg Brauerei GmbH mit solider Entwicklung in 2016: Neue Anleihe 2016/21 notiert bei 107 Prozent

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB  Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü