Abschied – CFO Ralph Breuling verlässt Karlsberg! – Unternehmensanleihe notiert bei 108,75 Prozent

Dienstag, 31. Januar 2017


„Nach acht sehr erfolgreichen Jahren in der Unternehmensgruppe habe ich – auch vor dem Hintergrund einer Neuordnung der Personalstrukturen im Finanzbereich – entschieden, mich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen“, sagt der baldige Ex-CFO der Karlsberg Brauerei GmbH, Ralph Breuling, in einem Statement zu seinem Abschied vom Traditionsunternehmen. Breuling wird Karlsberg im März 2017 verlassen.

Mitverantwortlich für Restrukturierung

Ralph Breuling war als Mitglied der Unternehmensleitung der Karlsberg-Gruppe maßgeblich für die erfolgreiche Restrukturierung der Gruppenunternehmen in den letzten Jahren mitverantwortlich. Insbesondere wurden durch ihn gesellschaftsrechtliche und Finanz-Strukturen der Gruppe neu geordnet.

Durch die erfolgreiche Platzierung zweier Unternehmensanleihen der Karlsberg Brauerei GmbH und zuletzt eines Private Debts für die Mineralbrunnen Überkingen Teinach GmbH & Co. KGaA hat er die Stabilität und Zukunftsfähigkeit des Unternehmensverbundes entscheidend gestärkt, so das Unternehmen.

Karlsberg-Anleihe

ANLEIHE CHECK: Im April 2016 wurde die zweite Anleihe 2016/21 (WKN A2AATX) der Karlsberg Brauerei GmbH begeben. Gleich am ersten Tag der Zeichnungsphase konnte das maximale Volumen von 40 Millionen Euro platziert werden. Der jährliche Zinskupon des Minibonds liegt bei 5,25 Prozent. Aktuell notiert die Anleihe bei 108,75 Prozent (Stand: 31. Januar 2017).

Info: Die Karlsberg Brauerei GmbH hatte nach der Platzierung ihrer neuen Anleihe 2016/21 im vergangenen Jahr, ihre im September 2012 begebene erste Unternehmensanleihe 2012/17 (WKN A1REWV) vorzeitig zu 101 Prozent zurückgezahlt.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion.

Fotos: Karlsberg Brauerei GmbH

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Karlsberg Brauerei GmbH 2012/2017 (getilgt)

Unternehmensanleihe der Karlsberg Brauerei GmbH 2016/2021

Zum Thema:

Karlsberg zahlt Anleihe 2012/17 vorzeitig zu 101 Prozent zurück!

Karlsberg Brauerei GmbH mit solider Entwicklung in 2016: Neue Anleihe 2016/21 notiert bei 107 Prozent

Karlsberg Brauerei GmbH: Alt-Anleihe 2012/17 vorzeitig gekündigt – Rückzahlung an Gläubiger erfolgt am 28. September 2016

Neuemission: Karlsberg platziert Anleihe vollständig am ersten Zeichnungstag – Gesamtvolumen von 40 Millionen Euro – Finaler Zinskupon bei 5,25 Prozent p.a.

+++ EILMELDUNG +++ Karlsberg schließt Anleihe-Emission vorzeitig – Extrem hohe Nachfrage

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü