Hylea feiert 100-jähriges Jubiläum in der Paranuss-Branche – Investoren zu Gast im bolivianischen Regenwald 

Montag, 17. Juni 2019


Pressemitteilung der Hylea Group S.A.:

Hylea feiert 100-jähriges Jubiläum in der Paranuss-Branche

– Geschäftspartner, Investoren und hochrangige Politiker zu Gast im bolivianischen Regenwald

– Besichtigung der neuen Produktionsfabrik und der infrastrukturellen Entwicklung in Fortaleza

– 100 Jahre nachhaltige Paranussproduktion im Einklang mit Mensch und Natur

– Landesweite TV-Berichterstattung über Fabrik-Eröffnung und Feierlichkeiten

Die Hylea 1884 S.R.L. feiert mit Mitarbeitern, Geschäftspartnern, Investoren und Kunden ihr 100-jähriges Jubiläum als Paranussproduzent in Bolivien. Dazu hat die Hylea Group kürzlich zahlreiche Personen aus dem unternehmerischen Umfeld aus In- und Ausland ins bolivianische Fortaleza eingeladen, um dort die neue in diesem Jahr in Betrieb genommene Paranussfabrik sowie die nachhaltige und infrastrukturelle Entwicklung des Regenwald-Ortes aufzuzeigen. Die Feierlichkeiten rund um das 100-jährige Jubiläum wurden dabei von bolivianischen und internationalen TV-Teams begleitet.

„Lebenswerk unserer Familie“

Peter Hecker, der gemeinsam mit seinem Sohn Aimé Hecker die Geschäfte der Hylea Group leitet, sagte auf der Jubiläums-Veranstaltung: „Der Aufbau der Paranussbranche und die Entwicklung der Infrastruktur in Pando zum Schutz des Regenwaldes ist das Lebenswerk unserer Familie. Seit vielen Generationen sind wir in der Paranuss-Branche tätig und freuen uns gemeinsam mit unseren Gästen, dieses Jubiläum feiern zu dürfen. Wir bedanken uns herzlich bei unseren Unterstützern und Investoren.“ Federico Hecker, der Großvater von Peter Hecker, hatte vor 100 Jahren mit der Produktion und industriellen Verarbeitung der Paranüsse in Bolivien begonnen. Nachhaltigkeit gehört seit jeher zu den wichtigsten Leitmotiven der von der Familie Hecker geführten Hylea Group.

„Ich bin sehr dankbar, dass mein Urgroßvater Federico Hecker vor 100 Jahren den Grundstein für die Paranuss-Branche in der Region Pando gelegt hat. Er erkannte schon sehr früh, dass nicht nur die Verarbeitung der Paranüsse, sondern auch die Arbeit mit der indigenen Bevölkerung kontinuierlich weiterentwickelt werden muss. Bis 1932 wurden die Paranüsse noch in der Schale exportiert. Meine Urgroßmutter Emilia de Hecker bewirkte schließlich, dass ab 1932 die Paranüsse geschält wurden und auch Frauen in diesem Bereich arbeiten konnten. Wir möchten mit unserer modernen Paranussfabrik nun einen Beitrag dazu leisten, dass sich auch in den nächsten 100 Jahren die Lebensumstände hier in Fortaleza weiter verbessern“, so Aimé Hecker.

Auszeichnung für „kontinuierliches Engagement zur Entwicklung der Region Pando“

Der Gouverneur des Bundeslandes Pando, Luis Adolfo Flores, zeigte sich in seiner offiziellen Rede beeindruckt von den Visionen und dem Durchhaltevermögen der Familie Hecker und pries die neuen Arbeitsplätze sowie die nachhaltige Entwicklung in der Region. Hylea sei ein Pionier am Paranussmarkt und ein unternehmerisches Vorbild in Bolivien, fügte Augustin Vargas, Präsident der Handelskammer Export für Nord-Ost Bolivien, hinzu, der der Familie Hecker für das „kontinuierliche Engagement zur Entwicklung der Region Pando“ eine Auszeichnung überreichte.

Moderne Produktionsfabrik, neue Infrastruktur, intensive Stiftungsarbeit

Die über 500 Besucher der Jubiläums-Veranstaltung konnten sich vor Ort von den hochmodernen Anlagen und lasergestützen Sortier-Maschinen der neuen Fabrik überzeugen, die die Paranuss-Produktion der Hylea Group sowohl qualitativ als auch quantitativ auf ein neues Niveau heben wird. Neben einer verbesserten Qualität der Paranüsse kann durch die neue Fabrik auch eine mehr als doppelt so hohe Produktions- sowie Exportmenge erzielt werden. Zudem kann jeder einzelne Produktionsprozess kontrolliert und gesteuert werden. Die Hylea-Fabrik in Fortaleza gehört damit zu einer der ganz wenigen vollautomatisierten Produktionsfabriken in der gesamten Paranuss-Branche.

Neben der Fabrik wurden den Gästen auch die infrastrukturellen Neuerungen, die Hylea im Zuge der Fabrikerstellung für den Ort Fortaleza geschaffen hat, begutachtet. Allen voran, die von der Federico Hecker-Stiftung gegründete Schule, die in wenigen Wochen ihre Pforten öffnen wird. Sie ist ein Beispiel für die Visionen der Familie Hecker, die der einheimischen Bevölkerung in der Region Pando einen besseren Zugang zur Bildung verschaffen wird. Neben der Förderung von Bildung und Ausbildung hat die Stiftungsarbeit auch Projekte zum Schutz und zur nachhaltigen Bewirtschaftung des Amazonas-Regenwaldes zum Ziel. Im 300-Einwohner-Ort Fortaleza, der bis zum Jahresende auf rund 1.000 Bewohner anwachsen wird, wurden zudem Sanitäranlagen, Unterkünfte für Arbeiterfamilien, Einkaufsläden und medizinische Einrichtungen errichtet.

Fabrikeröffnung und Feierlichkeiten in den landesweiten TV-Nachrichten

Zu Ehren des 100-jähirgen Jubiläums wurde den Besuchern aus Nah und Fern von den im Ort lebenden Familien eine traditionelle Tanzeinlage dargeboten. Bilder, Interviews und Ausschnitte der Jubiläums-Feier werden zeitnah in einer von National Geographic gedrehten Dokumentation über die Hylea Group („Bolivien – Eliten eines Landes“) sowie in einem neu produzierten Unternehmensfilm zu sehen sein. Zudem wurde in den landesweit ausgestrahlten Abendnachrichten des bolivianischen Fernsehens ausgiebig über die Hylea-Jubiläumsfeier und die neue Paranussfabrik in Fortaleza berichtet.

Der Investor Relations-Manager der Hylea Group, Oliver Schneider, zeigte sich mit der Veranstaltung und dem Rahmenprogramm für die Investoren und Kunden aus aller Welt mehr als zufrieden. „Jetzt haben die Besucher mit eigenen Augen gesehen, was hier mitten im Regenwald auf die Beine gestellt wurde. Das allseitig positive Feedback der Investoren, Kunden und Geschäftspartner bestätigt uns in unserer Arbeit und unserem weiteren Vorhaben und macht uns zugegebenermaßen auch ein wenig stolz.“

Hylea Group S.A.

Titelfoto: Peter Hecker bei seiner Dankesrede in Fortaleza am 31.05.2019 – Credit: Anleihen Finder GmbH

INFO: Videobeitrag zum Hylea-Jubiläum im bolivianischen TV (spanisch):

Zum Thema:

Hylea stockt Anleihe bei institutionellen Investoren um 5 Mio. Euro auf – Gesamtvolumen wächst auf 25 Mio. Euro

Hylea beschließt Aufstockung ihrer 7,25%-Anleihe um bis zu 5,0 Mio. Euro

+++AUSPLATZIERT+++ Hylea Group platziert 7,25%-Anleihe (WKN A19S80) vollständig in Höhe von 20 Mio. Euro

Hylea Group für „Großen Preis des Mittelstandes“ nominiert

Anleihen-Barometer: 4 Sterne für 7,25%-Hylea-Anleihe (WKN A19S80)

Hylea erweitert Management und forciert Wachstum – Weiteres Anleihen-Volumen platziert

Hylea Group S.A.: Anleihen-Volumen von 16,7 Mio. Euro platziert – Erntestart in Bolivien

Hylea startet Schulbau-Projekt im Regenwald – 16,1 Mio. Euro der Hylea-Anleihe (max. 20 Mio. Euro) platziert

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü