ERWE Immobilien AG vermietet Bürofläche an die Stadt Krefeld

Freitag, 7. August 2020


Pressemitteilung der ERWE Immobilien AG:

* Stadt Krefeld mietet rund 3.400 qm Mietfläche

* Investment in eine Mixed-Use Immobilie in Bestlage

Die ERWE Immobilien AG (ISIN DE000A1X3WX6, WKN: A1X3WX), Frankfurt am Main, hat die Büroflächen in ihrem Bestandsobjekt in der Krefelder Innenstadt an die Stadt Krefeld vermietet. Die Stadt hat die rund 3.400 qm Büroflächen in dem Bürohaus in der St. Anton Straße auf zunächst zehn Jahre angemietet, um dort Behördenbereiche unterzubringen. Der Vertrag beinhaltet die Option auf eine Verlängerung um fünf Jahre. Nach einem entsprechenden politischen Beschluss wurde der Mietvertrag jetzt unterzeichnet. „Wir freuen uns, dass wir einem Teil der Mitarbeiter der Stadt Krefeld ein neues Zuhause geben dürfen“, sagt Rüdiger Weitzel, Vorstand der ERWE Immobilien AG. „Damit verfolgen wir konsequent unseren Ansatz weiter, Immobilien in guter Lage, die vormals von Retailnutzungen dominiert wurden, in gemischt genutzte Objekte zu überführen. Hiermit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur notwendigen Belebung unserer Innenstädte“, so Weitzel weiter.

„Nach genauer Prüfung hat sich die Stadt entschlossen, das attraktive Angebot der ERWE für eine langfristige Nutzung anzunehmen“, sagt Rachid Jaghou, Betriebsleiter Zentrales Gebäudemanagement Krefeld. „Behördenbereiche erhalten auf diese Weise moderne Flächen an einem zentralen Standort, der für den Publikumsverkehr und unsere Mitarbeiter sehr gut erreichbar ist.“

Die ERWE hat sich zu einer umfangreichen Sanierung und Modernisierung der Büroflächen verpflichtet. „Wir werden die gesamte Inneneinrichtung sowie die technische Ausrüstung erneuern und die Bedürfnisse unseres Mieters erfüllen“, so Weitzel weiter. Die Übergabe ist in mehreren Bauabschnitten vorgesehen. Die Stadt Krefeld wird in den neuen Flächen ca. 110 Mitarbeiterinnen unterbringen. „Die Zusammenarbeit und die erforderliche Abstimmung wird in den Büroflächen deutlich erleichtert. Das hilft auch den Bürgern unserer Stadt“, sagt Jaghou weiter.

Durch die Vermietung an die Stadt Krefeld sind sowohl die Büroflächen in der St. Anton Straße als auch die Einzelhandels- und Parkflächen des Objektes voll vermietet. Die Parkflächen hatte die ERWE bereits bis Ende des vergangenen Jahres saniert und erneut langfristig an den alten und neuen Betreiber APCOA vermietet. „Wir haben das Objekt bekanntlich erst Mitte 2018 erworben und damit in sehr kurzer Zeit weitgehend modernisieren und einem neuen Nutzermix zuführen können“, so Weitzel. Die Gesamtinvestitionen belaufen sich auf rund 20 Mio. Euro.
Das Objekt mit Einzelhandels-, Büro- und Parkflächen befindet sich in der Krefelder St. Antonstr. 56/Friedrichstr. 3-11/Königstr. 146 und damit in einer 1-A-Lage der Innenstadt. Das Haus hat insgesamt rund 11.000 qm Nutzfläche.

ERWE Immobilien AG

Foto: pixabay.com

Zum Thema

ERWE Immobilien AG: Gewinn in Q1 2020 – Corona-Auswirkungen gering

ERWE Immobilien AG erzielt einen Gewinn von 8,86 Mio. Euro in 2019

ERWE Immobilien AG stockt Anleihe um weitere bis zu 10 Mio. Euro auf +++ UPDATE: Aufstockung abgeschlossen

Anleihen-Barometer: 3,5 Sterne für ERWE-Anleihe (A255D0)

ERWE stockt Debüt-Anleihe 2019/23 um 17,5 Mio. Euro auf

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS zeichnet 7,50%-Anleihe (A255D0) der ERWE Immobilien AG

ERWE Immobilien AG platziert erste Unternehmensanleihe im Volumen von 12,5 Mio. Euro

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü