ERWE Immobilien AG gründet Investment-Tochter ERWE Invest GmbH

Freitag, 9. Oktober 2020


Pressemitteilung der ERWE Immobilien AG:

ERWE Immobilien AG erweitert Aktivitäten

– Gründung der ERWE Invest GmbH

– Markus Koch und Rüdiger Weitzel zu Geschäftsführern bestellt

– Bestandsaufbau und Realisierung von Wertpotentialen unter Beteiligung von institutionellen Investoren


– Auflage von Fonds geplant

Die ERWE Immobilien AG (ISIN DE000A1X3WX6, ERWE), Frankfurt am Main, wird ihre Aktivitäten zum Aufbau eines wachsenden gewerblichen Immobilienportfolios deutlich ausdehnen und dazu ein neues Geschäftsfeld eröffnen. Die eigens gegründete ERWE Invest GmbH verfolgt das Ziel, einen Bestand attraktiver gewerblicher Immobilien in deutschen Innenstädten unter Beteiligung von institutionellen Investoren aufzubauen und zu managen. ERWE wird sich jeweils an den Investitionen beteiligen, um auch selbst an den geplanten Wertsteigerungen zu partizipieren. Zu Geschäftsführern der ERWE Invest GmbH sind Markus Koch, unter anderem langjähriger Finanzvorstand der DIC Asset AG, und Rüdiger Weitzel, Vorstand der ERWE Immobilien AG, bestellt worden.

Die neue ERWE Invest wird zur Finanzierung der beabsichtigten Investitionen u.a. Fonds auflegen. Die Anlagestrategie der Gesellschaft wird auf die Kompetenzen der Konzernmutter aufbauen und zielt auf Investitionen in gewerbliche Immobilien in 1A-Lagen von deutschen B-Städten. Aufgrund der anstehenden Umstrukturierung zahlreicher deutscher Innenstädte – weg von der bisher monothematischen Ausrichtung auf den Einzelhandel, hin zu gemischt nutzbaren Immobilien – sieht die ERWE erhebliches Entwicklungs- und auch Wertsteigerungspotential. „Wir stellen unsere Expertise somit einer größeren Zahl von Investoren zur Verfügung“, sagt Rüdiger Weitzel. „Durch die Möglichkeit einer größeren Kapitalzufuhr können wir zugleich mehr potentielle Akquisitionen realisieren.“

Der ERWE-Konzern soll dadurch doppelt profitieren, einmal durch wachsende und langfristige Einnahmen aus Management-Dienstleistungen und andererseits durch Beteiligung an den Immobilien selbst und damit an der Realisierung der Wertsteigerungspotentiale.

ERWE Immobilien AG

ANLEIHE CHECK: Die unbesicherte erste Unternehmensanleihe 2019/24 der ERWE Immobilien AG (ISIN: DE000A255D05) ist mit einem Zinskupon von 7,50% p.a. ausgestattet (Zinszahlung halbjährlich am 10.06. und 10.12.) und hat eine vierjährige Laufzeit bis zum 10.12.2023. Im Rahmen der Emission wurden zunächst 12,5 Mio. Euro platziert. Danach folgten Aufstockungen in zwei Tranchen auf ein aktuelles Gesamtvolumen von 40 Mio. Euro.

Foto: pixabay.com

Zum Thema

ERWE Immobilien AG erzielt Halbjahres-Gewinn von rd. 5,56 Mio Euro

ERWE Immobilien AG vermietet Bürofläche an die Stadt Krefeld

ERWE Immobilien AG: Gewinn in Q1 2020 – Corona-Auswirkungen gering

ERWE Immobilien AG erzielt einen Gewinn von 8,86 Mio. Euro in 2019

ERWE Immobilien AG stockt Anleihe um weitere bis zu 10 Mio. Euro auf +++ UPDATE: Aufstockung abgeschlossen

Anleihen-Barometer: 3,5 Sterne für ERWE-Anleihe (A255D0)

ERWE stockt Debüt-Anleihe 2019/23 um 17,5 Mio. Euro auf

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS zeichnet 7,50%-Anleihe (A255D0) der ERWE Immobilien AG

ERWE Immobilien AG platziert erste Unternehmensanleihe im Volumen von 12,5 Mio. Euro

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü