ERWE Immobilien AG platziert erste Unternehmensanleihe im Volumen von 12,5 Mio. Euro

Freitag, 13. Dezember 2019


Weitere Premieren-Anleihe – die ERWE Immobilien AG hat ihre erste Unternehmensanleihe bei nationalen und internationalen Investoren am Kapitalmarkt platziert. Die Unternehmensanleihe 2019/23 ist mit 7,50 Prozent p.a. verzinst und läuft vier Jahre. Das platzierte Emissionsvolumen beträgt 12,5 Mio. Euro und dient wesentlich der Finanzierung von Investitionen in den Immobilienbestandsaufbau. Die Anleihe soll in den nächsten Wochen auf bis zu 20 Mio. Euro aufgestockt werden.

Die ERWE Immobilien AG konzentriert sich auf den Aufbau eines ertragsstarken Gewerbeimmobilienbestands. Bevorzugte Standorte sind aussichtsreiche innerstädtische „A“-Lagen in Klein- und Mittelstädten mit mehr als 10.000 Einwohnern. Zu den Projekten des Immobilienentwicklers gehören u.a. die Postgalerie Speyer oder das Airport Center I in Frankfurt.

Das Unternehmen konnte in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2019 ein positives Konzernergebnis erzielen. Trotz der laufenden, hohen Investitionen in die Entwicklung des Immobilienbestands und in die Finanzierung weiteren Wachstums lag das Konzernergebnis zum 30. September 2019 bei rd. 1,75 Mio. Euro.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: pixabay.com

Zum Thema

Nächster Debütant? UniDevice AG plant Anleihen-Emission im Q4 2019

+++ NEUEMISSION +++ Schlote Holding GmbH gibt Anleihen-Debüt: Volumen von bis zu 25 Mio. Euro – Zinskupon von 6,75% p.a.

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü