posterXXL AG: Umsatz und operatives Ergebnis steigen – Eigenkapitalquote: 34 Prozent – Positives Ergebnis für Gesamtjahr erwartet – Anleihe-Kurs steigt – Zinszahlungstermin heute (15.12.2014)

Montag, 15. Dezember 2014


Der Münchner Fotodienstleister posterXXL AG, dessen Anleihegläubiger heute ihre Zinszahlungen erwarte, konnte sowohl seinen Umsatz als auch sein Ergebnis während der ersten neun Monate (01.03.2014 bis 30.11.2014) des posterXXL-Geschäftsjahres 2014/2015 verbessern. Das teilte das Unternehmen heute mit.

Demnach stieg das operative Ergebnis (EBITDA) auf plus 3,5 Millionen Euro, nachdem es nach den ersten neun Monaten des Vorjahres noch bei minus 2,2 Millionen Euro lag, so posterXXL. Die EBITDA Marge liege aktuell bei rund 14 Prozent. Der Vorsteuergewinn sei auf 2,6 Millionen Euro gestiegen. Im Vorjahreszeitraum stand noch ein Verlust von 2,9 Millionen in den Büchern.

Zwischen dem 1.3.2014 und dem 30.11.2014 sei der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 16 Prozent auf 25,3 Millionen Euro angestiegen. Mehr als 21 Millionen Euro habe das Unternehmen in seinem Kernmarkt Deutschland erzielt. Dies entspreche in Deutschland einem Zuwachs von etwa 30 Prozent.

Zum 30. November 2014 verfügte die posterXXL AG nach eigenen Angaben über ein Eigenkapital in Höhe von 7,6 Millionen Euro. Dies entspreche einer Eigenkapitalquote von 34 Prozent, berichtet posterXXL.

„Für das gesamte Geschäftsjahr 2014/15 rechnen wir mit einer weiteren Umsatzsteigerung und einem deutlich positiven EBITDA. Wir verfügen zum 30. November 2014 über liquide Mittel in Höhe von 8,3 Millionen Euro. Dies ist ein weiterer Beleg dafür, dass wir den Turnaround geschafft haben und der eingeschlagene Weg uns zu einem nachhaltigen Wachstum führt“, so sagte Christian Schnagl, CEO der posterXXL AG.

Anleihe-Kurs mit positiver Entwicklung in 2014

Die positive Unternehmensentwicklung spiegele laut posterXXL auch der Anleihe-Kurs im Berichtszeitraum wider. So habe sich der Kurswert der posterXXL-Anleihe von seinem Tiefststand von 35,00 Prozent im April 2014 auf knapp 85,00 Prozent Ende November 2014 steigern können. Aktuell liegt der Kurswert der Anleihe bei 83,00 Prozent (Stand: 15.12.2014), Tendenz aufgrund der erfreulichen Quartalszahlen steigend.

Die 7,25-prozentige Anleihe (WKN: A1PGUT) wurde im Juli 2012 begeben und hat ein Gesamtvolumen von 15 Millionen Euro. Die Laufzeit endet im Juli 2017. Aktuell ist die Emittentin – posterXXL AG – mit der Rating-Note „B+“ bewertet. Das Unternehmens-Rating der Creditreform Rating AG ist noch bis Mai 2015 gültig.

Nächster Zinszahlungstermin ist heute, am 15.12.2014. „Wir wünschen unseren Anlegern mit dem heute ausbezahlten Anleihezins viel Freude beim Weihnachtsshopping – gerne auch auf unserem Portal www.posterxxl.de „, sagte Christian Schnagl, Chef der posterXXL AG.

Fokussierung auf Kernprodukte

Der eingeschlagene Weg der Fokussierung auf Kernprodukte und -märkte sei im Berichtszeitraum konsequent fortgeführt worden. Der Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit liege auf dem Kernmarkt Deutschland sowie in Frankreich, Österreich und den Benelux-Staaten.

Der Finanzbericht der posterXXL AG zu den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2014/15 kann hier eingesehen werden.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: posterXXL / Damien Pollet

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der posterXXL AG 2012/2017

Zum Thema

posterXXL: Herr Schnagl, der Kurs Ihrer Anleihe liegt weit unter pari. Die Anleger scheinen posterXXL trotz besserer Halbjahreszahlen nicht zu vertrauen. Wie wollen Sie es schaffen, Vertrauen zurückzugewinnen? – Interview mit Christian Schnagl, Vorstand der posterXXL AG

posterXXL AG: Verbesserte Halbjahreszahlen – Umsatz stagniert

posterXXL AG legt schwarze Zahlen fürs erste Quartal vor – Zinszahlungen „definitiv gesichert“

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü