posterXXL: Herr Schnagl, der Kurs Ihrer Anleihe liegt weit unter pari. Die Anleger scheinen posterXXL trotz besserer Halbjahreszahlen nicht zu vertrauen. Wie wollen Sie es schaffen, Vertrauen zurückzugewinnen? – Interview mit Christian Schnagl, Vorstand der posterXXL AG

Montag, 27. Oktober 2014

Anleihen Finder Redaktion: Herr Schnagl (Foto), der Kurs der posterXXL-Unternehmensanleihe liegt weit unter pari. Die Anleger scheinen posterXXL trotz verbesserter Halbjahreszahlen nicht zu vertrauen. Wie wollen Sie es schaffen, Vertrauen zurückzugewinnen?

Christian Schnagl: Der Kurs hat sich seit dem Tiefstand im März dieses Jahres mehr als verdoppelt. Wir werten das als klares Zeichen, dass bereits Vertrauen zurückgewonnen wurde. Die Strategie, sich auf Kernmärkte und Kernprodukte zu fokussieren, ist aufgegangen. Der Beleg dafür sind die starken Halbjahreszahlen. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich das Ergebnis um 3,4 Millionen Euro verbessert, die Liquidität des Unternehmens hat sich verdoppelt. Wir haben die Transparenz durch eine regelmäßige Berichterstattung deutlich erhöht. Unsere Ergebnisse sprechen für sich. Im Fußball würde man sagen: Wir haben die Antwort auf dem Platz gegeben.

Anleihen Finder Redaktion: Die Creditreform Rating Agentur erklärt in ihrer Rating-Summary vom Mai dieses Jahres, dass posterXXL erst noch „die positiven Effekte der Reorganisation“ nachweisen müsse. Inwiefern gehen Sie davon aus, dass Ihnen das jetzt mit den aktuellen Halbjahreszahlen gelungen ist. Gehen Sie zudem davon aus, dass sich Ihre Rating-Note verbessert?

Christian Schnagl: Wir haben die richtigen Maßnahmen durchgeführt und diese greifen nachweislich. Der positiven Entwicklung von Umsatz und Ergebnis liegen zudem keine Sondereffekte zu Grunde. Sie ist rein operativ getrieben. Hinzu kommt, dass unsere Hauptsaison, das Weihnachtsgeschäft, erst noch bevorsteht. Wir haben mit dem positiven ersten Halbjahr eine sehr gute Ausgangsbasis für die zweite Hälfte des Geschäftsjahres geschaffen. Inwiefern dies zu einer Verbesserung der Note führen kann, wird sich dann zeigen. Die Rating Agentur verfolgt und sieht unsere Entwicklung jedenfalls sehr aufmerksam.

Können Sie die posterXXL-Unternehmensanleihe pünktlich und in voller Höhe zurückzahlen?

Anleihen Finder Redaktion: Der Markt der Minibonds ist durch die vielen Ausfälle stark verunsichert. Anleger müssen erst wieder Vertrauen gewinnen und hoffen auf klare Ansagen der Verantwortlichen bei den Emittenten: Werden Sie Ihre Anleihe pünktlich und in voller Höhe zurückzahlen? Werden Sie auch die Zinsen pünktlich und in voller Höhe bezahlen können?

Christian Schnagl: Bereits zum Stichtag am 31. August 2014 betrug unsere Liquidität 3,4 Millionen Euro. Wie schon erwähnt, liegt die umsatzstarke Hauptsaison noch vor uns. Die Zinslast durch die Anleihe hingegen liegt bei 0,4 Millionen Euro. Daher werden wir selbstverständlich die Zinsen Mitte Dezember 2014 in voller Höhe bezahlen. Wir haben im Vergleich zum Vorjahr 1,8 Millionen mehr auf dem Konto, haben aber gleichzeitig Restrukturierungskosten getragen und Investitionen in Automatisierung und den Relaunch der Website getätigt. Das alles trägt zu einer nachhaltigen Ergebnisverbesserung bei. In unserem Hauptmarkt Deutschland sind wir mit diesem Kurs sogar 14 Prozent im Umsatz gewachsen. Unsere Strategie ist langfristig ausgerichtet und das schließt die Rückzahlung der Anleihe mit ein.

Anleihen Finder Redaktion: Welche Botschaft haben Sie für Ihre Anleihe-Gläubiger?

Christian Schnagl: Wir danken allen Anleihe-Gläubigern für das uns entgegengebrachte Vertrauen. Wir werden den eingeschlagenen Kurs konsequent fortsetzen. Wir wachsen schneller als der Markt und zudem profitabel, wie in unserem ausführlichen Halbjahresbericht in unserem Investor Relations Bereich der Website nachzulesen ist: www.posterXXL.de/anleihe. Wir haben an nachhaltigen Maßnahmen gearbeitet: Mit der neu gestalteten Website haben wir unter anderem den Warenkorbwert (AOV) und die Conversionrate (CR) verbessert. Striktes Kostenmanagement, eine angepasste Personaldecke, höhere Automatisierungsgrade und verbesserte Produktivität tragen unsere kurz-, mittel- und langfristigen Ziele.

 Anleihen Finder Redaktion: Herr Schnagl, vielen Dank für das Interview!

Das Interview führte Christoph Morisse. Anleihen Finder Redaktion.

Foto: posterXXL AG

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der posterXXL AG 2012/2017

Zum Thema

posterXXL AG: Verbesserte Halbjahreszahlen – Umsatz stagniert

posterXXL AG legt schwarze Zahlen fürs erste Quartal vor – Zinszahlungen „definitiv gesichert“

posterXXL: Negatives operatives Ergebnis für 2013 – Massenentlassung – Anleihe-Kurs unter Druck

posterXXL AG: Creditreform Rating Agentur stuft Unternehmensrating von „BB“ auf „B+“ herab – „Zinszahlung nicht gefährdet“

posterXXL verliert Investment Grade-Rating – „Rating-Anpassung hat uns nicht überrascht“ – Interview

posterXXL AG: Verlust von mehr als der Hälfte des Grundkapitals

 

 

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü