SeniVita: Benjamin Schmidt und Christian Henkens werden Geschäftsführer der SeniVita Social Care GmbH!

Montag, 21. November 2016
SeniVita Sozial gGmbH platziert insgesamt 21 Millionen Euro per Genussschein – Börsenhandel ab morgen, Dienstag, den 27. Mai 2014

Pressemitteilung der SeniVita Sozial gGmbH:

SeniVita Sozial verstärkt operatives Management

Dr. Benjamin Schmidt und Christian Henkens als Geschäftsführer für die SeniVita Social Care GmbH bestellt

Die SeniVita Sozial gGmbH verstärkt das operative Management und stellt damit auch in Zukunft ein stabil hohes Qualitätsniveau im Bereich Pflege sicher. Mit dem Pflegewissenschaftler Dr. Benjamin Schmidt und dem Qualitätsmanager Christian Henkens sind hierzu zwei weitere Geschäftsführer für die auf die Erbringung von Pflegedienstleistungen spezialisierte Tochtergesellschaft SeniVita Social Care GmbH bestellt worden.

Der Pflegewissenschaftler Dr. Benjamin Schmidt hat in den vergangenen Jahren die Entwicklung des Konzepts „AltenPflege 5.0“, mit dem SeniVita eine führende Position im deutschen Pflegemarkt einnimmt, wissenschaftlich begleitet und vorangetrieben. Neben einer ausgewiesenen Kompetenz in Forschung und Lehre verfügt er auch über langjährige Leitungserfahrung in der Altenhilfe und ist zudem als unabhängiger Sachverständiger sowie Gutachter im Pflege- und Gesundheitswesen tätig. Benjamin Schmidt wird als Chief Operating Officer (COO) für die operative Geschäftstätigkeit der SeniVita Social Care GmbH verantwortlich sein.

Wie Schmidt kommt auch Christian Henkens aus den eigenen Reihen bei SeniVita. Der Fachauditor Pflege kann auf eine 23-jährige Berufserfahrung im Bereich des Qualitätsmanagements zurückblicken und bringt dieses Knowhow bereits seit 17 Jahren in die Unternehmensgruppe SeniVita ein. Seine Bestellung als Geschäftsführer mit dem alleinigen Aufgabenbereich Qualitätsmanagement (CQO) unterstreicht die hohe Bedeutung der Qualität der pflegerischen Dienstleistungen bei SeniVita. Zur Sicherstellung der Qualitätsstandards und zur Optimierung des neuen Wohn- und Pflegekonzepts wird die Unternehmensgruppe unter Federführung von Christian Henkens deshalb auch einen eigenen Medizinischen Dienst aufbauen, der die Leistungen der Pflegedienste stetig kontrolliert.

Neben Schmidt und Henkens bleibt Otto Tafelmeyer Geschäftsführer der SeniVita Social Care GmbH. Er wird sich künftig als Chief Human Ressources Officer (CHRO) auf die Belange der Mitarbeiter und das Personalmanagement konzentrieren. Durch seine Ernennung zum CHRO werden die Mitarbeiterbelange auf Geschäftsführungsebene gehoben und die entscheidende Rolle der Mitarbeiter für den Erfolg der SeniVita Social Care GmbH unterstrichen. Otto Tafelmeyer verfügt über einen umfangreichen praktischen Erfahrungsschatz und steht der Unternehmensgruppe SeniVita von der ersten Stunde an in verschiedenen beratenden Tätigkeiten zur Seite.

In seinen Verantwortungsbereich fallen die bereits seit einiger Zeit laufenden und weit fortgeschrittenen Verhandlungen zur Einführung eines an den öffentlichen Tarif angelehnten Haustarifvertrags bei SeniVita, die Gestaltung eines attraktiven Pakets zur betrieblichen Altersvorsorge, ein Programm zur betrieblichen Gesundheitsförderung sowie umfangreiche Bildungs- und Akademisierungsmaßnahmen, die den Pflegeberuf bei SeniVita sowohl inhaltlich als auch perspektivisch interessant erscheinen lassen.

Mit der personellen Verstärkung im operativen Management rüstet sich die SeniVita Sozial auch für die maßgeblichen Herausforderungen der Zukunft. „Unser bereits seit 2008 ständig weiterentwickeltes Konzept AltenPflege 5.0 wird durch die aktuellen Pflegestärkungsgesetze weiter begünstigt und unterstützt, was für die Pflegebedürftigen ein umfangreiches Versorgungsmodell bei gleichzeitig geringer Zuzahlung ermöglicht“, betont SeniVita Gründer Dr. Horst Wiesent. Nach diesem Konzept werden künftig alle neuen SeniVita Einrichtungen entstehen. Diese Standorte werden durch die SeniVita Social Estate AG (SSE) in Kooperation mit den Kommunen projektiert, geplant und gebaut.

„SeniVita will mit AltenPflege5.0 den Grundsatz ,ambulant vor stationär‘ wirtschaftlich tragfähig auch für Menschen mit sehr hohem Pflege- und Betreuungsbedarf umsetzen und etablieren“, so der frisch bestellte Geschäftsführer Dr. Schmidt. „Innovative ambulante Wohn- und Versorgungsformen verfolgen dabei stets das Ziel, die Selbstbestimmung der Klienten bei höchst möglicher Sicherheit im Alltag zu gewährleisten. In einem derartigen ambulanten Versorgungsmodell ist es möglich, 20 bis 30 Prozent mehr Mitarbeiter bereitzustellen und so die hohen Erwartungen an Wohnen, Pflege, Betreuung und Beratung zu erfüllen.“

Für die SeniVita Social Care GmbH erwartet die Geschäftsführung daher eine weitere positive Entwicklung. Die SSC stellt gegenwärtig zentral alle Pflegedienstleistungen für die SeniVita Einrichtungen bereit und garantiert auch für die von der Schwestergesellschaft SSE neu gebauten Einrichtungen eine qualitativ hochstehende Pflege. Derzeit betreibt die SSC 11 Seniorenhäuser, vornehmlich in Nordbayern, und versorgt dort mit 730 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern rund 740 Pflegebedürftige.

SeniVita Sozial gGmbH

GENUSSSCHEIN CHECK: Der im Mai 2014 emittierte SeniVita-Genussschein (WKN: A1XFUZ) wird jährlich mit 7,00 Prozent fest und 1,00 Prozent variabel verzinst. Bislang erhielten die Investoren stets die volle Verzinzung in Höhe von 8,00 Prozent. Das maximale Gesamtvolumen beträgt 25 Millionen Euro, Fälligkeitstermin ist am 27. Mai 2019. Aktuell liegt der Kurswert des Genusscheins bei 71,5 Prozent (Stand: 21.11.2016).

Foto: SeniVita Sozial gGmbH

Anleihen Finder Datenbank

SeniVita Sozial gGmbH Genussrecht 2014/19

Zum Thema

KFM-Barometer: Genussschein der SeniVita Sozial gGmbH bleibt „durchschnittlich attraktiv“ – Kurswert aktuell bei 72 Prozent

SeniVita Sozial gGmbH: Operatives Ergebnis in H1 2016 verbessert – Genussschein notiert bei 80 Prozent

SeniVita Sozial gGmbH: Genussschein notiert bei 73 Prozent – Neuorganisation der SeniVita-Gruppe

SeniVita Sozial gGmbH: Verkauf von Immobilienvermögen bringt satten Gewinn in 2015 – Rating dennoch auf „B+“ angepasst – Planmäßige Anleihe-Rückzahlung am 17. Mai

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü