KFM-Barometer: Genussschein der SeniVita Sozial gGmbH bleibt „durchschnittlich attraktiv“ – Kurswert aktuell bei 72 Prozent

Donnerstag, 27. Oktober 2016


Bewertungs-Update für den SeniVita-Genussschein! In ihrem aktuellen KFM-Barometer bewertet die KFM Deutsche Mittelstand AG den Genussschein der SeniVita Sozial gGmbH (WKN A1XFUZ) weiterhin als „durchschnittlich attraktiv (positiver Ausblick)“ mit 3,5 von 5 möglichen Sternen.

Hinweis: Hier finden Sie das vorherige KFM-Barometer zum SeniVita-Genussschein.

Genussschein „durchschnittlich attraktiv“

Bewertung der KFM im Wortlaut: „Aufgrund der positiven Erlös- und Ergebniserwartungen sowohl aus dem Betrieb der Altenpflegeeinrichtungen als auch dem weiteren Aufbau der Bauaktivitäten in der SeniVita Social Estate AG, der auch in den nächsten Jahren gesichert erscheinenden Zahlung der Grundverzinsung allein aus dem Gewinnvortrag und der für eigenkapitalähnliche Kapitalmarktinstrumente durchschnittlichen und gewinnabhängigen Gesamtverzinsung von 8% p.a. bewerten wir den Genussschein der SeniVita Sozial gGmbH weiterhin als durchschnittlich attraktiv (positiver Ausblick).“

INFO: Wesentliches Alleinstellungsmerkmal der SeniVita ist der Betrieb der Altenpflege-Einrichtungen nach dem eigenentwickelten Betreuungskonzept Altenpflege 5.0 (Seniorengerechtes Wohnen, Pflege in den eigenen vier Wänden sowie Tagespflege).

Genussschein der SeniVita Sozial gGmbH

KURS: Von Mai bis August 2016 fiel der Kurswert des SeniVita-Genussscheins von 95 auf 65 Prozent. Danach erholte sich der Genussschein-Kurs wieder leicht und notiert aktuell bei 72 Prozent (Stand: 27.10.2016).

RATING : Derzeit ist die SeniVita Sozial gGmbH von der Creditreform Rating AG mit „B+“ (watch) bewertet.

ZINSKUPON: Der im Mai 2014 emittierte Genussschein der SeniVita Sozial gGmbH bietet neben einer gewinnabhängigen Grundverzinsung in Höhe von jährlich 7,00 Prozent eine variable gewinnabhängige Vergütung in Höhe von einem Prozent des Nennbetrags. Im Mai 2015 und Mai 2016 erfolgten jeweils die Auszahlung der gewinnabhängigen Grundverzinsung sowie der variablen Vergütung von insgesamt 8,00 Prozent.

AUSZAHLUNG: Für die Auszahlung beider Vergütungen ist der Jahresüberschuss des letzten abgeschlossenen Geschäftsjahres maßgeblich. Die Grundverzinsung wird gewährt, wenn der entstehende Zinsaufwand nicht zu einem Jahresfehlbetrag führt. Die variable Vergütung wird gewährt, sofern durch den zusätzlichen Zinsaufwand aus der variablen Vergütung weiterhin ein Jahresüberschuss verbleibt.

LAUFZEIT: Die Laufzeit des Genussscheins ist grundsätzlich unbegrenzt. Erstmals kann der Genussschein zum 26. Mai 2019 gekündigt werden. Die Kündigungsfrist für die Genussscheininhaber beträgt 24 Monate, für die Emittentin 48 Monate zum Ablauf des 26. Mai eines jeden Jahres.

VOLUMEN: Im Rahmen der Genussschein-Emission konnte die SeniVita Sozial gGmbH insgesamt 25 Millionen Euro einwerben.

Verlust im ersten Halbjahr 2016

Die Entwicklung im ersten Halbjahr 2016 ist aufgrund der Bündelung des Pflegebetriebs in der SeniVita Social Care GmbH nur bedingt mit dem Vorjahreszeitraum vergleichbar. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern wurde jedoch von 0,1 Millionen Euro auf 0,5 Millionen Euro verbessert. Aufgrund der noch bis zur Rückzahlung im Mai 2016 angefallenen Zinsaufwendungen für die SeniVita Sozial-Anleihe, die Anlaufverluste aus der SeniVita Social Estate-Beteiligung und des sonstigen Finanzergebnisses wird im ersten Halbjahr 2016 ein Verlust von 1,0 Millionen Euro (Vorjahr: Verlust von 1,9 Millionen Euro) ausgewiesen.

Zum 30.06.2016 weist die SeniVita Sozial gGmbH eine Eigenkapitalquote von 88,7 Prozent inklusive Genussschein- und Genussrechtskapital aus. Aufgrund der gewinnabhängigen Verzinsung werden das Genussschein- und das Genussrechtskapital im Eigenkapital bilanziert.

14 Einrichtungen in Bayern

Die SeniVita Sozial gGmbH wurde mit zuletzt 14 Einrichtungen zu einem der größten privaten Betreiber von Einrichtungen zur Alten- und Behindertenhilfe sowie zur Intensivbetreuung von schwerstpflegebedürftigen Kindern und Jugendlichen in Bayern aufgebaut.

Um das weitere Wachstum der SeniVita-Gruppe zu forcieren, hatte die Gruppe bereits im Jahr 2015 das Tochterunternehmen SeniVita Social Estate AG gegründet. Das Unternehmen ist ein Joint Venture zwischen der SeniVita Sozial gGmbH (50%-Beteiligung) und der Ed. Züblin AG,

Weiterhin wurde der Betrieb der Altenpflegeeinrichtungen mit Wirkung zum 01.10.2015 vollständig in die neu gegründete SeniVita Social Care GmbH ausgegliedert. Mit dieser Ausgründung wird auch im Pflegebetrieb die Möglichkeit eröffnet, Partner beteiligen zu können.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: Jessica Peacock / flickr

Anleihen Finder Datenbank

SeniVita Sozial gGmbH Unternehmensanleihe 2011/16 (getilgt)

SeniVita Sozial gGmbH Genussrecht 2014/19

SeniVita Social Estate AG Wandelanleihe 2015/20

Zum Thema

SeniVita Sozial gGmbH: Operatives Ergebnis in H1 2016 verbessert – Genussschein notiert bei 80 Prozent

SeniVita Sozial gGmbH: Genussschein notiert bei 73 Prozent – Neuorganisation der SeniVita-Gruppe

SeniVita Sozial gGmbH: Verkauf von Immobilienvermögen bringt satten Gewinn in 2015 – Rating dennoch auf „B+“ angepasst – Planmäßige Anleihe-Rückzahlung am 17. Mai

SeniVita Sozial gGmbH: Gewinn in 2015 erhöht – Anleihe-Rückzahlung am 17. Mai sicher – Volle Zinszahlung in Höhe von 8,00 Prozent für Genussschein-Investoren

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB  Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü