SAF-Holland S.A.: Ergebnis und Umsatz steigen in den ersten neun Monaten 2014 – Finanzierungsstruktur optimiert – SAF-Unternehmensanleihe gehört zu Top-Performern bei den Mini-Bonds – Anleihe-Kurs notiert bei 113 Prozent

Donnerstag, 6. November 2014


Die SAF-Holland S.A. hat in den ersten neun Monaten des Jahres 2014 sowohl den Unternehmensgewinn als auch den Umsatz steigern können.

Durch die Wandelanleihe im September konnte der Zulieferer für die Nutzfahrzeugindustrie nach eigenen Angaben die Finanzierungstruktur verbessern. Die 2012 begebene SAF-Unternehmensanleihe gehört mit einem Kurswert von aktuell 113 Prozent zudem zu den Top-Performern auf dem Markt der Minibonds.

Gewinn- und Umsatzanstieg in erste drei Quartalen 2014

Die SAF-Holland S.A. erzielte in den ersten neun Monaten 2014 ein EBIT von 55,6 Millionen Euro (20,1 Prozent höher als im Vorjahreszeitraum) und eine EBIT-Marge von 7,7 Prozent (Vorjahr 7,1 Prozent).

Zudem meldete das Unternehmen einen Umsatzanstieg um 10,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Bis Ende September erhöhte sich der Konzernumsatz auf 723,5 Millionen Euro nach 654,7 Millionen Euro im Vorjahr.

Das bereinigte Ergebnis je Aktie erhöhte sich bei einer unveränderten Aktienanzahl von 45,4 Millionen Stück deutlich auf 0,77 Euro. Im Vorjahr lag das Ergebnis je Aktie bei 0,52 Euro.

Business Units

Alle Business Units Trailer trugen zum Umsatzwachstum bei. So steigerte die Business Unit Trailer Systems ihren Umsatz in den ersten drei Quartalen um 41,0 Millionen Euro auf 414,1 Millionen Euro. Als größter Geschäftsbereich von SAF-Holland erwirtschaftete sie somit 57,2 Prozent des Konzernumsatzes.

Im Geschäftsfeld Powered Vehicle Systems konnte der Umsatz laut SAF in den ersten neun Monaten um 11,9 Prozent auf 122,9 Millionen Euro gesteigert werden.

Und auch im Aftermarket-Geschäft von SAF-Holland erhöhte sich das Umsatzvolumen während der ersten neun Monate auf 186,5 Millionen Euro nach 171,8 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum.

Prognose für 2014 und 2015 bestätigt

Für das Geschäftsjahr 2014 bestätigte das Unternehmen die im März dieses Jahres abgegebenen Prognosen. Demnach strebe SAF für dieses Jahr einen Konzernumsatz zwischen 920 und 945 Millionen Euro und ein bereinigtes EBIT von 70 Millionen Euro an.

Für das Geschäftsjahr 2015 plane SAF weiterhin mit einem Konzernumsatz von 980 bis 1035 Millionen Euro.

Finanzierungsstruktur der SAF-Holland

Im September 2014 hatte SAF-Holland Wandelschuldverschreibungen platziert und mit einem Großteil des Emissionserlöses einen bestehenden Bankkredit über 80,9 Millionen Euro vorzeitig getilgt.

Nach Angaben des Unternehmens seien die bestehenden Bankkreditlinien im Oktober vorzeitig abgelöst und durch eine neu verhandelte Kreditlinie im Gesamtumfang von 109,8 Millionen Euro ersetzt worden. Dadurch habe das Unternehmen Zinskosteneinsparungen von etwa 2,0 Millionen Euro pro Jahr.

„Durch die Emission der Wandelschuldverschreibungen und die vorzeitige Refinanzierung haben wir die Finanzierungsstruktur abschließend deutlich optimiert und den Wachstumskurs von SAF-Holland langfristig finanziell abgesichert.“ sagte Wilfried Trepels, CFO von SAF-Holland.

Die 2012 begebene Unternehmensanleihe läuft bis April 2018, die neue Kreditlinie bis Oktober 2019 und die Wandelschuldverschreibungen sind im September 2020 endfällig.

SAF-Unternehmensanleihe auf hohem Niveau

Der Kurs der SAF-Unternehmensanleihe liegt aktuell bei 113,00 Prozent (Stand: 06.11.2014) und gehört somit zu den absoluten Top-Performern auf dem Markt der Mini-Bonds. Im Kalenderjahr 2014 lag der Anleihe-Kurs nie unter 111,00 Prozent.

Die 75 Millionen Euro-Unternehmensanleihe der SAF-Holland ist mit einem Zinskupon von 7,00 Prozent ausgestattet. Nächster Zinszahlungstermin ist am 26. April 2015.

Das Unternehmen SAF-Holland S.A. ist derzeit von der Ratingagentur Euler Hermes mit dem Investment Grade-Rating „BBB“ bewertet.

TIPP: Melden Sie sich hier kostenlos für den regelmäßigen Bezug unseres Newsletters „Der Anleihen Finder“ an, so dass „Der Anleihen Finder” automatisch im Zwei-Wochen-Rhythmus in Ihr E-Mail-Postfach gelangt. Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: SAF-Holland S.A.

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der SAF-Holland S.A. 2012/2018

Zum Thema

SAF-HOLLAND S.A.: Operatives Ergebnis steigt im ersten Halbjahr 2014 auf 36,5 Millionen Euro – Unternehmenssprecherin Claudia Hoellen: „Aufgrund der Ukraine-Krise sind etwa zehn Millionen Euro weniger Umsatz zu erwarten“ – „Genehmigung für Wandelanleihe erteilt“ – Anleihe-Kurs notiert bei 113 Prozent

Euler Hermes hebt SAF-Holland S.A.-Rating auf BBB an

SAF-HOLLAND S.A.: SAF-HOLLAND: Erfolgreiches zweites Quartal 2014 mit starkem Zuwachs bei Umsatz und Ertrag

SAF-HOLLAND S.A.: Erfolgreich in das Geschäftsjahr 2014 gestartet

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü