HAHN-Immobilien-Beteiligungs AG: Operatives Ergebnis schwächer als im Vorjahr – Gewinn-Prognose für 2014 dennoch bestätigt – Leichtes Umsatzwachstum – Unternehmensanleihe konstant bei 107 Prozent

Freitag, 15. August 2014


Das operative Betriebsergebnis (EBIT) der
HAHN-Immobilien-Beteiligungs AG lag im ersten Halbjahr 2014  mit minus 0,38 Millionen Euro unter dem Vorjahreswert in Höhe von 1,53 Millionen Euro.

Der Rohertrag des Unternehmens habe sich ebenfalls von 7,71 Millionen Euro auf 6,41 Millionen Euro reduziert. Das gab die HAHN-Immobilien-Beteiligungs AG im Zuge der Veröffentlichung ihres Halbjahresberichtes am 14. August 2014 bekannt. Der Rückgang des Rohertrags sei auf „die veränderte Genehmigungslage für Neuprodukte durch die Einführung des Kapitalanlagegesetzbuchs zurückzuführen“, so die HAHN-Gruppe.

Die Umsatzerlöse aus dem Immobilien- und Fonds-Management stiegen dagegen im Vergleich zum Vorjahr um 6,8 Prozent auf 4,88 Millionen Euro an. Auch das Finanzergebnis habe sich von minus 2,26 Millionen Euro auf minus 1,42 Millionen Euro verbessert.

Weitere Kennzahlen der HAHN-Gruppe

Die Bilanzsumme des Konzerns lag zum Ende des ersten Halbjahres 2014 mit 93,52 Millionen Euro auf Vorjahresniveau. Die Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten konnten laut Angaben der Hahn-Gruppe um rund 3,0 Millionen Euro reduziert werden und das Eigenkapital lag zum Bilanzstichtag bei 31,81 Millionen Euro, was einer Eigenkapitalquote von 34,0 Prozent entspreche, so die HAHN-Immobilien-Beteiligungs AG.

Weitere Unternehmenskennzahlen sowie aktuelle Projekte des Konzerns können der offiziellen Mitteilung der HAHN-Gruppe entnommen werden.

„In der ersten Jahreshälfte haben wir wichtige Schritte unternommen, um das weitere Unternehmenswachstum sicherzustellen. Die von der Hahn Gruppe im Vorjahr gegründete eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft ist im April 2014 von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) lizenziert worden. Darüber hinaus haben wir erfolgreich zwei regulierte Alternative Investmentfonds (AIF) für semi-professionelle und professionelle Anleger aufgelegt. Aufgrund der großen institutionellen Nachfrage konnten wir mit diesen Immobilienfonds Eigenkapitalzusagen in Höhe von 160 Millionen Euro einwerben. Damit ist bereits zur Jahresmitte sichergestellt, dass wir in diesem Jahr das beste Zeichnungsergebnis der Unternehmensgeschichte erzielen werden“, sagt Thomas Kuhlmann, Mitglied des Vorstands der HAHN-Immobilien-Beteiligungs AG.

Gewinn-Prognose für 2014 bestätigt

Für das Geschäftsjahr 2014 rechne der HAHN-Vorstand mit einem Konzernergebnis nach Steuern zwischen 2,2 und 3,2 Millionen Euro und bestätigte somit die Gewinnprognose für das Geschäftsjahr 2014. Der Prognose liege aber weiterhin die Annahme zugrunde, dass der Vertrieb eines neuen Publikums-AIF noch in diesem Jahr erfolgen könne, so die HAHN-Gruppe.

HAHN-Anleihe notiert konstant bei 107 Prozent

Der Kurswert der HAHN-Mittelstandsanleihe bleibt unterdessen auf konstant hohem Niveau. Aktuell notiert der Kurs bei 107 Prozent (Schlussstand: 14. August 2014). Mit einem Tiefstwert von 105 Prozent in den letzten drei Monaten und 103,75 in den letzten sechs Monaten gehört die HAHN-Anleihe zu den Top-Performern auf dem Markt der Mittelstandsanleihen. Anfang Juli 2014 erreichte der Kurswert mit 111 Prozent sein bisheriges Allzeithoch.

TIPP: Melden Sie sich hier kostenlos für den regelmäßigen Bezug unseres Newsletters „Der Anleihen Finder“ an, so dass „Der Anleihen Finder” automatisch im Zwei-Wochen-Rhythmus in Ihr E-Mail-Postfach gelangt. Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Martin Abegglen flickr

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der HAHN-Immobilien-Beteiligungs AG 2012/2017

Zum Thema

Hahn-Immobilien-Beteiligungs AG: Delisting der Hahn-Aktie – Hahn-Unternehmensanleihe bleibt im Börsenhandel – Hahn-Vorstand Kuhlmann: „Natürlich werden wir alle mit der Anleihe verbundenen Zahlungsverpflichtungen und Publizitätsvorschriften einhalten“

Hahn-Anleihe wieder mit Top-Ratingnote „A-“, Ausblick stabil

Hahn Gruppe steigert Vermietungsleistung um 35 Prozent

Hahn Gruppe 2012: Zu 20 Millionen Euro aus der Anleihen-Emission kommen 88 Millionen Euro Eigenkapital

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü