Neuer Chef! Ralf Wilfer wird Vorstandsvorsitzender der Halloren Schokoladenfabrik AG

Dienstag, 18. September 2018


Suche abgeschlossen, CEO gefunden – die Halloren Schokoladenfabrik AG hat eine „geeignete Persönlichkeit für die langfristige Führung des Traditionsunternehmens“ gefunden. Ralf Wilfer wird die Geschicke von Halloren ab dem 01. Oktober 2018 als Vorstandsvorsitzender leiten. Das teilte der Schokoladenkonzern aus Halle mit.

Zuvor hatte Interimsmanager Ralf Coenen den Weg für eine Neuausrichtung geebnet und die wichtige strategische Weichenstellung für eine erfolgreiche Zukunft von Deutschlands ältester Schokoladenfabrik vorgenommen. Unterstützt wird Ralf Wilfer in den ersten Monaten noch durch den Interimsvorstand Klaus Schramm, der seine Projektbereiche in diesem Zeitraum abschließen wird.

Halloren-Anleihe 2016/22

ANLEIHE CHECK: Die zuletzt begebene Halloren-Anleihe 2016/22 ist mit einem Zinskupon in Höhe von 4,0 Prozent p.a. ausgestattet, der jährlich ausgezahlt wird. Die Laufzeit der Schoko-Anleihe beträgt 5 1/2 Jahre und endet am 23. März 2022. Die Anleihe, die ein maximales Emissionsvolumen von bis zu 10 Millionen Euro aufweist, ist nicht an der Börse gelistet.

Ralf Wilfer hat Erfahrung in der Süßwarenbranche

Der 53-Jährige Manager kann eine langjährige Erfahrung in der Süßwarenbranche vorweisen – insbesondere im Segment Schokolade. Seine Karriere begann im Jahre 1991 bei Kraft Foods im Werk Lörrach und führte ihn über verantwortungsvolle Positionen bei internationalen Unternehmen wie der Lindt & Sprüngli AG, der Stollwerck GmbH sowie der Homann Feinkost GmbH zu einer der größten Schokoladenfabriken Europas: Der Solent GmbH & Co. KG. Bei der Tochtergesellschaft der MEG-Gruppe war Ralf Wilfer zuletzt erfolgreich als Geschäftsführer tätig.

„Ich freue mich sehr über die Möglichkeit, die Entwicklung dieses Traditionsunternehmens nachhaltig mitgestalten zu können. Mit der in den letzten Monaten bei Halloren geleisteten Arbeit sehe ich gute Voraussetzungen für eine positive Zukunft für die Marke Halloren“, betont Ralf Wilfer. „Gemeinsam mit der motivierten Belegschaft gilt es nun für mich, den eingeleiteten Strategiewechsel erfolgreich umzusetzen.“

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: pixabay.com

Zum Thema

Halloren Schokoladenfabrik AG verkauft Tochtergesellschaft „Weibler“

Halloren Schokoladenfabrik AG: Neue Unternehmensanleihe (4,0 % Zinsen p.a.), aber Abschied von der Börse!

Neuemission: Halloren Schokoladenfabrik AG begibt 10 Millionen Euro-Anleihe – Zinskupon in Höhe von 4,00 Prozent

Halloren Schokoladenfabrik AG: Konzerngruppe mit Verlust in 2015 – Muttergesellschaft erzielt Gewinn – „Herausfordernde Süßwarenbranche“

Halloren Schokoladenfabrik AG: Schokolade schmilzt in 2014 – Konzernergebnis von 0,2 Millionen Euro – EBITDA sinkt um knapp 18 Prozent – Grund: Steigende Rohstoffpreise und schwache Nachfrage – Ausgeglichenes Ergebnis für 2015 erwartet

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü