Deutscher Mittelstandsanleihen Fonds: Anleihe der Zinc Capital S.A. (8,875% p.a.) neu im Portfolio

Dienstag, 8. August 2017


Neuling im Fonds – der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS hat die 8,875%-Anleihe der Zinc Capital S.A. (WKN A1GQ95) in das Fonds-Portfolio aufgenommen. Die Anleihe läuft noch bis Mai 2018.

„Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS hat mit der Zinc Capital-Anleihe eine weitere attraktiv verzinste Anleihe in sein Kernportfolio aufgenommen, die zum weiteren Erfolg des Fonds beitragen wird. Der Fonds konnte die Anleihe zum Kurs um den Nennwert kaufen, so dass die Rendite auch bei einer vorzeitigen Kündigung zu 100% des Nennwerts äußerst attraktiv ist“, sagt Fonds-Mitinitiator Gerhard Mayer von der KFM Deutsche Mittelstand AG.

ANLEIHE CHECK: Die im Mai 2011 begebene und mit Garantien besicherte Anleihe mit Laufzeit bis 15.05.2018 verfügt über einen Zinskupon von 8,875 Prozent p.a. Im Rahmen der Emission wurden 300 Millionen Euro platziert. Die Emittentin kann die Anleihe seit dem 15.05.2017 zu 100 Prozent des Nennwerts mit einer Frist von mindestens 30 und maximal 60 Tagen vorzeitig kündigen.

Wer und was ist Zinc Capital?

Zinc Capital ist eine Zweckgesellschaft, die allein der Finanzierung des Befesa-Konzerns dient. Die Ursprünge der Befesa gehen auf die Metallgesellschaft und die hieraus entstandene B.U.S. Berzelius Umwelt Service zurück. Das Unternehmen konzentriert sich auf das Recycling von gefährlichen Reststoffen der Stahl- und Aluminiumindustrie. Im Bereich „Steel Dust Recycling Services“ werden Stahlwerkstäube aufbereitet und hieraus Wälzoxide für die Zinkherstellung gewonnen. Im Bereich „Salt Slags Recycling Services“ werden Salzschlacken aus der Aluminiumproduktion aufbereitet und hieraus Salze sowie Aluminiumkonzentrat und -oxide hergestellt. In beiden Bereichen ist Befesa europäischer Marktführer. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Ratingen und verfügt über mehrere Produktionsstätten in Deutschland (Hannover, Lünen, Duisburg, Freiberg und Bernburg) und Europa sowie jeweils ein Werk in der Türkei und in Südkorea.

Dazu Norbert Schmidt, Leiter Unternehmensanalyse der KFM Deutsche Mittelstand AG: „Befesa hat sich in den letzten Jahren betriebswirtschaftlich positiv entwickelt. Die Geschäftstätigkeit wurde auf die Segmente „Steel Dust Recycling Services“ und „Salt Slags Recycling Services“ konzentriert. Die Wertschöpfungstiefe wurde mit der Investition in den Standort Bernburg für die Sekundäraluminium-Herstellung erhöht. Die Steigerung der bereinigten Ergebnisse vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen in Verbindung mit der rückläufigen Verschuldung führt zu einem eher konservativen Verschuldungsgrad. Vor diesem Hintergrund hat das KFM-Scoring zu einem klaren Kaufsignal geführt.“

Anleihen Finder Redaktion.

Fot: pixabay.com

Anleihen Finder Datenbank

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS

Zum Thema

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS: Kauf und Verkauf von Hapag-Lloyd-Anleihen

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS mit guter Performance in 2017 – Zwischengewinn steigt auf 1,36 Euro je Fondsanteil

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS tauscht Metalcorp-Anleihen – Anleihe der Superior Industries Int. (A19J4J) neu im Fonds-Portfolio

Kauf der ATF-Anleihe (WKN A1871P): Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS nimmt Anleihe von Arroundtown-Tochter neu ins Portfolio auf

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS kauft Homann-Anleihe 2012/17 (A1R0VD)

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS verkauft PCF-Anleihe (WKN A12T17)

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

 

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü