Deutsche Rohstoff AG beteiligt sich in Down Under – Kauf von 15 Prozent der Aktien der Hammer Metals Limited – Exploration von Kupfer-Gold in Australien – Anleihe-Rückkaufprogramm läuft noch

Dienstag, 3. Februar 2015


Die Deutsche Rohstoff AG beteiligt sich mit 15 Prozent an dem australischen Explorationsunternehmen Hammer Metals Limited. Das teilte das Heidelberger Unternehmen heute mit.

Die Investition belaufe sich laut Deutsche Rohstoff auf 1,25 Millionen australische Dollar, was umgerechnet etwa 0,86 Millionen Euro entspreche. Die Deutsche Rohstoff AG habe im Rahmen einer Kapitalerhöhung 15,625 Millionen Aktien zu 0,08 australische Dollar pro Aktie der Hammer Metals Limited übernommen. Mit etwa 15 Prozent der Aktien sei die Deutsche Rohstoff nach eigenen Angaben nun zweitgrößter Aktionär der Australier.

Zusätzlich erhalte sie die Option für den Kauf weiterer rund 3,8 Millionen Aktien zu einem Bezugspreis von 0,15 australische Dollar. Die Option könne innerhalb von 36 Monaten ausgeübt werden.

„Wir wollen unser Know-How in der Exploration, Entwicklung und Produktion von Metalllagerstätten nutzen, um ein Portfolio von erstklassigen Beteiligungen mit hohem bis sehr hohem Potential aufzubauen. Hammer ist ein solches Investment. Wir sehen darin eine attraktive Ergänzung unserer Aktivitäten im Bereich US-Öl und Gas“, sagte Thomas Gutschlag, CEO der Deutsche Rohstoff AG.

Hammer Metals Limited

Hammer Metals ist an der Australischen Wertpapierbörse ASX notiert. Das Unternehmen verfüge laut Deutsche Rohstoff über Lizenzen in mehreren australischen Regionen. Im Mittelpunkt stünden rund 2.000 km2 Flächen in der Mount Isa Region im Nordwesten des Bundesstaates Queensland, wo sich „etliche Weltklasse-Metalllagerstätten“ befänden, die von großen Bergbauunternehmen betrieben werden.

„Mit der Beteiligung an Hammer Metals haben wir Zugang zu einem der weltweit bedeutendsten Metalllagerstättendistrikte bekommen. Der geophysikalische Footprint der Lizenzgebiete von Hammer und die Ergebnisse der ersten Bohrungen weisen große Parallelen zu den Lagerstätten der heutigen großen Minen auf. Einige der Projekte von Hammer Metals könnten sich daher im Erfolgsfall zu Weltklasselagerstätten entwickeln“, so Jörg Reichert, Vorstand der Deutsche Rohstoff.

Exploration von Kupfer-Gold

Hammer Metals Ldt. habe in der Vergangenheit bereits eine Ressource von 30 Millionen Tonnen mit 1,3 Prozent Kupferäquivalent definieren (Kalman-Ressource) können, so die Deutsche Rohstoff. Ziel der nächsten Explorationskampagne sei es, die vorhandenen Hinweise auf eine große oberflächennahe Kupfer-Gold Ressource zu bestätigen.

Bereits in den kommenden Wochen werde ein umfangreiches Explorationsprogramm beginnen. Die vollständigen Ergebnisse der Untersuchungen sollen bis Ende Mai vorliegen.

Minibond der Deutsche Rohstoff AG

Unterdessen läuft derzeit noch das Anleihe-Rückkaufprogramm der Deutsche Rohstoff AG. Zwischen dem 23. Januar und 5. Februar 2015 bietet das Unternehmen seinen Anleihegläubigern ein Rückkauf der Unternehmensanleihe zu einem Kurs von 105 Prozent des Nominalwertes an. Der Rückkauf sei dabei auf einen Gesamtbetrag von 20 Millionen Euro beschränkt. Das derzeitige Gesamt-Volumen der Anleihe belaufe sich laut Deutsche Rohstoff AG auf etwa 57 Millionen Euro.

Die Deutsche Rohstoff-Anleihe hat eine Laufzeit bis Juli 2018 und ist mit einem jährlichen Zinskupon in Höhe von 8,00 Prozent ausgestattet. Der aktuelle Anleihe-Kurs liegt bei 105,10 Prozent (Stand: 03.02.2015). Laut Anleihebedingungen könnte die Deutsche Rohstoff AG ihren Minibond im Juli 2016 zu einem Kurs von 103 Prozent oder im Juli 2017 zu 102 Prozent vorzeitig kündigen und zurückzahlen.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Deutsche Rohstoff AG

Zum Thema

Deutsche Rohstoff AG: Anleihe-Rückkauf in Höhe von 20 Millionen Euro geplant – Kaufangebot zu 105 Prozent – Angebot gilt zwischen dem 23. Januar und 05. Februar 2015 – Handel aktuell ausgesetzt

KFM Deutsche Mittelstand AG: Minibond der Deutsche Rohstoff AG wieder in Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS – KFM-Vorstand Mayer: „Kursschwäche der Anleihe zum Kauf genutzt“

Deutsche Rohstoff AG: Erfolgreiches erstes Halbjahr 2014 durch Tekton-Verkauf – Konzernbilanzgewinn von 35,6 Millionen – Liquide Mittel in Höhe von 122 Millionen Euro – Anleihekurs notiert bei 108 Prozent

Deutsche Rohstoff AG: Unternehmensanleihen im Wert von fast fünf Millionen Euro zurückgekauft – Rückkauf bei institutionellen Anlegern – Kurs der Unternehmensanleihe bei 108,5 Prozent

Deutscher Mittelstandsanleihen Fonds verkauft Mittelstandsanleihe der Deutsche Rohstoff AG – „Kursgewinn realisiert“ – „Kurs führt zu Reduzierung der Rendite“ – „Deutsche Rohstoff-Anleihe hat zur positiven Entwicklung des Fonds beigetragen“

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü