ACTAQUA GmbH: BaFin betreibt Verfahren nicht weiter

Montag, 27. Dezember 2021


Adhoc-Mitteilung der ACTAQUA GmbH:

BaFin betreibt Verfahren nicht weiter

Der ACTAQUA GmbH mit Sitz in Mannheim („ACTAQUA“), ist heute, Montag der 27, Dezember 2021 durch einen Mitarbeiter der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht („BaFin“) mitgeteilt worden, dass sich der von der BaFin untersuchte und am 26. August 2021 öffentlich mitgeteilte Verdacht, dass ACTAQUA in Deutschland eine 7,00 %-Schuldverschreibung ohne den erforderlichen Prospekt öffentlich anbietet, nicht bestätigt habe und das Verfahren daher seitens der BaFin nicht weiterbetrieben werde.

ACTAQUA GmbH

Foto: pixabay.com

Zum Thema

ACTAQUA GmbH erwirtschaftet Periodenüberschuss im ersten Halbjahr 2021

ACTAQUA GmbH reagiert auf BaFin-Veröffentlichung bzgl. Anleihe-Prospekt

ACTAQUA GmbH startet zweite Platzierungsrunde für Anleihe 2020/25 (A3H2TU) – DMAF zeichnet und erhöht Anleiheposition

Finale Zahlen: ACTAQUA GmbH steigert Umsatz auf 4,8 Mio. Euro und EBITDA auf 2,1 Mio. Euro in 2020

ACTAQUA GmbH in 2020 mit Gewinn von 0,9 Mio. Euro – Erste Anleihe-Tranche in Höhe von 10 Mio. Euro vollständig platziert

ACTAQUA GmbH: Neue Darlehensfinanzierung – Auftragsvolumen steigt

ACTAQUA GmbH: Steffen Römer wird neuer Geschäftsführer

ACTAQUA GmbH platziert Anleihevolumen (A3H2TU) in Höhe von 6 Mio. Euro via Private Placement

„Können Trinkwasserhygiene über unser digitales System dauerhaft sicherstellen“ – Interview mit Sascha Müller, ACTAQUA GmbH

Anleihen-Barometer: Neue ACTAQUA-Anleihe (A3H2TU) im Analysten-Check

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS zeichnet 7,00%-ACTAQUA-Anleihe (A3H2TU)

Neuer „Green Bond“: ACTAQUA GmbH begibt 7,00%-Anleihe via Privatplatzierung

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü