Seidensticker: Rückgang der Gesamterlöse – Management setzt auf Wachstum durch mehr Einzelhandel – Anleihe-Kurs fällt

Mittwoch, 28. August 2013


Die Seidensticker GmbH muss einen Rückgang der Gesamterlöse von 203,9 Mio. Euro (Vorjahr) auf 197,1 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2012/2013 hinnehmen. Die schwierigen Marktbedingungen im Export sowie im US-Geschäft seien für den Rückgang verantwortlich, meldet Seidensticker. Auch der sehr internationale Private-Label-Bereich sei im vergangenen Geschäftsjahr belastet, verzeichnete aber im zweiten Quartal 2013 ein „sehr hohes“ Auftragsplus, heißt es in den Seidensticker-Informationen an die Presse.

Bei den Auftragseingängen konnte das Mode-Unternehmen punkten: Hier verzeichnete Seidensticker einen zweistelligen Zuwachs. Insbesondere das Kerngeschäft Hemd nahm um 4,8 Prozent zu.

Der Kurs der Seidensticker-Anleihe bewegt sich zurzeit fallend auf die 100er-Marke zu, die er bislang noch nicht gerissen hat.

„Bis Ende 2013 planen wir über 50 Geschäfte“

Die Seidensticker-Macher wollen ihre im vergangenen Geschäftsjahr eingeschlagenen Wege nicht verlassen und setzen auf Wachstum durch mehr Einzelhandelsgeschäfte. So soll morgen, am Donnerstag, ein neuer Monolabel Store im Einkaufscenter „Skyline Plaza“ in Frankfurt am Main eröffnet werden. Unter der Seidensticker-Marke Jacques Britt soll außerdem im Oktober im Münchener Einkaufscenter „FÜNF HÖFE“ ein Laden eröffnet werden. „Wir investieren weiter stark in den Retail. Bis Ende 2013 planen wir über 50 Geschäfte zu betreiben“, wird der geschäftsführende Gesellschafter Frank Seidensticker vom Unternehmen zitiert.

Insgesamt sei der Retail-Bereich um 21 Prozent (flächenbereinigt plus drei Prozent) gewachsen, meldet der Bielefelder Mode-Spezialist. Vierzehn neue Läden seien eröffnet worden.

Im März 2013 hatte Seidensticker das operative Geschäft in Geschäftsfeldleitungen aufgeteilt. „Diese Struktur gibt uns die Möglichkeit, die Gruppe und besonders die Marken Seidensticker und Jacques Britt noch stärker strategisch zu führen“, sagte der geschäftsführende Gesellschafter Gerd Oliver Seidensticker.

Zu Seidensticker gehören die Eigenmarken Schwarze Rose, Jacques Britt, Dornbusch, Lorenzo Calvino und Redford. Seidensticker hat die Masterlizenz für camel active sowie Lizenzen für Bogner, Arrow, Baldessarini, Joop! und Strellson.

Anleihen Finder Redaktion

Foto: Seidensticker

Anleihen Finder Datenbank

Anleihe: Seidensticker 2012/2018

Zum Thema

Seidensticker kündigt schwächeren Gesamtumsatz an

Seidensticker pumpt zwölf Millionen der Anleihe-Erlöse in den Einzelhandel

Wieso sind so viele Mode-Anleihen im Entry Standard gelistet? – Interview mit Alexander von Preysing, Deutsche Börse AG

En vogue trotz schlanker Kupons: Modeanleihen – Was macht Emittenten aus der Bekleidungsbranche so erfolgreich?

Andreas Wegerich, youmex Invest AG, zum Erfolg von Modeanleihen: “Emotional gibt es Unterschiede!”

Florian Weber, Vorstand der Schnigge Wertpapierhandelsbank AG: Darum werden Modeanleihen so schnell platziert

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü