Zeichnungsbeginn der neuen 7,50%-PREOS-Wandelanleihe (A254NA)

Dienstag, 19. November 2019


Zeichnungsstart – die neue 7,50%-Wandelanleihe 2019/24 (ISIN DE000A254NA6) der PREOS Real Estate AG kann ab heute (19.11.2019) gezeichnet werden. Das Gesamtemissionsvolumen der Wandelanleihe beläuft sich auf bis zu 300 Mio. Euro. Davon hat die Muttergesellschaft, die publity AG, bereits eine Summe in Höhe von 107,8 Mio. Euro vorab gezeichnet.

Öffentliches Angebot bis 4. Dezember 2019

Interessierte Anleger können voraussichtlich bis 4.12.2019 Zeichnungsaufträge ab einem Nennbetrag von 1.000 Euro abgeben, unter anderem auch über die Zeichnungsfunktionalität „DirectPlace“ der Börse Frankfurt.

Parallel startet heute auch das Bezugsangebot (in Deutschland) für die PREOS-Aktionäre, das am 2.12.2019 endet. Der Ausgabe- und Bezugspreis entspricht jeweils 100 % des Nennbetrags je Schuldverschreibung von 1.000 Euro.

Zinskupon von 7,50% p.a.

Neben den 7,50% Zinsen jährlich erhalten Anlger – sofern sie nicht von ihrem Wandlungsrecht in PREOS-Aktien Gebrauch machen – am Laufzeitende 105% des Nennbetrags je Schuldverschreibung zurück. Bei einem Investment von 1.000 Euro erhält der Investor demnach also fünf Jahre lang jeweils 75 Euro Zinsen ausgezahlt und am Laufzeitende 2024 eine Rückzahlung von 1.050 Euro.

INFO: Die Einbeziehung der Wandelanleihe in den Börsenhandel im Freiverkehr (Open Market) der Börse Frankfurt ist ab dem 9.12.2019 vorgesehen.

Wandlung in PREOS-Aktie

Anleger haben zudem die Möglichkeit, während der Wandlungszeiträume in den Jahren 2021 bis 2024 ihre Schuldverschreibungen in PREOS-Aktien zu wandeln. Je Schuldverschreibung im Nennbetrag von 1.000 Euro würde der Anleger – auf Basis des anfänglichen Wandlungspreises von 9,90 Euro – 101 PREOS-Aktien erhalten. Aktuell (Schlusskurs Xetra am 18.11.2019) notiert die PREOS-Aktie bei EUR 9,05.

Hinweis: Der Wertpapierprospekt ist hier abrufbar.

Büroimmobilien-Portfolio

PREOS investiert in renditestarke Objekte an deutschen Top-Standorten, an denen das Unternehmen auch künftig die stabilsten Werte erwartet. Das Investitionsvolumen pro Einzelimmobilie reicht dabei in den deutlich dreistelligen Millionen-Euro-Bereich. Die Nutzung von Verkaufsopportunitäten, bei denen Immobilien mit Gewinn veräußert werden können, ist Teil des Geschäftsmodells.

Das aktuell im Besitz von PREOS befindliche Immobilienportfolio hat einen gutachterlich bestätigten Wert von über EUR 497 Mio. Für weitere Objekte mit einem gutachterlich ermittelten Wert von rund EUR 269 Mio. wurden bereits Kaufverträge unterschrieben. Bei Transaktionen und bei der Wertentwicklung der Büroimmobilien greift PREOS auf die langjährige Expertise und die umfassende Marktdatenbank des langjährig an das Unternehmen gebundenen Asset Managers publity AG zurück.

In den kommenden Jahren soll das Immobilienportfolio von PREOS auch mit Hilfe der Mittel aus der Wandelanleihe deutlich weiter ausgebaut werden.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: pixabay.com

Zum Thema

+++ NEUEMISSION +++ PREOS Real Estate AG begibt 7,50%-Wandelanleihe – Öffentliches Angebot ab 19.11.2019

publity stockt Anteil an der PREOS Real Estate AG auf 92,77% auf

publity kauft Büroimmobilie in Eschborn bei Frankfurt a.M.

Thomas Olek, CEO der publity AG: „Ich kaufe publity-Aktien, weil ich die aktuelle Bewertung für günstig halte“

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook


 

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü