eterna Mode Holding GmbH mit mäßigem Start ins Jahr 2015: Umsatz und EBITDA im ersten Quartal geringer als im Vorjahr – Liquide Mittel steigen

Montag, 22. Juni 2015


Die eterna Mode Holding GmbH meldet in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres sowohl rückläufige Umsatz- als auch EBITDA-Zahlen sowie ein Quartalsergebnis auf Vorjahresniveau. Demnach lag das Ergebnis im ersten Quartal 2015 wie im Vorjahr bei minus 0,7 Millionen Euro, was laut Angaben des Unternehmens im Wesentlichen auf eine planmäßige Abschreibung in Höhe von 1,6 Millionen Euro zurückzuführen sei.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) sank auf 3,2 Millionen Euro bei einer EBITDA-Marge von 12,9 Prozent und der Umsatz verringerte sich um 4,8 Prozent auf 25,2 Millionen Euro. Darin seien auch planmäßige Verschiebungen von Lieferterminen in das zweite Quartal enthalten, berichtet der Modekonzern.

Für das Gesamtjahr 2015 rechne der eterna-Vorstand nach eigenen Angaben dennoch mit einem über dem Vorjahr liegenden EBITDA und einer Erhöhung des Umsatzes.

„Herausforderndes Marktumfeld“

„Wir haben unsere Hausaufgaben gut gemacht. ETERNA entwickelt sich sehr positiv. In einem herausfordernden Umfeld, das neben fehlender Kundenfrequenz auch deutliche Absatzrückgänge in Russland und der Ukraine aufweist und beschaffungsseitig Verteuerungen wegen des schwachen Euros hat, entwickeln wir uns besser als der Markt. Die im vergangenen Geschäftsjahr 2014 vorangetriebene Weiterentwicklung unserer Produkte und unser neuer Markenauftritt kommen beim Kunden sehr gut an und wirken sich nachhaltig positiv auf die Ertragslage von ETERNA aus. Zwar lag der Umsatz erwartungsgemäß durch die rückläufige Kundenfrequenz im Handel sowie die Verlagerung der Umsätze durch verschobene Liefertermine leicht unter dem Vorjahreszeitraum, aber die zweistellige EBITDA-Marge von 12,9% unterstreicht eindrucksvoll die hohe Profitabilität unseres Geschäftsmodells“, so Henning Gerbaulet, geschäftsführender Gesellschafter der eterna Mode Holding GmbH

Weitere Finanzkennzahlen

Der Modekonzern habe die Nettoverschuldung gegenüber dem Vorjahr um 5,3 Prozent auf 2,8 Millionen Euro reduzieren können. Der Free Cashflow habe zum Ende des ersten Quartals 2015 0,6 Millionen Euro betragen. Zudem sei die zukünftige Zinsbelastung durch den Rückkauf der Anleihe im Volumen von 2,0 Millionen Euro zum 31. März 2015 weiter verringert worden, berichtet eterna.

Die liquiden Mittel des Unternehmen hätten zum 31. März 2015 bei 5,2 Millionen Euro gelegen, was laut eterna einer Verbesserung um 52,9 Prozent zum Vorjahresende (31.12.2014: 3,4 Millionen Euro) entspricht. Das wirtschaftliche Eigenkapital betrage 15,5 Millionen Euro, die Eigenkapitalquote liege bei 18,7 Prozent.

Anleihe-Kurs

Der Kurs der eterna-Unternehmensanleihe (WKN A1REXA) liegt aktuell bei 103,2 Prozent (Stand: 22.06.2015). Die eterna-Anleihe ist am Börsenplatz Stuttgart gelistet.

Sehen Sie hier den Kursverlauf der vergangenen 12 Monate:

chart_year_800EternaModeHolding1217aufFestzins

ANLEIHE CHECK:

Die eterna-Unternehmensanleihe wurde im Oktober 2012 mit einem Gesamtvolumen von bis zu 55 Millionen Euro begeben. Der jährliche Zinskupon beträgt 8,00 Prozent.

Die fünfjährige Anleihe läuft noch bis Oktober 2017. Derzeit ist die Emittentin von der Creditreform Rating AG mit der Note „B+“ bewertet.

 

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: eterna Mode Holding GmbH

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der eterna Mode Holding Gmbh 2012/2017

Zum Thema

eterna Mode Holding GmbH: EBITDA in 2014 auf 11,0 Millionen Euro gestiegen – Verschuldung um 3,4 Millionen Euro reduziert – eterna-Chef Gerbaulet: „In 2014 Trendwende erfolgreich vorangetrieben“ – Anleihe-Kurs mit 104,5 Prozent auf Zweijahreshoch

eterna Mode Holding GmbH: Konzernergebnis von 1,4 Millionen Euro nach neun Monaten in 2014 – „Basis für Schuldendienstfähigkeit gegeben“ – Zinszahlung für Anleihe durch liquide Mittel abgedeckt

eterna Mode Holding GmbH: Konzernergebnis von 1,4 Millionen Euro nach neun Monaten in 2014 – „Basis für Schuldendienstfähigkeit gegeben“ – Zinszahlung für Anleihe durch liquide Mittel abgedeckt

eterna Mode Holding GmbH: Creditreform bestätigt Emittenten-Rating mit Note „B+“ – Anleihe-Kurs schafft es nicht über 100-Prozent-Marke

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü