Platzierungsergebnis: Greencells GmbH platziert 15 Mio. Euro mit Debüt-Anleihe 2020/25 (A289YQ)

Dienstag, 8. Dezember 2020


Öffentliches Angebot abgeschlossen – das Solarunternehmen Greencells GmbH hat während des Angebotszeitraums für ihre besicherte 6,50%-Anleihe 2020/25 (ISIN: DE000A289YQ5) eine erste Tranche im Volumen von 15 Mio. Euro platziert. In den nächsten Monaten sollen in Abhängigkeit vom Marktumfeld weitere Privatplatzierungen bis zur Vollplatzierung der Anleihe im Volumen von 25 Mio. Euro durchgeführt werden. Der Green Bond soll am 9. Dezember 2020 in den Handel im Freiverkehr (Quotation Board) der Börse Frankfurt einbezogen werden.

Mit dem Emissionserlös soll das Unternehmenswachstum beschleunigt werden. Deshalb sind u. a. der Erwerb fast baureifer Projektrechte und – in Ergänzung zu Eigenmitteln – der Ausbau des Projektentwicklungsgeschäfts der Schwestergesellschaft geplant. Mit dem aktuellen Volumen der Anleihemittel könnten laut Greencells während der Anleihelaufzeit bereits mindestens 600 MWp neuer Projekte bis zur Baureife entwickelt und damit ca. 230.000 bis 260.000 Haushalte mit grünem Strom versorgt werden.

INFO: Die Emission wurde von der DICAMA AG als Financial Advisor und von der ICF BANK AG als Bookrunner begleitet.

„Als Neuemittent sehr zufrieden“

„Wir bedanken uns bei allen Investoren für ihr Vertrauen, das sie durch ihre Zeichnung in unser Unternehmen und unsere Wachstumsstrategie setzen. Mit dem aktuellen Platzierungsergebnis von 15 Mio. Euro sind wir als Neuemittent sehr zufrieden – vor allem mit Blick auf das aktuelle Kapitalmarktumfeld“, erklärt Andreas Hoffmann, CEO der Greencells GmbH.

„Und was uns besonders zuversichtlich für weitere Privatplatzierungen in den kommenden Monaten stimmt: Auch der Kapitalmarkt teilt unsere Meinung, dass unsere eigenen ebenso wie die branchenspezifischen Wachstumsperspektiven im Solarmarkt absolut intakt sind. Deshalb haben uns bereits zahlreiche Investoren Indikationen gegeben, dass sie bei einem wieder etwas ruhigeren Umfeld großes Interesse an einem Investment haben. Dieses anhaltende Interesse sehen wir gemeinsam mit dem Platzierungsergebnis als klaren Auftrag, insbesondere in Europa die Energiewende in Partnerschaft mit unseren Investoren konsequent voran zu treiben. Wir haben gezeigt, dass auch in Corona-Zeiten viele Investoren den Weg zu einer nachhaltigen Entwicklung mit uns gehen möchten – das war unser Ziel. Wir setzen genau da an, wo es wichtig für das Klima ist: bei Projekten zur erneuerbaren Energieerzeugung auf der Grundlage von Solarenergie, der weltweit günstigsten Energiequelle.“

ANLEIHE CHECK: Die besicherte und nicht nachrangige Anleihe 2020/25 (ISIN: DE000A289YQ5) der Greencells GmbH hat ein Emissionsvolumen von bis zu 25 Mio. Euro und wird jährlich mit 6,50% p.a. (Zinstermin halbjährlich am 09.06. und 09.12.) verzinst. Die Laufzeit des Green Bonds endet zum 08.12.2025. Vorzeitige Kündigungsmöglichkeiten nach Wahl der Emittentin bestehen ab dem 09.12.2023 zu 102% und ab dem 09.12.2024 zu 101% des Nennwertes. Die Anleihe ist von den Analysten der KFM Deutsche Mittelstand AG mit 4 von 5 Sternen bewertet und befindet sich im Portfolio des Europäischen Mittelstandsanleihen FONDS.

Unternehmenswachstum

„Wir befinden uns in der komfortablen Lage, dass die Anleihemittel rein der Beschleunigung unseres ohnehin zu erwartenden, weiteren Wachstums dienen. Schließlich verfügen wir schon jetzt über eine sehr starke gesicherte EPC-Pipeline, die in den vergangenen Wochen nochmals um weitere 250 MWp auf 2,05 GWp gewachsen ist und somit einem aus Marktwerten erwartbaren EPC-Umsatz bis 2024 von über 950 Mio. Euro entspricht. In diesem Kontext können wir sehr variabel den geeigneten Finanzierungsmix für die jeweiligen Projekte aufsetzen und haben mit dem Green Bond nun ein zusätzliches Instrument, das in seiner Bedeutung auch sicher noch weiter zunehmen wird. Zudem können wir uns weiterhin auf einen langjährig gewachsenen, umfangreichen Kreis von nationalen und internationalen Bankenpartnern stützen“, ergänzt Dr. Peter Vest, CSO der Greencells GmbH.

Zum weiteren Wachstum der Greencells GmbH soll zudem die Partnerschaft mit Nordic Solar in Polen beitragen. Nachdem 2019 bereits ein Photovoltaik-Portfolio von 6 MWp in Nowogard erfolgreich realisiert werden konnte, wurde nun ein EPC-Vertrag für ein 38,5-MWp-Photovoltaik-Portfolio an verschiedenen Standorten in ganz Polen unterschrieben. Die Projekte sollen schrittweise zwischen dem 2. und 4. Quartal 2021 abgeschlossen werden. Die Greencells GmbH wird sich in den kommenden Jahren vor allem auf den europäischen Markt konzentrieren.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: Greencells GmbH

Zum Thema

Meilenstein: Greencells GmbH schließt drei Solarprojekte in den Niederlanden ab – 6,50%-Anleihe noch bis 07.12.20 in der Zeichnung

Anleihen-Barometer: 4 Sterne für neue 6,50%-Greencells-Anleihe (A289YQ)

Europäischer Mittelstandsanleihen FONDS (EMAF) zeichnet neue 6,50%-Solaranleihe (A289YQ) der Greencells GmbH

„Das Marktumfeld für Solar ist derzeit ausgezeichnet“ – Interview mit Greencells-CEO Andreas Hoffmann

+++ Neuemission +++ Solarunternehmen Greencells begibt besicherte 6,50%-Anleihe (A289YQ) – Volumen von bis zu 25 Mio. Euro

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü