Joh. Friedrich Behrens AG: Umsatz- und Gewinnsteigerung in ersten neun Monaten 2014 – Prognose für Gesamtjahr positiv – Kurs der Unternehmensanleihe wieder über 80-Prozent-Marke

Mittwoch, 19. November 2014


Die
Joh. Friedrich Behrens AG konnte auch im dritten Quartal 2014 weiter wachsen und verzeichnet ein Umsatz- und Gewinnplus in den ersten neun Monaten des Jahres 2014. Auch der Kurs der Unternehmensanleihe, der laut Aussagen des Unternehmens „die positive Geschäftsentwicklung im dritten Quartal nicht widerspiegele“, zeigt starke Aufwärtstendenzen.

Verbesserte Ergebnissituation

Das EBIT der Joh. Friedrich Behrens AG verbesserte sich zum 30.09.2014 um 57,2 Prozent auf 4,1 Millionen Euro. Zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres lag das EBIT noch bei 2,6 Millionen Euro. Auch das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EBT) erhöhte sich nach Angaben des Unternehmens in den ersten neun Monaten 2014 auf 1,4 Millionen Euro, nach 0,2 Millionen Euro im Vorjahr.

Zudem sei der Gewinn je Aktie (EPS) von 0,01 Euro zum 30. September 2013 auf 0,38 Euro in diesem Jahr gestiegen.

Umsatz steigt weltweit

Die Behrens-Gruppe berichtet im dritten Quartal 2014 von einem Wachstum „in nahezu allen Märkten“, so dass der Umsatz „deutlich“ gesteigert werden konnte. Demnach lag der Konzernumsatz mit 75,2 Millionen Euro 8,4 Prozent über dem Vorjahreswert(69,4 Millionen Euro). Speziell auf den südeuropäischen Märkten konnten die Behrens Gesellschaften ihren Umsatz in 2014 zweistellig ausbauen. Ebenso hätten sich die Umsatzerlöse auf den Absatzmärkten USA und UK um 12,3 Prozent bzw. um 14,9 Prozent verbessert. In Deutschland, Dänemark und Österreich, habe das Umsatzwachstum 6,5 betragen, so das Unternehmen.

Bilanzsumme und Eigenkapital

Die Joh. Friedrich Behrens AG weist aktuell eine Bilanzsumme von 77,6 Millionen Euro aus. Das Eigenkapital liegt mit 16,2 Millionen Euro mehr als eine Million Euro über dem Vorjahresniveau. Die Eigenkapitalquote liege somit bei 20,9 Prozent, berichtet der weltweit tätige Hersteller von Druckluftnaglern und Befestigungselementen.

Prognose für das Geschäftsjahr 2014

Die Behrens-Gruppe gehe für das laufende Geschäftsjahr weiterhin von einer „positiven Geschäftsentwicklung und einer Fortsetzung des Wachstumstrends der ersten drei Quartale aus“. Der Konzern erwarte nach eigenen Angaben für 2014 ein positives Ergebnis (EBT) in Höhe von 1,0 bis 1,5 Prozent des Umsatzes.

Behrens-Unternehmensanleihe

Mit der Kursentwicklung der Unternehmensanleihe im Oktober 2014 zeigte sich der Vorstand des Unternehmens nicht zufrieden und verwies darauf, dass der Anleihe-Kurs die positive Geschäftsentwicklung keineswegs widerspiegle und eher als Gesamtmarktschwäche zu betrachten sei.

Schon im Oktober-Interview mit der Anleihen Finder Redaktion sagte Tobias Fischer-Zernin, Vorstand der Joh. Friedrich Behrens AG:

„Wir lassen uns als mittelständisches Familienunternehmen nicht von kurzfristigen Trends beeinflussen. Verwerfungen am Kapitalmarkt hat es immer gegeben und wird es immer geben. Wir selbst gehen konsequent unseren unternehmerischen Weg des kontinuierlichen Wachstums.

Wir sind uns der Verantwortung gegenüber unseren Aktionären und Anleihegläubigern sehr bewusst. Wir werden dies mit offener Kommunikation am Kapitalmarkt und mit hoffentlich auch in den nächsten Jahren kontinuierlichem Wachstum im Umsatz und Ergebnis begleiten und unterlegen können. Es wird aus unserer Sicht – insbesondere im Bereich der Mittelstandsbonds – immer wieder – in engen Märkten – ein Auseinanderfallen von Unternehmensentwicklung und Marktsituation geben. Hier bleibt aus Sicht unseres Unternehmens das Thema der zeitnahen und offenen Kommunikation mit dem Kapitalmarkt, so dass sich die Kapitalmärkte immer zeitnah ein Bild unserer wirtschaftlichen Entwicklung machen können.“

Anleihe-Kurs klettert nach oben

Die Behrens-Anleihe ist im Anleihen-Segment Bondm der Börse Stuttgart gelistet und hat ein Gesamtvolumen von 30 Millionen Euro. Nach Angaben des Unternehmens

wurde der Mini-Bond vor allem von Privatanlegern immer wieder nachgefragt. Bis in das dritte Quartal 2014 lag der Kurs der Anleihe langfristig stabil mit Werten meist über 100 Prozent.

Im dritten Quartal fiel der Kurs jedoch zeitweise unter 60 Prozent und erreichte am 08. Oktober seinen Allzeittiefstwert mit gerade einmal 50 Prozent. In den letzten beiden Wochen stabilisierte sich der Kurs der Behrens-Anleihe bei 75 Prozent und stieg im Laufe des heutigen Tages sogar wieder über die 80-Prozent-Marke. Aktuell liegt der Kurs bei 83 Prozent (19.11.2014, 12.45 Uhr).

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Joh. Friedrich Behrens AG

TIPP:  Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für den regelmäßigen Erhalt unseres Anleihen Finders an!  Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe Joh. Friedrich Behrens AG 2011/2016

Zum Thema

„Nervöse Marktsituationen zeigen im Mittelstandssegment direkt erhebliche Kurs-Ausschläge“ – „Kurswert der Jubiläumsanleihe wird wieder steigen“ – „Geschäftsjahr 2014 sehr gut angelaufen“ – Vorstands-Interview mit Tobias Fischer-Zernin, Joh. Friedrich Behrens AG

Deutscher Mittelstandsanleihen Fonds verkauft Unternehmensanleihe der Joh. Friedrich Behrens AG – KFM-Vorstand Mayer: „Das laufende Monitoring anhand des Analyseverfahrens KFM-Scoring löste ein Verkaufssignal aus“ – „Geschäftsjahr 2013 lief für Joh. Friedrich Behrens AG nicht wie erwartet“

Joh. Friedrich Behrens AG: bestätigt Turnaround – deutliches Potenzial in der Jubiläumsanleihe

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Kommentare sind gesperrt.

MB Fund Advisory

Menü