Enterprise Holdings Limited: Keine Zinszahlung an die Anleihegläubiger!

Montag, 26. September 2016


Die Enterprise Holdings Limited in Administration (EHL) wendet sich mit neuen Informationen an ihre Anleihegläubiger. Demnach werde es aufgrund der aktuellen Situation zunächst keine Zinszahlung für die Anleihe 2012/17 geben. Die Zinsen hätten heute, am 26.09.2016, an die Anleihegläubiger ausgeschüttet werden sollen.

Lesen Sie dazu: Enterprise Holdings Limited beantragt „britischen Schutzschirm“

Noch vor einem Monat hatte Enterprise Holdings mitgeteilt, dass sich der Betrag für die Zinszahlung auf dem Sonderkonto der Anleihe 2012/17 befinde. Nun wird die Zahlung jedoch nicht geleistet. Die einberufenen Administratoren sollen zunächst das Vermögen sichern und Ansprüche prüfen, berichtet der in die Krise geratene Versicherungs-Konzern.

„Untersuchungen bzgl. der Insolvenz“

Auszug aus der aktuellen Mitteilung der Enterprise Holdings Limited:

„Am 23. September 2016 wurden Stephen Leonard Conn und Jonathan Avery-Gee vom Obersten Gerichtshof in England zu Verwaltern der EHL ernannt. Das Gericht bestätigte dabei, dass das Zentrum der Hauptinteressen der EHL sich nunmehr im Vereinigten Königreich von England befindet.

Die Aufgabe der Verwalter ist die Vermögenswerte der EHL zu schützen und es ist ihre Pflicht im besten Interesse aller Gläubiger zu agieren. Angesichts der gegenläufigen Interessen, die möglicherweise einen Angriff auf die Vermögenswerte der EHL darstellen, werden keine Zahlungen an jedwede Gläubiger oder Anspruchsteller geleistet, solange die Verwalter ihre Untersuchungen bezüglich der Insolvenz der EHL durchführen und festlegen, welche Schritte ergriffen werden können um das maximale Ergebnis zugunsten aller Gläubiger zu realisieren. Das umfasst sämtliche fälligen und zukünftig fälligen Zinszahlungen an die Anleihegläubiger der EHL.“

Hinweis: In den kommenden Tagen werde laut Enterprise eine weitere Pressemitteilung mit Details für alle Gläubiger hinsichtlich der Weiterführung der EHL veröffentlicht.

Fragen der Anleihegläubiger

In der Zwischenzeit können Anleihegläubiger ihre Fragen (in englischer Sprache zum Zwecke der rascheren Beantwortung) direkt an die Email-Adresse ehlbondholders@cg-recovery.com senden.

ANLEIHE CHECK I: Die Anleihe 2012/17 (WKN: A1G9AQ) der Enterprise Holdings Ltd. hat ein Gesamtvolumen von aktuell 19,5 Millionen Euro. Die Anleihe wird mit 7,00 Prozent p.a. verzinst.

ANLEIHE CHECK II: Die Anleihe 2015/20 (WKN: A1ZWPT) der Enterprise Holdings Ltd. wird jährlich ebenfalls mit 7,00 Prozent verzinst und hat ein Emissionsvolumen von 19,3 Millionen Euro.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: Benjamin Chan „Macro money“ / flickr.com

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Enterprise Holdings Ltd 2012/2017

Unternehmensanleihe der Enterprise Holdings Ltd 2015/2020

Zum Thema:

Enterprise Holdings Ltd.: Noch kein Folgerating – Zinszahlung für Anleihe 2012/17 gesichert – Guthabenkonto für Anleihe 2015/20 aufgestockt

Enterprise Holdings Ltd. muss liefern! – Anleihen-Kurse auf Ramschniveau – Angepasste Budgetplanung und Treffen mit Ratingagentur

BREXIT – Andrew Flowers, Enterprise Holdings Limited, schreibt Brief an die Anleihegläubiger

Enterprise Holdings Ltd.: Tochtergesellschaft EIC wird abgewickelt – Anleihen-Kurse fallen deutlich

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü