Wie geht’s bei der Golden Gate GmbH weiter? Insolvenzverwalter und Geschäftsführung prüfen Patronatszusage von Ex-Chef Uwe Rampold – Kein Insolvenzverfahren bei Tochtergesellschaften

Freitag, 10. Oktober 2014


Am morgigen Samstag, den 11.10.2014, wird die Unternehmensanleihe der insolventen Golden Gate GmbH (WKN A1KQXX)
in Höhe von 30 Millionen Euro zuzüglich Zinsen in Höhe von 1,95 Millionen Euro fällig.

Die Chancen, dass Golden-Gate-Anleihegläubiger etwas von Ihrem Geld zurückbekommen, stehen jedoch schlecht. Die Anfrage der Anleihen Finder Redaktion bei der Golden Gate GmbH blieb dazu jedenfalls unbeantwortet. Keine Antwort ist auch eine Antwort.

Vorläufiger Insolvenzverwalter

Das Amtsgericht München hat unterdessen den Münchener Rechtsanwalt Axel Bierbach von der Rechtsanwaltskanzlei Müller-Heydenreich Bierbach & Kollegen zum vorläufigen Insolvenzverwalter der Golden Gate GmbH bestellt. Zudem wurde vom Gericht ein vorläufiger Gläubigerausschuss einberufen.

Gemeinsam mit dem neuen Sanierungsgeschäftsführer Hans Volker Volckens werde Bierbach eine Strategie zur Stabilisierung der Tochtergesellschaften und deren Immobilien erarbeiten, so die Golden Gate GmbH. Ziel sei die bestmögliche Befriedigung der Gläubiger. Dazu zähle auch, die Patronatszusage des vormaligen Geschäftsführers Uwe Rampold zu prüfen.

Rampold im Juli 2014: „Wir zahlen die Anleihe einschließlich Zinsen zurück“

Dieser hatte im Juli 2014 bei einem Interview mit der Anleihen Finder Redaktion den Anleihegläubiger noch zugesichert, dass die Golden Gate-Anleihe wie geplant im Oktober zurück bezahlt werde. In einem anderen Interview vom Mai 2014 verwies Rampold sogar darauf „im Notfall“ private Mittel einzusetzen.

Auszug aus Interview mit der Anleihen Finder Redaktion vom 04. Juli 2014:

Anleihen Finder Redaktion: In einem anderen Interview vom 12.05.2014 haben Sie deutlich gesagt, dass die Golden Gate-Anleihe plus Zinsen im Oktober zum Endfälligkeitstermin zurückgezahlt werde. Sie haben auch gesagt, dass Sie notfalls private Mittel einsetzen wollen. Es ist klar, dass der Rückzahlung einer der ersten Mittelstandsanleihen besondere Aufmerksamkeit zuteilwird. Können Sie vielleicht noch einmal die Anleihen Finder-Bühne nutzen und formulieren, was Ihre zentrale Botschaft an Ihre Anleihe-Gläubiger ist?

Uwe Rampold: Sicher. Wir zahlen unsere 30-Millionen-Euro-Anleihe im Oktober 2014 wie geplant zurück, einschließlich der dann vierten und letzten Zinszahlung von 6,5 Prozent ebenfalls im Oktober. (Ende des Interviewauszuges)

Tochtergesellschaften vorerst nicht im Insolvenzverfahren

Die Insolvenz soll nach Angaben des Immobilienunternehmens auf die Golden Gate GmbH, die auch Emittentin der Unternehmensanleihe ist, beschränkt bleiben. Die immobilienhaltenden Tochtergesellschaften der Golden Gate GmbH sollen dagegen nach Möglichkeit aus dem Verfahren herausgehalten werden, um deren Immobilienbestände bestmöglich verwalten und verwerten zu können, teilte die Golden Gate GmbH mit.

Zur Anleihe

Die Golden Gate GmbH hatte im April 2011 eine dreieinhalb-jährige Unternehmensanleihe mit einem Volumen von 30 Millionen Euro und einem jährlichen Zinskupon von 6,50 Prozent begeben.

Die Creditreform Rating AG hat vergangen Woche erwartungsgemäß das Unternehmensrating der Golden Gate GmbH von „B (watch)“ auf „D“ gestuft und das Anleihe-Rating komplett ausgesetzt.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Cassandra Jowett / flickr

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Golden Gate GmbH 2011/2014

Zum Thema

Golden Gate GmbH verliert Anleihen-Rating – Unternehmensrating auf „D“ wie Ausfall – Anwälte bringen sich in Stellung

+++EILMELDUNG+++ Golden Gate GmbH: Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung – Geschäftsführer Uwe Rampold legt alle Ämter nieder – Rückzahlung der fälligen 30 Millionen Euro-Unternehmensanleihe ungewiss – Deutsche Investoren Union warnt Anleihegläubiger

Golden Gate GmbH: Creditreform setzt Anleihe-Rating und Unternehmens-Rating der Golden Gate GmbH auf „watch“ – „Erhöhte Abhängigkeit von Finanzierungspartnern zur Sicherstellung der Anleihe-Rückzahlung“

Golden Gate GmbH: „Wir zahlen unsere 30 Millionen-Euro-Anleihe im Oktober 2014 wie geplant zurück, einschließlich der dann vierten und letzten Zinszahlung von 6,5 Prozent“ – Ein Interview mit dem Golden Gate-Geschäftsführer Jürgen Rampold

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü