+++NEUEMISSION+++ EYEMAXX begibt neue Wandelanleihe 2017/19 – Volumen von rd. 20 Millionen Euro – Zinskupon von 4,5% p.a. – Wandlungspreis bei 11,89 Euro

Freitag, 24. März 2017


Neuemission – die EYEMAXX Real Estate AG begibt eine festverzinsliche Wandelanleihe im Volumen von bis zu 20,376 Millionen Euro und einer Laufzeit bis 15. Dezember 2019. Der jährliche Zinskupon beläuft sich auf 4,5 Prozent, der Wandlungspreis wurde auf 11,89 Euro festgelegt. Das teilte der österreichische Immobilien-Konzern heute mit.

Die Platzierung erfolgt im Rahmen eines Bezugsangebotes für die Aktionäre der EYEMAXX Real Estate AG und die Inhaber der EYEMAXX-Anleihe 2016/2019 (ISIN DE000A2BPCQ2). Nicht im Rahmen des Bezugsangebotes bezogene Teilschuldverschreibungen sollen über ein öffentliches Angebot in Deutschland und Österreich sowie über eine Privatplatzierung (Rump Placement) in Deutschland und gegebenenfalls in anderen EU-Ländern und der Schweiz platziert werden.

INFO: Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat heute den Wertpapierprospekt der Wandelanleihe gebilligt.

Eckdaten des Wandelanleihe

WANDELANLEIHE CHECK: Insgesamt werden bis zu 20.376 auf den Inhaber lautende Teilschuldverschreibungen mit einem Nennbetrag von jeweils 1.000 Euro angeboten. Die Laufzeit der Wandelanleihe beginnt am 21. April 2017 und endet mit Ablauf des 15. Dezember 2019, die Rückzahlung ist am 16. Dezember 2019 vorgesehen. 

Die Zinszahlung der Wandelanleihe 2017/2019 erfolgt halbjährlich nachträglich jeweils am 16. Juni und 16. Dezember, erstmals im Juni 2017. Die Wandelanleihe wird im Juli 2018 in Inhaber-Stückaktien der EYEMAXX Real Estate AG erstmals wandelbar sein. Weitere Ausübungszeiträume sind im Oktober 2018, Juli 2019 und Oktober 2019 vorgesehen. Der anfängliche Wandlungspreis beläuft sich auf 11,89 Euro je Aktie.

Bezugsangebot zwischen 28. März und 12. April

Die Bezugsfrist für das Bezugsangebot beginnt am 28. März 2017 und endet am 12. April 2017 (12.00 Uhr MEZ). Der Bezugspreis entspricht dem Nennbetrag und beträgt somit 1.000 Euro je Schuldverschreibung. Aktionäre der EYEMAXX Real Estate AG haben das Recht, für jeweils 231 EYEMAXX-Aktien eine Wandelanleihe zu beziehen. Die Inhaber der Anleihe 2016/2019 können für jeweils 25 Schuldverschreibungen 11 Wandelschuldverschreibungen 2017/2019 zeichnen. Darüber hinaus ist die Möglichkeit eines Überbezugs vorgesehen, wobei kein Anspruch auf Zuteilung besteht.

Öffentliches Angebot bis 18. April

Schuldverschreibungen, die nicht auf Grund der Ausübung von Bezugsrechten gezeichnet werden, werden bis zum 18. April 2017 (12.00 Uhr MEZ) Investoren in Deutschland und Österreich zum Erwerb angeboten. Laut EYEMAXX ist es geplant, die Wandelanleihen ab 21. April 2017 in den Freiverkehr (Open Market) der Frankfurter Wertpapierbörse einzubeziehen.

Emissionserlös

Der Mittelzufluss aus der Wandelanleihe soll insbesondere der Finanzierung von Immobilienprojekten der EYEMAXX Real Estate AG und für Ausbau- und Modernisierungsmaßnahmen des eigenen Immobilienportfolios dienen. Die Dealpipeline des Unternehmens beläuft sich nach eigenen Angaben aktuell auf rund 400 Millionen Euro.

Hinweis: Der gebilligte Wertpapierprospekt mit den für das Angebot maßgeblichen Emissionsbedingungen ist hier abrufbar.

Projekt-Pipeline

EYEMAXX beabsichtigt, die aktuell vorherrschenden guten Marktopportunitäten zu nutzen, um die bestehende Projektpipeline weiter auszubauen. Der Fokus liegt dabei auf den Kernmärkten Deutschland und Österreich. So hat die Immobilien-Gesellschaft bereits einige neue großvolumige Wohnimmobilienprojekte sowie gemischt genutzte Projekte in Vorbereitung. Für die Umsetzung von neuen Wohnbauprojekten in Wien und im Rhein-Main-Neckar-Gebiet befindet sich EYEMAXX nach eigenen Angaben in fortgeschrittenen Verhandlungen. Auch in Berlin werden momentan großvolumige Wohnbauprojekte geprüft.

Im ersten Halbjahr 2017 ist der Start von Baumaßnahmen bei einigen großen Projekten geplant, wie zum Beispiel beim „Postquadrat“ in Mannheim, dem bisher größten Projekt der Firmengeschichte mit einem Projektvolumen von rund 170 Millionen Euro, sowie bei den Wohnprojekten „Park Apartments Potsdam“, „Lindenauer Hafen“ in Leipzig und „Rustenfeld Apartments“ in Wien.

Bestandsimmobilien sind neben der Entwicklung von Immobilienprojekten die zweite Säule des Geschäftsmodells von EYEMAXX. Auch künftig sollen vollvermietete Gewerbeimmobilien in Deutschland und Österreich als Bestandsobjekte gehalten werden, um stetige Cashflows aus Mieteinnahmen in Kombination zu den Entwicklerrenditen zu erzielen.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: pixabay.com/de/mauer-steine-wand-hauswand-450106/

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe EYEMAXX Real Estate AG 2012/2017

Unternehmensanleihe EYEMAXX Real Estate AG 2013/2019

Unternehmensanleihe EYEMAXX Real Estate AG 2014/2020

Unternehmensanleihe EYEMAXX Real Estate AG 2016/2021

Zum Thema:

Projekt abgeschlossen: EYEMAXX übergibt Leipziger Medizinzentrum „Thomasium“ an Käufer

EYEMAXX Real Estate AG: Einigung über Teilverkauf beim „Postquadrat“ in Mannheim – Kaufpreis soll bei 45 Millionen Euro liegen

EYEMAXX Real Estate AG steigert Gewinn in 2015/16 auf 5,85 Millionen Euro

EYEMAXX Real Estate AG: Anleihe 2012/17 (A1MLWH) behält Investment Grade-Rating „BBB-“ – Alle EYEMAXX-Anleihen aktuell über pari

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü